»Lupin III«-Schöpfer Monkey Punch ist gestorben

Monkey Punch, der vor allem durch seine Manga-Reihen »Lupin III« und »Cinderella Boy« bekannt ist, ist am 11. April 2019 im Alter von 81 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben. Dies berichtet unter anderem das Animationsstudio TMS Entertainment.

Monkey Punch wurde im Jahr 1937 in Hamanaka in der Präfektur Hokkaido geboren und machte sein Debüt im Jahr 1965 mit dem Manga »Playboy Nyūmon« in Futabashas »Manga Story Magazin«. Mit »Lupin III« schuf er 1967 eines der größten japanischen Franchise, das unter anderem mehrere Manga-Reihen, Anime-Serien und -Filme umfasst.

In den letzten Jahren war Monkey Punch außerdem als Gastdozent für Manga-Produktion an großen Universitäten tätig und übte sich an der 3D-Kunst mit CGI.

Der neueste Film des »Lupin III«-Franchise, der den Titel »Lupin the IIIrd: Mine Fujiko no Uso« trägt, startet am 31. Mai in den japanischen Kinos. Hierzulande sind bisher nur einige wenige Specials und Filme von »Lupin III«, wie zum Beispiel »Das Schloss des Cagliostro«, bei KAZÉ erhältlich.

Quelle: MyAnimeList / TMS

Kommentare

3 Kommentare und Antworten zu "»Lupin III«-Schöpfer Monkey Punch ist gestorben"

avatar
Neueste Älteste
Medusa
Gast
Medusa

Da geht ein kleines Stück Geschichte.
Fand die Abenteuer von Lupin III & co immer sehr unterhaltsam und spannend.

Larissa
Gast
Larissa

Habe ich immer sehr gerne geschaut, schade das nicht alle Filme und die Serie bei uns erschienen ist.

Lovemails
Gast
Lovemails

Nein;^;!!

Mochte lupin sehr gerne!!