Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Volume 1 | Blu-ray

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Das Animationsstudio Bones (bekannt für ihre Werke wie »Fullmetal Alchemist: Brotherhood«, »My Hero Academia« und »Noragami«) veröffentlichte 2016 die zweite Staffel von »Die rothaarige Schneeprinzessin« (Akagami no Shirayuki-hime). In Deutschland wurde die Serie von KSM Anime lizenziert und erscheint seit Dezember 2018. Wir durften einen Blick in die Blu-ray-Version des ersten Volumes werfen. Ob uns die Fortsetzung rund um Shirayuki und Zen überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Werbung

71PYUS8VvtL._SL1181_
Jahr:Japan, 2016
Genre:Drama, Fantasy, Romance
Publisher:KSM Anime
Laufzeit:ca. 97 Minuten
FSK:06
Ton:DTS-HD MA 5.1
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Episoden:01-04 + OVA

die rothaarige schneeprinzessin

Shirayuki arbeitet eifrig in der Hofapotheke des Schlosses Wistal, dennoch kreisen ihre Gedanken ständig um Prinz Zen, dem es genauso zu ergehen scheint und so versuchen die beiden in jeder freien Minute, dem anderen nah zu sein. Doch als Shirayuki, auf Befehl Prinz Izana’s hin, zurück in ihre Heimat Tanbarun kehren soll, um dort Prinz Raji auf seinem Schloss zu besuchen, ist der Hof in heller Aufregung. Und als wäre dies nicht genug, erfährt das junge Mädchen erschrocken davon, dass ein mysteriöser Knabe aufgetaucht ist, um sie zu entführen. Prinz Zen setzt nun alles in Bewegung um seine geliebte Shirayuki zu beschützen.

Meiner Meinung nach hat sich KSM Anime mit »Die rothaarige Schneeprinzessin« eine wunderschöne Anime-Serie gesichert, die neben einer hochwertigen deutschen Synchronisation, noch besonders liebevolle Charaktere beherbergt und darüber hinaus das Ganze mit einem wunderschönen Soundtrack untermalt.

Die Anime-Serie basiert auf die gleichnamige Manga-Reihe von Sorata Akizuki, die seit August 2006 beim japanischen Verlag Hakusensha erscheint. Die Reihe umfasst aktuell insgesamt 20 Bände. Hierzulande erscheint der Manga bei TOKYOPOP.

»Die rothaarige Schneeprinzessin« erhielt bis zum heutigen Tag zwei Anime-Staffeln sowie eine OVA. In Japan lief die zweite Staffel in der Winter-Season 2016 vom 12. Januar bis zum 29. März. Die zwölfteilige Anime-Serie adaptiert den Manga von Kapitel 17.5 (Band 4) bis Kapitel 32 (Band 8). Die Anime-Serie erhielt ein alternatives Ende.

deutsche umsetzung

Die deutsche Umsetzung entstand bei der Hamburger DMT – Digital Media Technologie GmbH (»Nagi no Asukara«). Kerstin Draeger (»Nagi No Asukara«) war dabei für die Dialogregie verantwortlich, während Andreas Barz (»ACCA«) das Dialogbuch verfasste. Der komplette Sprechercast sowie das zuständige Team für die deutsche Umsetzung lassen sich aus den unteren Bildern entnehmen.

In der Fortsetzung von »Die rothaarige Schneeprinzessin« kehren die deutschen Synchronsprecher zu ihren jeweiligen Rollen aus der ersten Staffel zurück. Die Qualität befindet sich dadurch weiterhin auf dem gewohnt hohen Niveau. Neu dabei sind im ersten Volume Florentine Draeger (Rona Shenazard), Daniel Kirchberger (Eugena Shenazard), Simona Pahl (Kazuki), Sascha Draeger (Itoya) und Kerstin Draeger (Umihebi).

Die neuen Charaktere aus der zweiten Staffel wurden an sich relativ in Ordnung besetzt. An den Stimmklang von Simona Pahl musste ich mich persönlich anfangs noch etwas gewöhnen. Nach einigen Dialogen gefällt sie mir dann doch recht gut in der Rolle. Die restlichen neuen Sprecher haben mich auf Anhieb überzeugt.

»Die rothaarige Schneeprinzessin« kann neben der deutschen Sprachfassung ebenfalls im Originalton mit deutschen Untertiteln angesehen werden. Die Untertitel von KSM Anime sind bei dieser Serie in weißer Schriftfarbe und haben eine schwarze Umrandung.

bild und animation

Die Anime-Adaption entstand unter der Regie von Masahiro Ando (»Canaan«) im japanischen Animationsstudio Bones (»Fullmetal Alchemist: Brotherhood«, »My Hero Academia«, »Noragami«). Kumiko Takahashi (»Ouran High School Host Club«) steuerte dabei das Design für die Charaktere bei.

Bei KSM Anime erscheint die Serie auf Blu-ray im Format 16:9 mit einer Auflösung von 1920 x 1080. Studio Bones liefert mit der zweiten Staffel der ‚roten Schneeprinzessin‘ weiterhin eine aus meiner Sicht gelungene Adaption. Der Anime überzeugt mit einer schönen Hintergrundkulisse. Auf Blu-ray kommt das Ganze sehr gut zur Geltung. Die breite Farbpalette in der Serie wird kräftig dargestellt. Einziges Manko – welches in der ersten Staffel bereits auftrat – sind die leichten Animationsschwächen bei der Darstellung der Charaktere.

soundtrack

Michiru Oshima, bekannt als die japanische Komponistin bei »Fullmetal Alchemist«, kümmerte sich erneut für die musikalische Untermalung bei der Anime-Adaption. Die Atmosphäre in der Romance-Serie wurde – wie nicht anders zu erwarten war – wiedermal mit einem wunderschönen Soundtrack bekräftigt. Die gesamte Serie über begleitet uns jeweils nur ein Opening- und Ending-Song – in der letzten Episode wird jedoch ein anderer Ending-Song verwendet.

Den Opening-Song steuert die japanische Sängerin und Synchronschauspielerin Saori Hayami (jap. Stimme von Shirayuki) bei. Der Song trägt den Titel »Sono Koe ga Chizu ni Naru« und wird die gesamte Serie über verwendet. Die japanische Musikgruppe eyelis liefert mit »Page ~Kimi to Tsuzuru Monogatari~« den Ending-Song zur Serie, der bis zur elften Episode verwendet wird. In der letzten Episode der Serie (Episode 12) wird die Adaption mit dem Song »Yasashii Kibou« von Saori Hayami zum Abschluss gebracht.

review_ksm

verpackung und extras

Die zweite Staffel von »Die rothaarige Schneeprinzessin« erscheint bei KSM Anime in insgesamt drei Volumes als Digipak im Schuber auf DVD und Blu-ray. Ein Sammelschuber wurde bisher nicht angekündigt. Als Extra liegen dem ersten Volume ein Episodenguide bei. Auf der Disc selbst befindet sich die OVA, die lediglich im Originalton mit deutschen Untertiteln vorliegt. Daneben bietet KSM Anime den Opening- und Ending-Song, einige Trailer und zu guter Letzt die Bildergalerie.

Die Verpackung wird generisch produziert, wodurch sich die DVD- und Blu-ray-Version äußerlich nicht unterscheiden. Um im Handel dennoch die entsprechende Version zu kennzeichnen, befindet sich oben links jeweils das entsprechende Format. Der FSK-Hinweis befindet sich direkt auf der O-Card und kann abgelöst werden.

fazit

Mit dem ersten Volume der zweiten Staffel von »Die rothaarige Schneeprinzessin« geht die herzerwärmende Geschichte rund um Shirayuki und Prinz Zen weiter. Die neue Adaption schließt nahtlos an das Ende der ersten Staffel an und erzählt die Geschichte aus der Manga-Reihe weiter.

Endlich geht es mit der animierten Geschichte rund um Shirayuki und Prinz Zen weiter. Den neuen Episoden gelingt es recht zügig den Zuschauer wieder für sich zu gewinnen. Der Fokus liegt dabei wie gewohnt bei den beiden Protagonisten, aber auch Prinz Raji ist wieder mit an Bord.

Interessant zu sehen war seine positive Entwicklung, die dank seinen Gefühlen zu Shirayuki zustande kam. Die Episoden mit ihm im Fokus waren amüsant und angenehm zugleich. Für Spannung hat Prinz Zen gesorgt. Mit seiner Aussage ‚Shirayuki ist die Frau, welche ich zur Gemahlin nehmen will.‘, hat er seinen Standpunkt gegenüber seinem Bruder deutlich klargemacht.

Für etwas Wirbel sorgt der Fremde Charakter Kazuki, der auf der Suche nach Shirayuki ist, und anscheinend nichts Gutes im Schilde führt. In der letzten Episode blickt Shirayuki ihren Entführern in die Augen. Selbstverständlich bietet sich diese Szene als guter Cliffhanger an, daher bin ich gespannt darauf, wie es im nächsten Volume weitergehen wird.

SNOW WHITE WITH THE RED HAIR © Sorata Akiduki, HAKUSENSHA/ Akagami Project 2015
© 2018 KSM GmbH – Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten.

Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Volume 1

44,99 €
Die rothaarige Schneeprinzessin – Staffel 2 – Volume 1
8,4

Handlung

8.5 /10

Konzept

8.5 /10

Deutsche Umsetzung

9.0 /10

Bild und Animation

8.0 /10

Soundtrack

9.0 /10

Verpackung und Extras

7.5 /10

POSITIV

  • Bild und Animation
  • Schöner Soundtrack
  • Sympathische Charaktere
  • Deutsche Synchronisation

NEGATIV

  • OVA lediglich in OmU

Kommentare