»InuYasha«-Filmreihe ab heute bei ProSieben MAXX

Bereits vor einiger Zeit gab ProSieben MAXX bekannt, dass man die Filmreihe zur beliebten Serie »InuYasha« als deutsche TV-Premiere ausstrahlen wird. Heute Abend geht es mit dem ersten Film los.

Einen genauen Überblick über die TV-Termine findet ihr weiter unten. Alle Filme sind nach der TV-Ausstrahlung wie gewohnt für jeweils sieben Tage in der Mediathek des Senders auf Abruf verfügbar.

Die »InuYasha«-Filme wurden bereits vor geraumer Zeit von KAZÉ auf DVD veröffentlicht und sind seit heute auch auf Blu-ray erhältlich. Neue Episoden der TV-Serie erscheinen seit dem 31. August auf DVD und Blu-ray.

»InuYasha«-Filme bei ProSieben MAXX:

26. Oktober 2018, 20:15 Uhr: »InuYasha Movie 1 – Affections Touching Across Time«
Im ersten Film von 2001 bekommen es Inuyasha und Kagome mit dem Mottendämon Hyôga zu tun. Ein halbes Jahrtausend zuvor hatte Inuyashas mächtiger Vater den Yôkai besiegt, nun erweckt das Juwel der vier Seelen zunächst seinen Sohn Menômaru und dessen Diener, die flugs Rachepläne schmieden. Menômaru kann von anderen Menschen Besitz ergreifen und nutzt diese Fähigkeit, um die Freunde gegeneinander auszuspielen.

2. November 2018, 20:15 Uhr: »InuYasha Movie 2 – The Castle Beyond the Looking Glass«
Naraku ist besiegt, wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist! Jede Nacht seither aber scheint der Vollmond, Nacht für Nacht! Was kann das bloß bedeuten? Mirokus Lehrmeister hält es für ein schlechtes Omen und warnt vor der Ankunft eines mächtigen Dämons. Hat die legendäre Mondprinzessin Kaguya etwas damit zu tun? Offenbar wurde sie von Mirokus Großvater einst in einen Spiegel gebannt. Der zweite Film von 2002 greift das Volksmärchen von Prinzessin Kaguya auf.

9. November 2018, 20:15 Uhr: »InuYasha Movie 3 – Swords of an Honorable Ruler«
Zwei Schwerter hinterließ der Hunde-Yôkai Inu no Taishô seinen Söhnen Sesshômaru und Inuyasha: Tensaiga und Tessaiga. Doch es gibt noch ein drittes Schwert, das lange versiegelt war und erst in Kagomes Zeit erneut auftaucht: So’unga. Dieses Schwert der Unterwelt, das mächtigste der drei, ergreift von Inuyasha Besitz. Sein neuer Blutdurst ruft schnell Sasshômaru auf den Plan. Im dritten Film von 2003 kommt es zum Kampf zwischen den beiden rivalisierenden Brüdern.

16. November 2018, 20:15 Uhr: »InuYasha Movie 4 – Fire on the Mystic Island«
Im vierten Film von 2014 retten Inuyasha und seine Freunde ein kleines Mädchen vor einem Meeresmonster. Das Mädchen gibt sich als Hanyô, als Halbdämon wie Inuyasha, zu erkennen. Sie ist von einer Insel geflohen, die von vier Kriegsgöttern beherrscht wird und bittet um Hilfe. Vor 50 Jahren war Inuyasha mit Kiykô schon einmal auf dieser Insel und trug von diesem Besuch eine Narbe davon. Er weiß, dass dort viele Gefahren lauern, macht sich aber mit Kagome dennoch auf den Weg, um den Dämonenkindern zu helfen.

Quelle: ProSieben MAXX

Kommentare

18 Kommentare und Antworten zu "»InuYasha«-Filmreihe ab heute bei ProSieben MAXX"

avatar
Neueste Älteste
KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Danke, aber ich schaue gerne ohne Werbung, daher alle 4 Filme auf Anime on Demand. 😉

Fährmann
Gast
Fährmann

Bei mir kam es heute aber auch per Amazon ;D um mal noch ne Alternative zu nennen ^^

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Ich denke Herr Fährmann, das du Sammler bist? Daher ist die Alternative natürlich nachvollziehbar^^

Fährmann
Gast
Fährmann

Nicht Bei allen aber manche schon ja ^^

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Auch wieder wahr^^

robert
Gast
robert

und was ist den mit den folgen 105 bis 167 für prosieben maxx hat einer eine vermutung wann das kommt auf prosieben maxx als TV-Premiere meine ich mit den folgen 105 bis 167 inuyasha

Rina
Gast
Rina

Die neuen Folgen werden schon irgendwann bei Maxx laufen. Wann das passieren wird, kann aktuell noch keiner sagen und Vermutungen müssen sich nicht bewahrheiten. Insofern entweder Geduld haben oder die bereits erhältlichen neuen Folgen kaufen / bei AOD ansehen, wenn du es gar nicht abwarten kannst. Ständig nachfragen bringt nämlich nichts, du wirst schon davon lesen, wenn neue Folgen bei Maxx angekündigt werden.

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Warte es doch mal ab… ist ja nicht zum Aushalten deine Ungeduld. Du bist das beste Beispiel bei der Anime Community (im negativen Sinne) das »Fans« nicht mal etwas Geduld haben können. Es wird alles noch kommen. 😉

Darryll
Gast
Darryll

Nein, ich lass‘ die Filme aus. Ich kenne zwar die Serie, hab aber deutlich zu wenig Folgen davon gesehen…

shinji
Gast
shinji

Oh mein Gott..ich sage nur:

„Seschumaru Sama“ (ausgesprochen)

Und es gibt tatsächlich einige, die das begrüßen…

Sabrina
Gast
Sabrina

Also ich habe es noch begrüßt das war total komisch. Und erst kidata, Mensch sie heißt doch Kiyara! 🤦‍♀️😈😓 Oder irre ich mich da!

asuka89
Gast
asuka89

@Sabrina , du siehst richtig, übrigens kilala (Original Aussprache aus Jap.)
da haben die syncro chefs echt mist gebaut, denn L wird fast immer im deutschen als R ausgesprochen.
zudem brauch man keine Japanische verbundenheit ausdrücken, mit dem neechan, sama, obasa oder chan.
Diese Bezeichnungen braucht man nicht, da es im deutschen einen eigenen Begriff für die jeweiligen gibt
neechan/neesan = schwester
die japanische art etwas zu verniedlichen mit diesen ausdrücken macht man im deutsch zum beispiel mit Spitznamen
z.b. Kagome = kagolein oder so ähnlich.

Mein Fazit aller Inuyasha Filme, das Syncro Studio sollte dicht machen, fürs 21. Jahrhundert ist das echt nicht gelungen.
Sowas hat man 1990 noch als Meisterleistung gewertet, aber heute ist das nicht mehr gesellschaftsfähig, bei HD sollte der gesprochene ton genau zur bildlichen Mundbewegung passen.

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Ich rege mich da eher nicht auf, da ich die InuYasha Filme einmal nur schaue, genau wie die Serie, für die Sammler ist das natürlich eine andere Sache.

wilko
Gast
wilko

@asuka
Das Synchronstudio hat dort nur »teilweise« die Schuld an dieser übertrieben Synchro. Man hat damals Fans die Synchro anfertigen lassen (Das »Inuyasha Fanprojekt« wenn ich mich richtig errinere)
Was im ersten Moment nach einer tollen Chance klingt, dass sämtliche Kontinität der TV Serie gewahrt bleiben würde, wurde von diesen Leuten allerdings gnadenlos zunichte gemacht.
Völlig übertrieben wurde sich nahezug eins zu eins an die japanische Vorlage gehalten. MIt Suffixen, Namenskorrekturen usw.

Somit sind die Filme leider ein schönes Beispiel dafür wie einige Fans nichts außer dem Original zulassen und keinerlei kreative oder passende Änderungen tolerieren…
Sehr schade…

Jigen
Gast
Jigen

Diese Fans sind am Ende eben nur Fans und haben eigentlich keinen blassen was eine gute deutsche Synchro eigentlich ausmacht. Siehe auch die anstrengende Sailor Moon Crystal Synchro. Moon Prism Power Make Up! Klingt total supi wenn ansonsten nur deutsch gesprochen wird, nicht. Die arme Frau Bohlmann.

Mana
Gast
Mana

In der Serie sind aber einige Fehler drin, klar wollte man das dann verbessern. Zwar hat mans in einigen Punkten doch etwas übertrieben aber trotzdem muss man nicht alles davon schlecht reden und dafür die TV-Synchro besser als sie letztendlich war. 😉

shinji
Gast
shinji

@Mana: „Seschumaru-Sama“…

Mana
Gast
Mana

Ich schätze mal die haben da auch eher nur die DVD Variante bekommen? – jedenfalls sah ich im Bild beim reinsehen da auch die unschönen Striche teils im Bild die ich von der Kaufversion kenne…in der Serie gabs die ja genauso. Fällte bei neueren TVs heutzutage ja noch mal mehr auf.