Crunchyroll: Statement zur Kritik an Eigenproduktionen + HTML5-Player

Vor wenigen Tagen verkündete der Crunchyroll-Mutterkonzern Ellation die Gründung einer Abteilung für die Produktion eigener Shows. Mit »High Guardian Spice«, einer neuen Animationsserie, die von den Verantwortlichen als »Anime-inspiriert« bezeichnet wurde, kündigte man auch gleich die erste Eigenproduktion an.

Viele Fans scheinen die Begeisterung von Crunchyroll allerdings nicht so ganz zu teilen. Der auf YouTube veröffentlichte Trailer bekam so viele Downvotes, dass Crunchyroll daraufhin die Anzeige der Likes und Dislikes abgeschaltet hat. Ein Video des YouTubers Digibro, in dem dieser Crunchyroll heftig kritisiert, erreichte innerhalb eines Tages über 500.000 Aufrufe. Mit über 40.000 Likes stimmten viele Zuschauer der Kritik, dass man das Geld lieber in neue Anime-Lizenzen investieren oder den Dienst verbessern sollte, zu.

Nun hat Crunchyroll mit einem Statement auf die Kritik reagiert. Dort dankt man den Fans für das »ehrliche und leidenschaftliche« Feedback, das man sich »zu Herzen genommen hat« und betont, dass die Produktion von Crunchyroll Originals keine negativen Auswirkungen auf andere Projekte haben wird. Crunchyroll ist bemüht, »so viel Anime wie möglich« für seine Zuschauer in immer mehr Regionen bereitzustellen. Zudem erklärt der Streaming-Anbieter, dass man auch ein Studio in Tokio eröffnet hat, um direkt mit den Schöpfern von Anime-Produktionen zusammenarbeiten zu können.

Crunchyroll betont außerdem, dass es das Wichtigste für sie ist, Erkenntnisse und Einnahmen zurück nach Japan zu senden. So hat man im letzten Jahr bereits Tantiemen von über $100 Millionen USD an japanische Unternehmen gezahlt.

Der VoD-Anbieter hat in dem Statement zudem bestätigt, dass man bald einen HTML5-Player veröffentlichen wird. Bisher nutzte Crunchyroll auf seiner Webseite nur einen Player auf Flash-Basis. Diese Technologie stammt noch aus den Frühzeiten des Internets und soll aufgrund großer Sicherheitslücken bald nicht mehr von den Browser-Anbietern unterstützt werden. Ein HTML5-Player war deswegen auch das meistgewünschte Feature der Nutzer.

Bereits am Dienstag soll ein Viertel aller Crunchyroll-Nutzer den neuen Player erhalten. Im September wird dieser dann für alle Nutzer der Webseite zur Verfügung stehen. Wer nicht so lange warten will, kann den Kundenservice von Crunchyroll anschreiben, um eine Anleitung zu erhalten, mit der man den neuen Player bereits aktivieren kann.

Quelle: Crunchyroll

Kommentare

106 Kommentare und Antworten zu "Crunchyroll: Statement zur Kritik an Eigenproduktionen + HTML5-Player"

avatar
Neueste Älteste
Light
Gast
Light

Verdient. Weg mit dem Ami-Müll.

Haku
Gast
Haku

Avatar – Herr der Elemente ist auch »Ami-Müll«…

Light
Gast
Light

Ich weiß kann auch weg die Scheiße.

sad dude
Gast
sad dude

Du würdest auch keinen Sack Stein kaufen und auf einen Diamanten hoffen.

GameWave
Gast
GameWave

Ich sage mal so RWBY ist aus den USA und zählt als Anime… oder The King’s Avatar ist aus China und zählt als Anime 😉

Immer wenn etwas gut ist und nicht aus Japan kommt wird es als Anime angesehen ansonsten heißt es immer das Animes nur aus Japan kommen »dürfen« (obwohl in japan selbst eigentlich alles was mit Animation zu tun hat ein Anime ist…)

Naja in meinen Augen ist Anime aber einfach der Stil der sich über die Jahre entwickelt hat und ob eine Serie sich an den stärksten Merkmalen Orientiert z.B. die Augen. Dann ist es meiner Meinung nach ein Anime.

Was Crunchyroll da macht weiß ich nicht wirklich wie es am ende aussieht aber aktuell sieht es noch zu Cartoon mäßig aus.

sad dude
Gast
sad dude

»RWBY […] zählt als Anime« ist eine sehr umstrittene Aussage.

Guts
Gast
Guts

Die Leute heulen doch eh nur rum weil sie einen prinzipiellen Hass gegen Cartoons haben, ist ja hinreichend bekannt wie die Einstellung einiger Fans ist…

sad dude
Gast
sad dude

Und weil die Produktion von Cartoons nicht kostenlos ist. Also nein.

Mangabanger
Gast
Mangabanger

Nicht zu vergessen die Agenda dahinter.

hiteis22
Gast
hiteis22

Fände es besser wenn man mehr Geld in Co-Produktionen stecken würde, damit man mal ein paar mehr Anime hat die in Richtung Attack on Titan Niveau gehen. Beispielsweise der Anime Golden Kamuy hat zwar ein gutes und unverbrauchtes Konzept, aber bleibt halt auf Durchschnittsniveau weil einfach das Budget zu niedrig ist.

qwe
Gast
qwe

Den Schlag ins Gesicht hat sich Crunchyroll sowas von verdient.
Welcher Animefan will einen AMERIKANISCHEN Cartoon auf einer ANIME Streamingplattform der noch dazu von einem Haufen Feministen und SJWs produziert wird, deren Hauptaugenmerk auf der Diversität sowohl im Produktionsteam (100% weibliches Team) als auch in der Serie (schwarze Charaktere) liegt.
Zum Glück sind die Japaner unbelastet von so einem Müll und ziehen einfach nur ihr Ding durch.

Dru
Gast
Dru

»Zum Glück sind die Japaner unbelastet von so einem Müll und ziehen einfach nur ihr Ding durch.«

Da irrst du dich gewaltig. Ich sag nur New Life + (unter anderem).

Marc
Gast
Marc

Wau, bist ein ganz stolzer Frauenhasser und Rassisten, hm? Anders kann ich mir nicht erklären, wie man sich an einem weiblichen Team und die Bemühung um Multikuluralität so aufregen kann. Einfach mal nicht so unnötig aufregen und Hass verbreiten.

qwe
Gast
qwe

Dein Kommentar ist absolut lächerlich:
Ich störe mich nicht an dem weiblichen Team, sondern daran, dass sie es als divers bezeichnen was absolut lächerlich ist.
Und an der Multikulturalität stört mich, dass sie es nur zwecks der Multikulturalität machen und nicht sinnvoll in der Story verwenden.

Marc
Gast
Marc

Wie willst du den Einsatz von Multikulturalität jetzt schon beurteilen können, du hast doch noch nichts gesehen?! Das jetzt schon beurteilen zu wollen ist lächerlich, und das erlaubst du dir nur aufgrund der offensichtlichen Vorurteile, die deinen Kopf vereinnahmt haben.

JeffPa
Gast
JeffPa

Wir haben schon was davon gesehen. Nämlich im Trailer, in dem es mehr um »Diversität« im Cast und in der Produktion ging, als um die eigentliche Show. Kleines Beispiel: Die japanische Zeichnergruppe »CLAMP«, verantwortlich für zum Beispiel »Card Captor Sakura«, besteht zum Beispiel auch nur aus Frauen. Die schrien aber auch nicht schon VOR Veröffentlichung ihres ersten Werkes »Wir sind weibliche Produzenten und damit besser als ihr alle!« In die Welt.

VoidSeeker
Gast
VoidSeeker

Das hat absolut nichts mit Frauenhass zu tun. Ich frage mich warum man das Geschlecht da überhaupt mit einbeziehen muss. Oder macht es den Anime jetzt magisch »besser« wenn das Autoren Team zu 100% aus Frauen besteht? Ich glaube nicht. Und divers ist daran auch nichts. Das ganze ist einfach nur ne Lachnummer in vielerlei Hinsichten.

Haku
Gast
Haku

Ich glaube viele Anime-Fans würden sich über Avatar – The last Airbender und Korra auf nem Streaming-Anbieter freuen 😛

sad dude
Gast
sad dude

Amazon Prime? lulz.

Jack
Gast
Jack

Niemand will auf einer Anime-Streamingplattform amerikanische Cartoons sehen…

Guts
Gast
Guts

Weil Crunchyroll für immer und ewig eine reine Anime-Streamingplattform sein muss und sein Sortiment niemals erweitern darf! Schon mal daran gedacht, dass CR auch mal abseits der Anime-Fans auf Kundenfang gehen möchte oder auf diesem Wege Cartoon-Fans auf Animes aufmerksam machen möchte? Stimmt, das wäre ja Hochverrat!

Zwenti
Gast
Zwenti

Tja dann werden sie auch mit der Konsequenz leben müssen dass viele Leute kein Abo mehr abschließen. Mal sehen wer am längeren Hebel sitzt! 🙂

BtW: Frag mal bei EA und Dice nach wie das so läuft, wenn man gegen die Wünsche der zahlenden Kundschaft entwickelt. 😉

Guts
Gast
Guts

Dann muss CR halt hoffen, dass nicht alle so engstirnig sind und wegen ein paar »andersartigen« Serien direkt ihr Abo kündigen.

Bei EA war es außerdem eine ganz andere Situation, das weißt du bestimmt auch selbst 😉

Guts
Gast
Guts

Wenn ich mir hier wieder Aussagen wie »Ami-Müll« oder »Cartoon-Mist« durchlesen darf, dann zeigt sich wieder das wahre Gesicht der Anime-Fans. Auf der einen Seite beklagen sie sich ständig über angeblich Vorurteile (Anime-Fans seien pervers etc), auf der anderen Seite sind sie sich aber selbst nicht zu schade bei jeder Gelegenheit haltlos über ausländische Produktionen, speziell die aus Amerika, herzuzieren. Deshalb haltlos, weil sie trotz mehrmaliger Nachfragen nur sehr selten nachvollziehbare Gründe nennen können. Und bei so einer Denkweise haben Anime-Fans eine Seite wie CR erst gar nicht verdient! Da darf sich CR von mir aus gerne komplett umorientieren. Dann können die Fans ja wieder rum heulen, weil Anime nicht weit genug verbreitet ist, um später wieder zu jammern weils denen plötzlich doch zu beliebt geworden ist…

Dru
Gast
Dru

Da kann ich dir einfach nur kompromisslos zustimmen.

Nwo
Gast
Nwo

Ich ebenfalls! Guts hat zu 100% recht, auch wenn der standard mitläufer Anime fan, eh nicht im Stande ist solche Kritik aufzunehmen…

Elli
Gast
Elli

Ich stimme ihm ebenfalls zu. Manchmal überregeagieren einige der Animefans gleich…

sad dude
Gast
sad dude

»Und bei so einer Denkweise haben Anime-Fans eine Seite wie CR erst gar nicht verdient!«
Nur weil ein paar Animefans »Cartoons« nicht mögen? Nice troll.

qwe
Gast
qwe

Ich kann dem leider nicht zustimmen, wenn ich mir beliebte Cartoons wie
Rick and Morty ansehe kann ich nur den Kopf darüber schütteln wie man sich sowas reinziehen und auch noch lustig finden kann.

Haku
Gast
Haku

Und vermutlich feiern sie Avatar auch noch, weil sie es für nen Anime halten… Viele denken Ami-Cartoons sind immer sowas wie Simpsons… dabei ist sogar Avatar sehr Animehaft und das als Ami-Cartoon.

Marc
Gast
Marc

Zwingt dich irgendjemand Rick & Morty zu gucken und lustig zu finden? Nur weil du offensichtlich unfähig bist, andere Meinungen zu akzeptieren, heißt das nicht, dass es CR nicht erlaubt ist ihr Repertoire zu erweitern. Einfach nicht angucken, fertig.

Guts
Gast
Guts

@sad dude:
»Nur weil ein paar Animefans »Cartoons« nicht mögen? Nice troll.«
Wenns nur ein paar wären, die negative Einstellung gegen US-Produktionen ist weit verbreitet, dabei geht es nicht nur um Cartoons. Und dabei ist das nicht nur ein »nicht mögen« es hat sich ein regelrechter unbegründeter Hass gebildet.

@qwe:
»Ich kann dem leider nicht zustimmen, wenn ich mir beliebte Cartoons wie
Rick and Morty ansehe kann ich nur den Kopf darüber schütteln wie man sich sowas reinziehen und auch noch lustig finden kann.«
Weil Rick und Morty repräsentativ für alle Cartoons stehen? Und unter den Animes gibt es natürlich keine schlechten Serien, da sind alle immer völlig hochintelligent, witzig und niveauvoll, nicht wahr?

@haku;
Gibt welche die reagierten ziemlich gereizt als man sie darauf ansprach, dass Avatar gar kein Anime sei. Sie wollten die Serie nur akzeptieren wenn es eine Anime ist. Gab auch einen, der fand die Serie danach plötzlich nicht mehr gut xD

Seth
Gast
Seth

Ich muss Guts zustimmen. Einige Kommentare von den Anime-only Leuten sind mal wieder vollkommen peinlich.

Italo Beat Boy
Gast
Italo Beat Boy

Hätte nicht gedacht, dass ich einem Shitstorm so sehr zustimmen würde wie diesem hier.

Ja, mir sind diese Nachrichten seit einigen Tagen bestens bekannt und genau wie die meisten Anime-Fans teile ich diese Ansichten hier ausnahmsweise. Wir sind in erster Linie Anime-Fans und wollen daher auch jede Menge Animes sehen, der japanische Markt bietet da soviel an, dass ich ohne meine Anime-Liste vielleicht schon die Hälfte vergessen hätte. Daher sehe ich auch nicht ein, dass CR jetzt UNSER Geld dafür ausgibt, um solch einen belämmerten SJW-Cartoon rauszubringen, der von irgendwelchen Feminazis kreiert wurde, die kein Mensch kennen lernen will (ohne Mist, vor diesen Frauen, die daran arbeiten, würde jeder wegrennen).

Normalerweise bin ich eher jemand, der mehr gegen den Strom schwimmt als mit. Aber in diesem Fall kann ich die Unmut aller, die sich beschweren, voll und ganz verstehen. Ich mein, hat irgendwer nach diesem Cartoon-Mist gefragt? Nein, das niemand! Was wir wollten waren mehr Anime-Lizenzen und der jahrelange Request nach HTML5-Player. Letzteres ist immer noch nicht der Fall.

Aber falls ich euch mal ein Tipp geben darf: Falls bei euch die Videos auf CR genauso ruckeln wie bei mir und es öfter zu Stoppern kommt, holt euch am besten die Crunchyroll-App. Von der App aus habt ihr keine Schwierigkeiten mehr. Autoplay funktioniert zwar nicht ganz vernünftig, aber immerhin gibt’s keine Ruckler oder völlige Abstürze mehr und ihr habt volle 1080p. Probiert’s aus!

Marc
Gast
Marc

Was gibt dir das Recht, diese Frauen als Feminazis zu beschimpfen, NUR, weil sie als reines Frauenteam zusammenarbeiten? Wie kann man im Jahr 2018 so verallgemeinern & sich von ein wenig Emanzipation so angegriffen fühlen?
Selten ’ne lächerlichere Begründung gelesen.

Zwenti
Gast
Zwenti

Genau! Reines weißes Frauenteam! Welches darauf noch stolz ist „rein“ zu sein. Klingt gar nicht nach einer gewissen Ideologie nur umgelegt auf die Geschlechterfrage! Ich mag den Begriff Femnazis auch nicht (weil es dieses Drecks-Regime bagatellisiert) , nur kommt es dem, was gerade gesellschaftlich von manchen erzwungen werden soll, schon sehr nahe (ideologisch gesprochen).

Wo in einer Blase leben Emanzipation sein soll, musst du mir auch einmal erklären. Emanzipation wäre es ein durchmischtes Team zu leiten weil man die beste ist. Nicht einen Save Space zu generieren, in dem man unter sich ist.

Micha
Gast
Micha

Dann beschäftige dich doch mal mit den Personen, die an der Produktion beteiligt sind und ihren »Twitter-Eskapaden«, allen voran Kate Leth.

xygirl
Gast
xygirl

Zumindest ist diese Kate Leth ein Feminazi. Schau dir mal ihr Twitter-Profil an.
»men are trash«
»kill all men«
»i hate men«
Und so weiter und so weiter…

Marc
Gast
Marc

Ich hab nicht einen Tweet gefunden der sowas aussagt. Wenn sie sowas geschrieben hat, finde ich das auch nicht ok, trotz alledem kann man nicht alle Frauen des Teams über einen Kamm scheren, das ist unheimlich engstirnig.
Für mich ist die Unterstützung anderer Frauen durchaus ein positiver Aspekt, außer natürlich, man überdramatisiert und schmeißt alle Frauen in die selbe Schublade.
Ich bin erschrocken darüber, wie diese Frauen hier gehasst und niedergemacht werden. Ich bin sicher auch nicht für solche, die Männer übertrieben hassen, aber gleichzeitig sehe ich, dass manche Genossen richtige Arschlöcher sind und man weiß nie, was diesen Frauen passiert ist und wie sie bis dato von Männern behandelt wurden. Diese schwarz-weiß Denken finde ich unfair und ich bin enttäuscht, wie viele von euch das anscheinend nicht mal ansatzweise hinterfragen.
Sich als männlicher Otaku über Feminazis aufzuregen und im gleichen Atemzug selbst sehr grenzwertige Aussagen über Frauen zu machen… Gruselig, mehr kann ich dazu nicht sagen.

xygirl
Gast
xygirl

»und man weiß nie, was diesen Frauen passiert ist und wie sie bis dato von Männern behandelt wurden.«

Das legitimiert Hass auf Männer? Dann wäre es für dich auch ok wenn jemand zum Nazi wird weil er in der Schule von einem Türken geschlagen wurde?

Sorry, aber du versuchst hier etwas in Schutz zu nehmen, was es nicht wert ist in Schutz genommen zu werden. Das Verhalten, welches diese Frau an den Tag legt, ist nicht mit schlechten Erfahrungen mit Männern zu begründen. Wenn doch, sollte sie sich lieber psychologische Hilfe suchen, anstatt sich wie ein Arsch aufzuführen. Aber in Zeiten von Trump, den Leuten die mehr als 2 Geschlechter fordern und denen die die Erde als eine Scheibe sehen, ist anscheinend alles möglich.

VoidSeeker
Gast
VoidSeeker

»Ich hab nicht einen Tweet gefunden der sowas aussagt.«
Hier viel Spaß damit: https://www.facebook.com/story.php?story_fbid=1059051084279316&id=364917667025998

Mangabanger
Gast
Mangabanger

@ Marc Nichts weiter als ein Haufen Strohmannargumente. Lächerlich.

Marc
Gast
Marc

@xygirl: Natürlich ist das nicht ok, aber man sollte immer versuchen, mögliche Ursachen zu finden um die Person besser zu verstehen. Hass mit mehr Hass zu begegnen hat noch nie jemandem geholfen, aber genau das passiert hier gerade und das finde ich ekelhaft.
Ich weiß auch nicht, was du gegen Menschen hast, die sich mehr als 2 Gender wünschen. Offensichtlich gibt es solche, die es sich wünschen und brauchen und solange es mich nicht betrifft oder angreift sollen sie doch machen?!
Übler Kindergarten, der hier abgeht, ein Kommentar feindseeliger, als der andere… Traurig. Da tun sich rein menschlich Abgründe auf, aber seid ruhig weiter stolz auf den Hate, den ihr hier verbreitet.

Mangabanger
Gast
Mangabanger

@ Marc Mit Hate hat das nichts zu tun. Du solltest dir erstmal die Kommentare durchlesen bevor du so einen Schwachsinn verbreitest. Traurig und ekelhaft ist einzig und allein deine Ignoranz. Du hast offentsichtlich nicht den blassesten Schimmer worum es hier geht.

Dru
Gast
Dru

An sich ist es ja kein Problem, dass das Team hinter High Guardian Spice nur aus Frauen besteht. Aber das dann als Zeichen für Vielfalt nutzen? Die Ironie springt einem förmlich ins Gesicht.

Und wegen Eigenproduktionen allgemein…who cares? Ich bin mir nahezu 100%ig sicher, dass kein Mensch jeden einzelnen Anime liebt. Jeder hat einen oder mehrere Anime, die man nicht mag oder sogar hasst. Was ist also so anders daran, dass man mit der Abo-Gebühr neben solchen Anime auch Eigenproduktionen mitfinanziert? Das ist einfach nur dummes Weeb-Gelaber.

sad dude
Gast
sad dude

Nein, ist es nicht. Wenn man nicht mal für DE mitlizensiert (waren ja einige Serien in der letzten Season), ist wohl nicht unbedingt Geld im Übermaß da.
Und wenn mehr Anime zur Verfügung stehen, stehen auch mehr Anime zur Verfügung, die man mögen kann.

Kazan
Gast
Kazan

Wenn etwas Crunchyroll nicht mit lizenziert hat entweder schon jemand die Rechte bei uns, dann ist es meistens KSM oder Universum, die keine Simulcast anbieten. Das wird bei Angels of Death auch so sein, ohne Grund läuft im deutschsprachigen Europa als einziges nicht. Sieht man auch bei Overlord 3, was erst 2020 bei KSM erscheint.

Zum anderen wird es dann für den deutschsprachigen Raum einfach keine Rechte geben. Es gibt halt immer noch Lizenzgeber, die einen Simulcast nur in den englischsprachigen Gebieten zulassen und den Rest der Welt aussperren.

Das einzige was man Crunchyroll anlasten kann, wenn ein Sprachgebiet (z.B. französisch) schon weg ist, dass man dann nur für das englische Sprachgebiet lizenziert und sich nicht um die anderen bemüht. Wird wohl zu aufwendig sein, weil man dann für jedes einzelne verhandeln muss.

sad dude
Gast
sad dude

Genau, und darum sollte man sich eher bemühen, denn es ist schon eher unwahrscheinlich, dass man z.B. Ginga Eiyuu Densetsu: Die neue These etc. nicht hätte lizensieren können.