KAZÉ: »Dragon Ball Super: Broly« erfolgreich gestartet

Nachdem »Dragon Ball Super: Broly« gestern seine deutsche OmU-Premiere in rund 250 Kinos feierte, gab der Publisher KAZÉ nun bekannt, dass sich circa 73.000 Besucher den Film am ersten Tag angesehen haben. Gleichzeitig verkündete der Publisher, dass der Film bereits jetzt der erfolgreichste Kinofilm von KAZÉ Anime ist.

Aufgrund des großen Erfolgs wird es auch in den nächsten Tagen weitere Zusatzvorstellungen geben. Der Film wird am 9. Februar in allen CineStar-Kinos um 14:30 Uhr, im CinemaxX um 15:00 Uhr und im UCI um 17:00 Uhr erneut zu sehen sein. Das CinemaxX Berlin zeigt den Film bereits am 5. Februar um 20:00 Uhr. In Kinos der Cinemotion-Kette wird »Dragon Ball Super: Broly« am 10. Februar um 20:00 Uhr gezeigt.

»Dragon Ball«-Schöpfer Akira Toriyama schrieb das Skript für den Film und war zudem für das Charakterdesign zuständig. Tatsuya Nagamine führte die Regie, während Naohiro Shintani als Animation Director und Kazuo Ogura als Art Director fungierte.

»Dragon Ball Super« bei Amazon bestellen:
>> Vol. 1 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 2 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 3 (DVD | Blu-ray)

OmU-Trailer:

Darum geht es:
Noch wissen Goku und Vegeta nichts von der Bedrohung, die sich anbahnt. Nach dem Turnier der Kraft herrscht Frieden auf der Erde, die perfekte Zeit für ein ausgedehntes Trainingsprogramm auf einer einsamen Insel. Doch als sie Bulma helfen sollen, die Dragonballs zu suchen, taucht ihr alter Erzfeind Freezer wieder auf … in Begleitung von Broly.

Quelle: KAZÉ Anime

Kommentare

24 Kommentare und Antworten zu "KAZÉ: »Dragon Ball Super: Broly« erfolgreich gestartet"

avatar
Neueste Älteste
TheBeron
Gast
TheBeron

Wisst ihr welcher bisher der erfolgreichste bisher war?

Kigeki
Gast
Kigeki

Wahrscheinlich One Piece Gold mit ca. 60.000 besuchern

Dennis
Gast
Dennis

Ich würde eher auf Your Name tippen…

shinji
Gast
shinji

Wäre schon, wenn die Einnahmen 1 zu 1 in Kazes Infastruktur und zusätzliche Mitarbeiter gesteckt werden würden 😏

Levi
Gast
Levi

Ich hoffe sehr das die das Geld in die Deutsche Synchro Investieren mit Tommy Morgenstern.

Japanischer Glotzfrosch
Gast
Japanischer Glotzfrosch

Das würde nur was bringen, wenn tv synchron nicht wieder das Studio ist.
Eurosynchron wie bei Kampf der Götter wäre wunderbar.

Kazan
Gast
Kazan

Ich vermute, dass Toei die Synchro machen lässt (wie bei One Piece) und Kaze nur veröffentlichen darf.

Guts
Gast
Guts

Bei den Filmen davor durften die Publisher auch machen was sie wollten, dürfte hier nicht anders sein. Selbst wenn Toei die Synchro übernehmen sollte, hat Kazé als Publisher und Lizenznehmer immer noch ein Mitspracherecht, man muss eben nur gewillt sein es auch durchzusetzen (bei Digimon ging es ja auch mit etwas Nachdruck). Da Kazé die eigene Synchro aber für das allerheiligste hält, werden sie in Richtung Morgenstern freiwillig wohl nichts unternehmen, ganz im Gegenteil, sie werden dann sogar damit werben, falls die unfehlbaren Japaner die Sprecher aus Super übernehmen, wie sie es bei den Super-DVD-Boxen schon gemacht haben.

shinji
Gast
shinji

Digimon ist aber auch von KSM, die dafür bekannt sind, möglichst alle Stammsprecher weiterverpflichten zu wollen.

Kaze hat bei DB wohl die günstige Gelegenheit gewittert ihr damaliges favourite-Studio zu nehmen.
Warum? Es war nur möglich, weil es MME nicht mehr gab…
Mit welcher Begründung hat Toei das wohl abgenickt?
Weil sie selbst keinen Plan vom deutschen Synchronmarkt haben, sich deswegen auf Kaze verlassen haben und TV+ in Berlin war, wie MME…

Aber denkst du wirklich, dass sie Tommy nicht gerne hätten haben wollen?
Ich glaube schon, aber unter den Rahmenbedingungen (TV+ und komplette andere Regie), kam es wohl nicht zustande.
Man denke nur, dass es selbst bei TV+ 2 Regisseure gibt, die bei DB mitgewirkt haben. Nämlich Karin Lehmann und Bernhard Völger.
Warum hat man sich damals nicht gekümmert, dass es wenigstens einer der beiden macht?
Wie sind die bloß auf Winterfeldt gekommen? Weil sie „frei“ war, die einzige die sich das antun wollte?
Irgendwie tuts mir ja leid, aber manchmal habe ich echt das Gefühl, dass die Studios (außer Oxygen oder wenn Leute wie RDC federführend sind) mit ihnen machen was sie wollen, bzw sie an der Nase herumführen.
Die sind, so wie ich denke, einfach zu schwach im Verhandeln und können ihre Vorstellungen nur schlecht durchsetzen.

Andere Frage: denkst du, dass Tommy in der Serie bei zb RRP doch mitgemacht hätte? Ich denke trotzdem nein…
Seien wir mal ehrlich: DB ist kein Franchise, um dass man sich in der Synchron-Branche reisst!!!
Wer will schon in einer Serie mitwirken, in der das vordergründige Erkennungszeichen „lautes und überzeugendes Schreien“ ist?
Welcher normale Mensch tut sich das gerne an, wenn er anderweitig (kleiner Seitenhieb an Mana, denn hier passt es 😁😉) genügend Jobs hat?

Aber was rege ich mich überhaupt auf?
DB ist eh völlig absurd geworden und Nostalgie ist das einzige, was die Fans noch bei der Stange hält…

Nyan-Kun
Gast
Nyan-Kun

Ich glaube eher, dass Kaze aufgrund der vergangenen Erfahrungen mit den DB Fans mit der Ankündigung der Sprecher bis zum bitteren Ende wartet. Das wird dann natürlich der DB Super Cast sein.

Bei Resurection F war es ein notwendiges übel gewesen Morgenstern und co. zu holen wegen dem Shitstorm. Die Synchro Qualität hatte dann auch was von einer »Friss oder stirb«-Mentalität.

Dynamite
Gast
Dynamite

Ich habs in 4xd angesehen in wien. Wind, wasserspritzer (auch bei den füßen), blitzlichter, nebel, aber das verrückteste… Die beweglichen sitze während den kämpfen, da wurde man teilweise schon sehr heftig durchgerüttelt xD

AnimeFan
Gast
AnimeFan

Gab’s verletzte Personen oder physische Erkrankungen? Naja du meintest ja die Stühle haben sehr heftig durchgerüttelt XD

Dynamite
Gast
Dynamite

Mir ist kein verletzter aufgefallen xD aber es war ab und zu wirklich teilweise an der grenze. Ich sags mal so, eine ungünstige sitzhaltung hätte schon zu ganz leichten verletzungen führen können, meine ellbogen z. B. sind ständig auf die armlehnen draufgeprallt… Aber es war cool^^ popcorn und nachos würd ich bei sowas eher nicht empfehlen, zumindest bei dragonball nicht xD

AnimeFan
Gast
AnimeFan

XD

Guts
Gast
Guts

Ob TOEI den weltweiten Erfolg des Films endlich mal zum Anlass nimmt den ausländischen Markt in Zukunft nicht mehr so stiefmütterlich zu behandeln? 🙄

An!meF4n
Gast
An!meF4n

tommy und co. wären echt ratsam… denn da gefühlt 70% des films aus dem finalen kampf mit broly besteht, sind dringlichst sprecher von nöten, die authentisch und nicht gestellt in punkto geschrei und gebrüll klingen, von welchen der film nun mal reichlich aufweist ^^ mit drittklassigen sprechern wird das dermaßen in die hose gehen… (#60 minuten fremdschämen xD) das halten meine nerven nicht aus, sry ^^ und ich bin einigen kai bzw. super sprechern, wie amadeus strobl oder thomas schmuckert, vielleicht noch felix spieß oder florian hoffmann durchaus nicht abgeneigt, aber die individuelle klasse von tommy und co. bringen sie leider nicht auf und diese gehören definitiv noch zu den besseren sprechern von kai bzw. super. und grandiose sprecher wie oliver stritzel (beerus) haben so gut wie keinen text, na danke 😀

Nyan-Kun
Gast
Nyan-Kun

Man könnte aber auch sagen, dass das ein DB Super Film ist und daher der Cast aus der DB Super Serie zum Einsatz kommen muss.
Könnte mir vorstellen, dass Kaze/Toei damit argumentieren, falls sie den DB Super Cast wieder nehmen.

Guts
Gast
Guts

Kazé wird dann im gleichen Atemzug Toei als Schutzschild missbrauchen weil sie ja Super (die Serie) schon mit den neuen Sprechern weitergeführt haben. Und wenn Japan etwas macht, dann muss(!) es ja richtig sein (könnte Spuren von Ironie enthalten). So einen Unterton hat man ja damals schon gespürt, als sie die DVD-Boxen von Super angekündigt haben. In der Vergangenheit haben die Publisher schließlich gute Erfahrungen damit gemacht, die Japaner als Totschlagargument in den Vordergrund zu rücken.
Außerdem kann ich mir immer noch sehr gut vorstellen, dass Toei bis jetzt noch nicht weiß, wie es hier um die neue Synchro steht. Die hätten für Prosieben Maxx locker die alten Sprecher zurückgeholt, wenn sie jemand über die Beliebtheit der neuen Fassung informiert hätte, bezahlen musste das sowieso der Sender.

Roniks84
Gast
Roniks84

Neue stimmen mit noname Sprecher ist immer scheiße. Merkt man schon allein bei Homer Simpson die neue Stimme bleibt ein Griff ins Klo.

wilko
Gast
wilko

@Roniks84
Homer Simpsons wird doch jetzt von Christoph Jablonka gesprochen. Und der ist alles andere als ein »NoName Sprecher«. Außerdem gibt er sich Mühe den »alten« Homer so gut es geht zu imitieren. Muss man natürlich nicht gut finden… aber muss man ebenfalls auch nicht schlecht finden. Ist geschmackssache.

Aber zurück zum Thema. Die alte DBZ Synchro wär mir natürlich auch am liebsten. Kann mir aber nicht vorstellen, dass die bei einem deutschen Release des Broly Filmes genommen wird. Die DB Super Sprecher haben sich ja (ob von den Fans anerkannt oder nicht) nunmal etabliert.
Hoffentlich kann man zumindest Gerrit Schmidt Foss wieder als Broly bekommen wie zu den DBZ-Film-Zeiten :/

Dennis
Gast
Dennis

9 Februar? Perfekt! Genau an meinem Geburtstag^^