ProSieben MAXX wiederholt »Super Kickers 2006«

Bereits im letzten Sommer hat ProSieben MAXX die Fußball-Serie »Super Kickers 2006« ausgestrahlt. Nun gab der Free-TV-Sender bekannt, dass der Anime in wenigen Wochen erneut über die Bildschirme flimmern wird.

»Super Kickers 2006« wird ab dem 29. April jeweils von Montag bis Freitag um 16:05 Uhr bei ProSieben MAXX zu sehen sein. Der Sport-Anime ersetzt die Serie »Yu-Gi-Oh! ARC-V«, die derzeit auf diesem Sendeplatz ausgestrahlt wird.

>> »Super Kickers 2006« auf DVD bestellen

Nach der TV-Ausstrahlung stehen die einzelnen Episoden wie gewohnt in der Mediathek des Senders auf Abruf zur Verfügung.

Quelle: ProSieben MAXX

Kommentare

8 Kommentare und Antworten zu "ProSieben MAXX wiederholt »Super Kickers 2006«"

avatar
Neueste Älteste
Internetzwerg
Gast
Internetzwerg

Wie währe es wenn mal neue Folgen von inazuma eleven kommen würden. nur 26 Folgen auf deutsch von zig Folgen und zig Staffeln ist schon arg wenig. irgendwie habe ich auch das Gefühl das inazuma eleven hier kaum einer kennt.

Mana
Gast
Mana

Das hat halt auch rtl2 und Kaze verbockt. Und gleichzeitig ist es halt auch wieder die Us-Fassung.

BLUEANGEL X
Gast
BLUEANGEL X

Zurecht inazuma eleven war mist ich habe schon nach einer folge dank der Animania DVD abo aufgegeben. Kein wunder das die serie in der versenkung gegangen ist.

paduuul
Gast
paduuul

Hab mich tatsächlich gefragt, was nach »Arc V« kommen wird. Hatte mit »Yu-Gi-Oh! Zexal« gerechnet.
»Super Kickers« überrascht mich jetzt wirklich. Den Titel hatte ich schon vergessen gehabt 🙂

sge1899
Gast
sge1899

Die tollen Fußballstars wären besser aber die super kickers sind auch nicht schlecht

BrollyLSSJ
Gast
BrollyLSSJ

Von mir aus können die auch Captain Tsubasa 2018 holen. Das Remake gefällt mir sehr gut. Inazuma Eleven gefällt mir aber irgendwie gar nicht. Das kann gerne weg bleiben.

Momo
Gast
Momo

»Darum geht es::
In der dritten »Captain Tsubasa«-Serie geht es um die Qualifikation für die Fußball-WM 2002 in Japan…«

Eigentlich steht die Qualifikation zu überhaupt keinen Zeitpunkt im Mittelpunkt der Serie hinzu kommt dass Japan ohnehin als Gastgeber qualifiziert war. Der Jungspund Aoi Shingo spielt eigentlich auch keine große Rolle in der Serie und der Fokus liegt total auf Tsubasa. Die Beschreibung ist einfach nicht gut ^^