Japanische Synchronsprecherin Toshiko Fujita ist gestorben

Die japanische Talentagentur Aoni Production verkündete heute die traurige Nachricht, dass die Synchronsprecherin Toshiko Fujita am 28. Dezember 2018 aufgrund von invasiven Brustkrebs im Alter von 68 Jahren verstorben ist.

Fujita lieh ihre Stimme unter anderem dem Charakter Dai aus »Dragon Quest«. In »Digimon Adventure« war sie als Tai Yagami zu hören und in »Chihayafuru« als Taeko Miyauchi. Zuletzt sprach sie Big Mom aus »One Piece« im Fischmenschen-Arc.

Werbung

Möge sie in Frieden ruhen!

Quelle: Aoni Production

Kommentare

14 Kommentare und Antworten zu "Japanische Synchronsprecherin Toshiko Fujita ist gestorben"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Mios89
Gast
Mios89

R.I.P.

xygirl
Gast
xygirl

RIP

Levi
Gast
Levi

RIP 🙁 Ich werde die Stimme von Big Mom aus One Piece echt vermissen.

Ruffy
Gast
Ruffy

Ruhe in Frieden, ich werde ihre stimme als Big Mom vermissen.

Chocopopz
Gast
Chocopopz

Wedding Cakeeeeee!!!!
R.I.P.

Chopper21
Gast
Chopper21

R.I.P.

Jacky
Gast
Jacky

Werde niemals ihre super Stimme von Big Mom vergesse, war eine tolle Seiyuu, R.I.P Toshiko Fujita-san.