»Shigatsu wa Kimi no Uso« bald bei Netflix

Anime-Nachschub bei Netflix: Am 1. März nimmt der VoD-Anbieter alle Episoden von »Shigatsu wa Kimi no Uso – Sekunden in Moll« mit deutscher und japanischer Sprachausgabe in sein Programm auf.

Der Anime entstand im Studio A-1 Pictures unter der Regie von Kyohei Ishiguro. Als Produzenten fungierten Yuuichi Fukushima und Makoto Kimura, während Takao Yoshioka das Drehbuch verfasst hat. Für das Charakterdesign war Yukiko Aikyou zuständig und die Musik stammt von Jin Aketagawa.

»Shigatsu wa Kimi no Uso – Sekunden in Moll« wurde bereits in vier Volumes von peppermint anime auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Für die deutsche Sprachausgabe waren die Berliner Oxygen Sound Studios verantwortlich, bei denen René Dawn-Claude die Dialogregie übernahm.

Bei Amazon bestellen:
>> Vol. 1 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 2 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 3 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 4 (DVD | Blu-ray)

Trailer:

Handlung:
Kousei Arima ist ein begnadeter Pianist und wird von seiner übermäßig ambitionierten Mutter mit allen Mitteln zu Höchstleistungen angetrieben. Nach langem Kampf erliegt diese jedoch eines Tages einer schweren Krankheit. Für Kousei bricht eine Welt zusammen: Er verliert nicht nur seine Mutter und Mentorin; plötzlich ist es ihm auch nicht mehr möglich die Töne des Klaviers wahrzunehmen. Sein einst von Musik und Leidenschaft geprägtes Leben versinkt in einer Spirale der Stille und Dunkelheit, aus der auch seine Freunde Tsubaki und Ryouta ihn kaum befreien können. Doch eines Tages trifft er auf ein junges fröhliches Mädchen namens Kaori, welches mit ihrem begeisternden Geigenspiel Kouseis Welt auf den Kopf stellt.

Quelle: Netflix

Kommentare

15 Kommentare und Antworten zu "»Shigatsu wa Kimi no Uso« bald bei Netflix"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Crowley
Gast

Ach, ist das dieses »Your lie in April«?

Nadjenka
Gast

Ja ist er.

Carlie
Gast

Ja ist es

shinji
Gast

Ja ist es 😆

Hypes
Gast

Ja ist es.

TheBeron
Gast

Ja ist er.

Oli
Gast

Ja ist es :3

dreambird1973
Gast

Hm, wann Netflix wohl pleite geht…

BunnyHunter
Gast

eigentlich sind sie schon lange pleite 🙂
soweit ich weiss hat Netflix nie schwarze zahlen geschrieben .

Jack
Gast

oder wann sie wohl Skynet entwickeln

Anon
Gast

Wird definitiv in Apirl gerewatch! Ich sag’s euch eins: Schaut in euch an!
Es lohnt sich total.

Phipps
Gast

Und erst 2 Monate später bei Wakanim. Nimmt Peppermint seine Partnerschaft überhaupt ernst?

Otaku Explorer
Gast

Danke Netflix. Mit dem Programm lässt sich die demnächst anfallende Kostenerhöhung des Abos etwas mehr ertragen

Daniel
Gast

Der deutsche Zusatztitel ist und bleibt Müll. Selten sowas dämliches gelesen. Ich hoffe das ist das letzte Voting von Animetiteln, das peppermint gemacht hat.
Der Anime selber ist aber grandios. Brauche kein Netflix. Blu Ray hier stehen samt Schuber.

Jack
Gast

Den englischen Titel finde ich noch schlimmer und behämmerter…aber ja du hast recht.