Deutscher Sprechercast von »Black Clover«

Im März beginnt KAZÉ Anime mit dem Disc-Release der Serie »Black Clover«. Passend dazu gab der Publisher nun die Sprecher bekannt, die in der deutschen Fassung zu hören sein werden. Eine Auflistung findet ihr weiter unten im Artikel.

Das erste Volume mit den ersten zehn Episoden des Animes kommt voraussichtlich am 29. März 2019 in den Handel. Als Extra gibt es dabei ein 24-seitiges Booklet, ein 16-seitiges Artbook, Bonusclips sowie das Clean-Opening und -Ending. Die weiteren Volumes folgen im Abstand von jeweils zwei Monaten.

Animiert wird die Serie, die derzeit noch in Japan läuft, im Studio Pierrot unter der Regie von Tatsuya Yoshihara (»Die Monster Mädchen«). Itsuko Takeda (»Blue Drop«) ist für das Charakterdesign verantwortlich, während Minako Seki (»The Silver Guardian«) die Musik komponiert.

Für die deutsche Umsetzung hat KAZÉ die Berliner Oxygen Sound Studios (»Fairy Tail«) beauftragt. Jasmin Arnoldt (»Drifters«) übernimmt dabei die Dialogregie.

>> Manga bei Amazon bestellen
>> Anime bei Crunchyroll ansehen

Bei Amazon vorbestellen:
>> Vol. 1 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 2 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 3 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 4 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 5 (DVD | Blu-ray)

Deutscher Sprechercast:
Charakter Synchronsprecher
Asta Maximilian Artajo (Inaho Kaizuka, Aldnoah.Zero)
Yuno Jannik Endemann (Jinta Yadomi, AnoHana)
Noelle Jodie Blank (Hinami Fueguchi, Tokyo Ghoul (Live-Action))
Magna Imme Aldag (Tsubaki, Servamp)
Klaus Nils Nelleßen (Aoba Usami, Free! – Take Your Marks)
Luck Johannes Walenta (Hiyori Toono, Free! – Take Your Marks)
Yami Tino Kießling (Naoshi Kanno, Drifters)
Sekke Nick Forsberg (Keishin Ukai, Haikyu!!)
Lily Leonie Dubuc (Mikan Yuuki, To Love-Ru: Darkness)
Vanessa Jasmin Arnoldt (Reiko, Another)
Lotus Sven Fechner (Hammerhead, One Punch Man)
Mimosa Angelina Geisler (Lilith, Die Monster Mädchen)
Pater Bernd Egger (Abengane, Hunter x Hunter)
Asta als Kind Jonas Frenz (Akito Shukuri, Norn9)
Yuno als Kind Philipp Zieschang (Mark, Drifters)
Finral Sebastian Fitzner (Armin Arlert, Attack on Titan (Live-Action))
Salim Marc Bluhm (Sadayuki Mizoguchi, Haikyu!!)
Heath Christoph Drobig (Motohisa Tooya, Norn9)
Nash Carlos Fanselow (Akita Toushirou, Touken Ranbu: Hanamaru)
Seyhe Stefan Bergel (Shin’ichirou Inunaki, Triage X)
Charmy Peggy Pollow (Gon Freecss, Hunter x Hunter: Phantom Rouge)
Revchi Tim Sander (Light Turner, Death Note (Netflix))
Rekka Charlotte Uhlig (Happy, Fairy Tail)
Arlu Sarah Madeleine Tusk (Plue, Fairy Tail)
Julius Florian Hoffmann (Vegeta, Dragon Ball Super)
Gauche Bastian Sierich (Jako, Dragon Ball Super)
Erzähler Sven Brieger (Galand, The Seven Deadly Sins)

Handlung:
In einer Welt, die von Magie regiert wird, werden Asta und Yuno am selben Tag verwahrlost vor einer Kirche aufgefunden. Während Yuno unglaubliche magische Kräfte besitzt, ist Asta der einzige in dieser Welt ohne solche Macht. Im Alter von 15 Jahren erhalten beide ein Grimoire, das die Magie seines Nutzers bedeutend verstärkt. Astas Grimoire ist ein seltenes Exemplar mit Anti-Magie, die die Zauber seiner Widersacher negiert. Als wohlgesonnene Rivalen machen sich Yuno und Asta auf, ihren größten Traum zu verwirklichen: Zum König der Magier zu werden! Aufgeben ist dabei keine Option!

Quelle: KAZÉ Anime

Kommentare

40 Kommentare und Antworten zu "Deutscher Sprechercast von »Black Clover«"

avatar
Neueste Älteste
Levi
Gast
Levi

Der Synchronsprecher Sebastian Fitzner spricht nicht Armin Alert aus Attack on Titan sondern Christian Zeiger.

Sebastian Fitzner Stimme kennt man unter anderem durch Ciel Phantomhive.

Burak Dogan
Admin

Er lieh seine Stimme dem Charakter in der Live-Action-Adaption. Wir haben den Hinweis noch hinzugefügt.

Mr._Verwirrung
Gast
Mr._Verwirrung

Ich finde die angegebenen Beispiele etwas irritierend bei Jodie Blank und Sebastian Fitzner. In den Animes wurden die Rollen von anderen gesprochen (Sarah Tkotsch, Christian Zeiger) ^^°

Burak Dogan
Admin

Jodie Blank und Sebastian Fitzner liehen ihre Stimmen den Charakteren in den Live-Action-Adaptionen. Wir haben den Hinweis noch hinzugefügt.

EinBambus
Gast
EinBambus

müsste bei tim Sander nicht dazu stehen, dass es die life action verfilmung von Death note ist?

Burak Dogan
Admin

Danke für den Hinweis. Haben wir nachgetragen.

japanischer Glotzfrosch
Gast
japanischer Glotzfrosch

Das hat sich eigentlich selbst ergeben, da dort Stand Light Turner, was auf die netlfix adaption hinwies.

Tamara
Gast
Tamara

Ein paar nette Besetzungen dabei, aber ansonsten ein vorhersehbarer und langweiliger Jasmin Arnoldt-Cast mit einigen Gurken und Fehlbesetzungen (Yami gefällt mir auf dem Papier schon mal überhaupt nicht -_-)
Und warum nimmt man für Asta Kind einen seperaten Sprecher, der kaum jünger und viel tiefer als Maximilian Artajo klingt?! xD Dann hätte Artajo auch gleich beides machen können, oder man hätte ein echtes Kind bzw. ne Frau nehmen sollen!

japanischer Glotzfrosch
Gast
japanischer Glotzfrosch

Ein solcher cast ist mir allemal lieber, als das was man von Hamburg oder unten München zu hören bekommt, also Violet media Standart.
Deswegen ein akzeptabler Cast in meinen Augen.

Tamara
Gast
Tamara

Klar, das hier dargebotene ist eindeutig besser als Violetmedia, oder sonstige Dumping Firmen, die sich in letzter Zeit aufgetan haben – ich messe das jetzt lediglich am Berliner bzw. Oxygen Studio Standard.
In München und Hamburg gibt es trotzdem teilweise tolle/solide Synchros, qualitätstechnisch sind aber beide Städte eher auf dem absteigenden Ast.

Guts
Gast
Guts

Alle Städte sind auf dem absteigenden Ast.

japanischer Glotzfrosch
Gast
japanischer Glotzfrosch

Liegt auch leider daran, das man mit aufträgen überschwemmt wird und diese aufgrund von personal Mangel auch eben nicht mehr stemmen kann, und die Preisfrage stelle ich mal nicht in den Raum, denn die Kunden möchten ja auch qualitative vertonung haben die auch ihr Geld wert ist.

Guts
Gast
Guts

Is mir klar, wollte es nur mal zur Vervollständigung gesagt haben.

BLUEANGEL X
Gast
BLUEANGEL X

Da hast du recht Guts. Da wäre mir sogar eine bei den damaligen trashsynchronstudio Atelier Synchron, Hannover gewessen da wäre mal eine abwechslung gewessen und da wäre mal die chance gewessen meinen lieblingssprecher Michael Westphal wieder zuhören seit dem Atelier Synchron, Hannover 2014 nicht mehr gibt ist Michael Westphal wieder mehr als teather schauspieler und sänger unterwegs. Aber Michael Westphal wäre wieder ein sprecher den ich sehr gerne hören will. Aber das ist nur meine meinung.

Nyan-Kun
Gast
Nyan-Kun

@Guts

Also für mich ist Hamburg wieder etwas aufgestiegen. München ist an sich auch solide. Einzig Violetmedia ragt da heraus.

Und in Berlin gibt es so ziemlich alles mögliche. Ist dann die Frage wie viel man bereit zu zahlen. Wer billig zahlt bekommt auch nur billig.
Oxygen steht für mich mittlerweile für solide Qualität. Da kommt es dann noch auf die Auftraggeber und die Regie an, ob da noch das gewisse etwas noch hinzu kommt

Guts
Gast
Guts

@Nyan-Kun: Betrachtet man den gesamten Synchronmarkt, dann hat sich die Situation nicht gerade verbessert, Synchronperlen gibt es immer weniger, Fließbandarbeiten dafür immer mehr. Manche Studios scheinen auch nur noch Qualität abzuliefern wenn man direkt danach verlangt, besonders bei Anime ist da fast schon ein Muster zu erkennen. „Normale“ Produktionen (Live-Action + Cartoons) bekommen gerne mal bessere Synchros als Anime und das beim gleichen Auftraggeber ¯\_(ツ)_/¯

Nyan-Kun
Gast
Nyan-Kun

Dürfte im großen und ganzen schlicht daran liegen, dass heutzutage immer mehr synchronisiert wird. Da kommen dann quantitativ mehr Fließbandproduktionen dabei heraus. An den Simuldubs wird z.B. auch bis zur Schmerzgrenze gearbeitet was die Qualität angelangt.
Bei den Anime-Synchros liegt es da schon auch am Auftraggeber, was am Ende dabei herauskommt. Darunter gibt es noch hin und wieder Ausnahmen, die von sich aus auf Qualität bedacht sind und sich Mühe geben wie z.B. Kölnsynchron, aber auch da merkt man, dass manch Anime-Publisher lieber auf die billigeren Alternativen zurückgreifen.

Guts
Gast
Guts

Aber auch vom selben Auftraggeber gibt es massive Unterschiede zwischen Real/Cartoon und Anime. Siehe Netflix und ein Berliner Studio mit drei Buchstaben. Da wirken Anime teilweise wie hingeklatscht und andere Serien bekommen viel bessere Qualität. Und so wenig sich Netflix für die eigenen Synchros interessiert, werden die nicht einmal zwischen Anime und Co beim Budget unterscheiden sonst würden sie für Anime zu ganz anderen Studios greifen. Bei Netflix kommen Animes jedoch gerne auch mal zu guten Studios, bekommen aber zufällig keine besonders gute Synchro. Gilt auch für Hamburger Studios: Anime gerne mal pfui, der Rest hui. Also ein Zufall wird diese plötzliche Differenz nicht sein. Wirkt eher so, als hätte sich in den Synchronstudios die Meinung festgesetzt, dass Anime sowieso einen geringen Qualitätsstandard haben, also kommen wir dem gleich und liefern weniger ab als das Budget eigentlich zulässt. Also leicht verdientes Geld.

michael
Gast
michael

schön ausgefächerter cast.
Aber bei asta hätten andere stimmen vielleicht besser gepasst
z.b killua oder zushi aus hunter x hunter oder yuya aus yu gi oh arc😅

japanischer Glotzfrosch
Gast
japanischer Glotzfrosch

Naja ein Amadeus Strobl als Asta mit diesen einlagen an Schreiakrobatik wäre nicht so die ideale wahl. Da passt Max doch besser auf ihn.

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Mir egal ich schaue ,wenn er auf Anime on Demand kommt auf jeden Fall rein. 😉

Kenju's Mana
Gast
Kenju's Mana

Mal sehen wie es wird ^-^
Bin gespannt wie sich mein Liebling Luck anhört ;D