Episodenanzahl von »ImoImo« steht fest

In knapp zwei Wochen startet die Anime-Umsetzung von »Ore ga Suki nano wa Imōto dakedo Imōto ja nai« (The One I Love is My Little Sister But She’s Not a Little Sister) im japanischen Fernsehen. Nun wurde bekannt gegeben, dass die Serie aus insgesamt zehn Episoden bestehen wird.

Der Anime entsteht unter der Regie von Hiroyuki Furukawa (My First Girlfriend is a Gal) bei den Studios NAZ und Magia Doraglier. Furukawa ist ebenfalls für das Charakterdesign zuständig, während Yūichirō Momose die Serienkomposition verantwortet. Masakazu Miyake (Girls‘ Last Tour) fungiert als Art-Director, während Kisuke Koizumi für den Sound zuständig ist.

Werbung

Der Opening-Song wird von Purely Monster (A Centaur’s Life) beigesteuert, während Junjō no Afilia (My First Girlfriend is a Gal) für das Ending zuständig ist.

Die Light-Novel-Reihe von Seiji Ebisu startete im letzten Jahr und umfasst bereits sechs Bände. Die Anime-Adaption wird ab dem 10. Oktober im japanischen Fernsehen ausgestrahlt.

Trailer:

Darum geht es: 
In der Reihe geht es um die jüngere Schwester Suzuka Nagami und den älteren Bruder Yū Nagami. Suzuka ist eine hübsche Schülerin des dritten Jahrgangs, die ausgezeichnete Noten hat und zudem die Schulratspräsidentin ist. Sie schreibt einen Roman über eine kleine Schwester, die in ihren älteren Bruder verliebt ist und gewinnt damit sogar einen Preis.

Quelle: pKjd

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar