WAKANIM erreicht eine Million registrierte Nutzer

Der VoD-Anbieter WAKANIM gab heute bekannt, dass mittlerweile über eine Million Nutzer auf der Plattform registriert sind. Damit ist WAKANIM der größte europäische VoD-Anbieter, der sich auf Anime spezialisiert hat.

WAKANIM existiert bereits seit 2009 in Frankreich. Seit Herbst 2017 ist das Angebot auch hierzulande verfügbar. WAKANIM konzentriert sich hauptsächlich auf Simulcasts, ergänzt in Deutschland aber auch fortlaufend seinen Katalog um Titel des Publishers peppermint anime.

In der aktuellen Season zeigt der VoD-Anbieter die Serien »Sword Art Online -Alicization-», »Goblin Slayer«, »Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai«, »DAKAICHI -My Number 1-», »GeGeGe no Kitarō« und »One Piece« (ab 12. November) im Simulcast.

Quelle: WAKANIM

Kommentare

9 Kommentare und Antworten zu "WAKANIM erreicht eine Million registrierte Nutzer"

avatar
Neueste Älteste
GaliaHero
Gast
GaliaHero

»WAKANIM existiert bereits seit 2009 in Frankreich.« Achso, deswegen hat man ne lange Zeit lang irgendwelche Werbung auf Französisch für Manga bekommen xD

Guts
Gast
Guts

Schon ziemlich wenig bei fast 10 Jahren, die zahlenden Abonnenten werden davon sogar nur einen Bruchteil ausmachen.

Richan Hatsune
Gast
Richan Hatsune

Die Nutzerzahl ist mir als Abonnent ziemlich egal. Der Videokatalog ist ausschlaggebend und der ist gerade zu winzig. AnimeOnDemand hat da deutlich mehr zu bieten unter anderem auch tolle Serien wie My Hero Academia. Auch bei Crunchyroll lohnt es sich mehr und selbst Netflix hat sein Anime-Angebot in den letzten Monaten extrem ausgebaut.

Kim
Gast
Kim

Interessant wäre wie viele genau das Abo model benutzen, da man ja das meiste eh ohne ein Abo oder sich registrieren zu müssen sehen kann.

Momoko
Gast
Momoko

Wieviel Karteileichen sind dabei?

Registrierte Nutzer sagt gar nichts aus. Ich bin auch registriert, habe aber derzeit kein Abo dort und nutze es derzeit auch nicht. Relevant wäre hier die Nutzungszahhl.

Sobald ein Nutzer registriert ist bleibt er in der Regel registriert, sofern er sich nicht löschen lässt. (Was übrigends die wenigsten desintrisierten machen).

Wichtiger wären hier Angaben über Abrufzahlen und Abozahlen. Denn nur daran lässt sich ein wirkliches Wachstum ablesen.