»Neon Genesis Evangelion« ab sofort mit neuer Synchronisation bei Netflix

evangelion-netflix

Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt wurde, nahm der VoD-Anbieter Netflix heute die Serie »Neon Genesis Evangelion« sowie die beiden Filme »Evangelion Death(true)²« und »The End of Evangelion« in sein Programm auf.

Alle drei Anime stehen ab sofort mit deutscher und japanischer Sprachausgabe auf Abruf zur Verfügung. Bei der deutschen Synchronisation handelt es sich um eine neue Fassung, die unter der Regie von Lydia Hibbeln und Corinna Dorenkamp entstand. Das Dialogbuch haben Olaf Mierau und David Riedel verfasst.

Die neuen deutschen Sprecher findet ihr nachfolgend im Überblick.

Zu »Neon Genesis Evangelion« bei Netflix:
>> Serie
>> Film 1
>> Film 2

Deutscher Sprechercast:

CharakterSynchronsprecher
Shinji IkariChristian Zeiger (Shoyo Hinata, Haikyu!!)
Misato KatsuragiAnna Amalie Blomeyer (Lapis, Anti Magic Academy: Test-Trupp 35)
Asuka Langley SouryuuJohanna Dost (Merlin, The Seven Deadly Sins: Die Rückkehr der Gebote)
Rei AyanamiFranziska Lather (Keine Rollen bekannt)
Kaworu NagisaJeremias Koschorz (Kei Kurono, Gantz:O)
Ritsuko AkagiCornelia Waibel (Hexe, Goblin Slayer)
Maya IbukiFlavia Vinzens (Honoka, Tsugumomo)
Gendou IkariUrs Remond (Isaak von Hagen, Covert Affairs)
Ryouji KajiDaniel Kröhnert (Escanor, The Seven Deadly Sins: Die Rückkehr der Gebote)
Kouzou FuyutsukiSven Riemann (Kojuurou Katakura, Sengoku Basara: Samurai Kings)
Kensuke AidaFrederic Böhle (Schröder, Alles oder nichts)
Touji SuzuharaVolkmar Leif Gilbert (Shiraishi, UQ Holder!)
Makoto HyuugaAlexander Jaschik (Rezeptionist, Gute Zeiten Schlechte Zeiten)
Shigeru AobaHenning Nöhren (Naruto, Naruto Shippuden)
Hikari HorakiAnni C. Salander (Ririna Sanada, Love and Lies)
Lorenz KeelHorst Lampe (Lorenz Keel, Neon Genesis Evangelion)
Naoko AkagiMagdalena Helmig (Azenda, To Love Ru: Darkness)
Tokita ShirouRobert Glatzeder (Jean-Michel Roget, Yu-Gi-Oh! Arc-V)

Trailer:

Handlung:

2015, A.D. Tokio 3 wird von mächtigen Kreaturen angegriffen, die nur als Engel bekannt sind. Shinji Ikari, der Hauptcharakter, wird als Pilot einer Evangelion-Einheit ausgewählt, einer mächtigen Waffe menschlicher Gestalt. Es ist die einzige Möglichkeit, gegen die Engel zu kämpfen. Der Kampf um Schicksal der gesamten Menschheit beginnt jetzt. Was genau sind die Engel für Kreaturen und wie wird der Kampf für die jungen Piloten enden?

Quelle: Netflix
© 1995 GAINAX/Project Eva.

Kommentare

79 Kommentare und Antworten zu "»Neon Genesis Evangelion« ab sofort mit neuer Synchronisation bei Netflix"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
1DouBle
Gast

Große Erwartungen gehabt.
Groß enttäuscht worden.
Danke Netflix -.-
Die Synchro ist liebevoll ausgedrückt einfach nur kacke, wenn man das original kennt.
Schon nach der ersten Folge habe ich auf japanisch mit GerSub umgeschalten. Das hält man ja auf deutsch nicht aus.

Eva01
Gast

vorallem Misato ist einfach nur schlecht Synchronisiert.
Die alte Synchro ist bei weitem besser.

Kazuma
Gast

Da hat Netflix schön verkackt.
Hoffen wir das der 4. Rebuild Film nicht darunter leiden muss.
Das währe sehr schade.

Guts
Gast

Die Synchro ist auch kacke wenn man nicht das Original kennt.

daMatt
Gast

Nee, sorry, das klingt zu sehr nach verallgemeinertem Dub-Hating

Guts
Gast

Das unterstellst du gerade mir, der keine Lust auf OmU hat und dem somit eine gute dt. Synchro extrem wichtig ist 😉

Mia
Gast

Uff, nach der ersten Folge weiß ich nicht ob ich das mir weiter anhören möchte. Neben Christian Zeiger hat mich keiner der Sprecher so wirklich überzeugt. Besonders Misato war nervig. Was mich aber am meisten stört ist RAI und EWA. An sich ist die Syncho ja okay. Hätte ich Evangelion zum ersten Mal gesehen wäre es sicherlich kein Problem gewesen, aber an das Niveau der alten Syncho kann man einfach nicht rankommen. Bleibt nur zu hoffen, dass ein Disk-Release mit der alten Syncho rauskommt.

Natsu90
Gast

Ja Christian Zeiger hat mich auch auf Shinji total überzeugt aber die anderen überhaupt nicht. Besonders diese Serie wird ja von allen Charakteren getragen und macht ja auch im Endeffekt diese komplexe Story aus.

Kein_Geschmack
Gast

Ich finde, man merkt auch wie sich Zeiger mit der alten Syncro auseinandergesetzt hat. In einigen Situationen versucht er den Ton der Alten zu treffen, ohne dabei seine eigene Stimme zu verlieren. Auch ist er an genau den richtigen Stellen etwas schnippischer, was die Serie etwas aktualisiert. Aber der Rest? Gerade Asuka und Misato hätte man eigentlich nicht vertauschen dürfen. Für viele waren die Sprecherinnen fundamental für die Charaktere.

Guts
Gast

Besonders Christian Zeiger zeigt doch deutlich auf wie schlecht das Schauspiel der anderen Sprecher ist (dabei ist das nicht mal seine Glanzleistung), selbst ohne die alte Synchro würde diese hier kläglich durchfallen. Also von okay ist die Synchro Meilenweit entfernt.

Phônix
Gast

Was erwartest du, wenn Hauptcharktere von Sprechern vertont werden, die gerade ihre erste richtige Synchronrolle haben. xD

Die Synchro ist ein Witz.

Chrono
Gast

Bei der Synchro weiß man wirklich nicht, ob man Lachen oder Weinen soll.

Viele haben ja schon die Namensaussprache bemängelt: »RAi«, »AsUka«, EWa« etc.
Auch das Buch kann nicht überzeugen. Die Stelle, wo Shinji und Asuka im EVA 02 sitzen, zeugt nicht von einem guten Buch, wenn man die Wörter alle künstlich langziehen muss (und trotzdem asynchron bleibt).
Selbst ein Christian Zeiger stößt da an seine Grenzen.

Johanna Dost auf Asuka ist ja noch irgendwie ertragbar. Was aber gar nicht geht, sind Blomeyer auf Misato und vorallem Lather auf Rei. Letztere hat keine Referenzen vorzuzeigen. Was erstmal kein Ausschlusskriterium ist, aber was ihre Schauspielerischen Leistungen angeht, ist es einfach nur katastrophal gespielt.

Natürlich soll die Rolle Rei emotionslos klingen, aber doch nicht wie ein Roboter?
Solche Rollen sind mitunter am schwierigsten. Der schmale Grat zwischen »nicht zu viele emotionen, aber auch nicht wie ein Roboter klingen« ist nicht einfach.
Da hätte man ruhig eine Profisprecherin á la Marie Bierstedt holen können. (Oder was vergleichbar jüngeres, Friedel/Lydia Morgenstern).
Hier hat es sowohl die Sprecherin als auch die Regie total vergeigt.

Generell klingt die Synchro sehr lieblos.
BTW: Warum besetzt man für einen 14 jährigen (Kaworu) eigentlich Jeremias Koschorz, der 10 Jahre zu alt klingt? (Ja ich weiß, dass er Jahrgang 87 ist, seine Stimme klingt trotzdem älter).

Ich hoffe inständig, dass man Studio Funk keine weiteren Serien gibt.
Damals bei Vikings haben sie es ja auch verkackt und die 2 Synchro Fassung durfte dann zum Glück die Arena Synchron machen.

Vielleicht haben wir ja Glück und die Arena macht eine 2…pardon 3(!) Synchro von NGE.

Natsu90
Gast

An sich habe ich nichts gegen die neue Synchronisation von Neon Genesis Evangelium. Die Lizenz des Animes und auch der deutschen Synchronisation war ja seit Jahren schon nicht mehr in der Hand eines deutschen publishers. Die einzige aktuelle Lizenz von genesis Evangelium hat ja Universum was die Reboot Filme angeht. Jetzt habe ich aber dazu die folgende Angst: nämlich das bestimmt Universum sich die Home Entertainment Lizenz dieser Neufassung von Neon Genesis Evangelion von Netflix schnappt und diese auch so rausbringt,aber das könnte auch Auswirkungen auf den nächsten und letzten Reboot Film haben. Ich habe keine Lust die Neufassung in diesen Film zu hören, sondern möchte wirklich die alte Fassung hören.Der Film soll ja Ende 2020 in Japan anlaufen bestimmt im Dezember war bis jetzt immer so, das bedeutet dass wir den Film frühestens Ende 2021 oder Anfang 2022 auf DVD und Blu-ray bekommen.

Mark
Gast

Oder es wird keine Auswirkungen haben weil die vermutliich und hoffentlich den alten Cast beatnragen werden.

Mark
Gast

Das einige Charaktere nicht Passend besetzt wurden sind. habe neben bei die alte Synchro angemacht und anscheind sind an einigen stelllen auch die texte etwas anderes als in der alten Version.

Kein_Geschmack
Gast

Die meisten Fans haben Evangelion eh schon irgendwie noch verfügbar 😉
An und für sich sind neue Texte ja nicht schlecht. Da muss Ritsuko wenigsten nicht die ganze Zeit Holz fällen 😀 aber die neuen Stimmen verlieren einiges an Charme. Vorallem Gendou und Fuyutsuki klingen einfach nur noch alt und nicht mehr sie vielschichtig und interesant wie in der alten Syncro.

Paddy
Gast

Ich bin so froh das ich noch die alten Platinium Versionen hier von ADV habe.

Guts
Gast

Universum würde so eine schlechte Synchro niemals fortführen, die werden sich weiterhin an den letzten Filmen orientieren.

Phônix
Gast

Gerüchten zufolge sind die Tonbänder der alten Synchro wohl verschollen. Wenn das so stimmen sollte, gäbe es halt nur 2 Optionen.
1. Netflix Synchro
2. Neue Synchro (evtl auf Basis der alten Sprecher)

Außerdem wollen wohl alle Publisher die Lizenz an der Neuauflage und so wie ich die deutschen Publisher kenne, würden die wenigsten eine neue Synchro anfertigen lassen. Bei Universum dürfte man noch die größten Chancen haben, aber bei KAZÉ kann man es komplett vergessen.

Guts
Gast

Von verschollen kann nicht die Rede sein, die Synchro ist auf den DVDs noch drauf und zur Not würde man darauf zurückgreifen. Also am Material selbst sollte es nicht scheitern, höchsten an irgendwelchen Lizenzbedingungen.

Jack Dark
Gast

Wo hast du denn dass aufgeschnappt ?

Titan
Gast

Also bis jetzt hat meines Wissens nach nur Peppermint bei Netflixtiteln eine eigne Synchro gemacht. Ich mein das war der Nanatsu no Taizai Film, da war Netflix zu doof alle alten Sprecher zu nehmen.
Und Universum hat bis jetzt alle Netflix Synchros übernommen. Der Blame Film wurde sogar lizenziert bevor die deutsche Synchro von Netflix raus war. Und die Antwort von Universum dazu war dann, dass die davon ausgehen das die Netflix Synchro eine gute Qualität haben wird. So ich weiß jetzt nicht ob die schon vorläufige Infos zur Synchro hatten. Aber ich gehe davon aus, dass das allgemein dann eher schlecht aussieht wenn Netflix die Synchro verkackt.

Guts
Gast

»da war Netflix zu doof alle alten Sprecher zu nehmen.«
Stimmt so nicht, das war bei der 2. Staffel der Serie, beim Film war Netflix zu langsam mit der Synchro weshalb peppermint eine eigene gemacht hat (fürs Kino), die von Netflix (die später kam) hatte jedoch wieder die normalen Sprecher.

Und Universum hat bisher nur die Netflix-Synchros übernommen wo sie eben gut genug waren, da brauchte man keine Neusynchro.

GhostfaceRed
Gast

Wer hat sich gedacht eine neue Synchro wäre angebracht?! Und dann wird die auch noch so scheiße! Ich liebe Evangelion aber das ist eine Beleidigung. Die original Synchro war PERFEKT. Sie war auf den Punkt und rundum perfekt. Vor allem Gendo Ikari…was zum Arsch, wer dachte man kann Gendos deutsche Stimme durch DAS ersetzen?! Nichts gegen die Synchronsprecher aber gegen diejenigen, die meinen eine neue Synchro wäre von nöten gewesen. Es schmerzt das anzuhören

Jiubeck
Gast

Naja selbst wenn die Lizenz zu ADV verjährt ist und es ADV nicht gibt hat Netflix nicht die Rechte an der Synchro oder an den Übersetzungen. Deshalb müssen sie es neu und anders übersetzen lassen. So was Ähnliches war letztes Jahr mit dem Manga In these words los, wo Tokyopop die Rechte verlor und Altavers die ersten zwei Bände nochmal raus gegeben hat aber mit neuer Übersetzung aus rechtlichen Gründen.

Mana
Gast

In these words wurde nochmal neu übersetzt weil man einiges daran verbessern wollte da bei der alten nicht alles optimal war.

Ikisuke
Gast

Sowas kann man nicht vergleichen und ist einfach schlichtweg falsch. Netflix hatte offensichtlich nicht die Rechte. Ich vermute stark, dass es für sie günstiger war eine neue Synchro zu machen. Nehmen wir mal die ganz alten Serien die Nipponart neu lizenzieren und rausbringen, da wars zumindest auch möglich die alten Synchros zu kaufen. Ich frage mich wirklich was Netflix sich dabei gedacht hat….

Kazan
Gast

Da alle Synchron Fassungen neu gemacht wurden, kann es aber auch am Lizenzgeber liegen. Bei Yuri On Ice hat der Lizenzgeber auch einen Riegel vorgeschoben (nach der wohl grausigen englischen Synchro) und alle anderen dürfen nur noch OmU veröffentlichen.

Ikisuke
Gast

Vermutung liegt nahe da es sich Weltweit um ältere Synchronisationen handelt, der Zeitaufwand zu groß wäre alle SynchLizenzen gleichzeitig zu besitzen damit der Weltweite Release ermöglicht wäre.

V454
Gast

Ich vergleich zu früher ist die neue Sychro zum Kotzen……
Man hat des Gefühl die hatten gar keine Lust dazu das zu machen…..
Da leg ich lieber meine Alten DVD ein.

Kage
Gast

Ich, habe sogar noch die VHS Version. Da gab es noch nicht einmal, eine deutsche Syncro xD. Daher nur OmU is the only one 🙂
Ich musste nach 10 Sek. sofort auf Japanisch umstellen.

trauriger Animefan
Gast

Die Synchro ist ja echt schlimm geworden. Besonders peinlich, dass die Sprecher die Namen wieder falsch aussprechen, nachdem das in den Filmen korrigiert worden war.
Ein trauriger Beweis wie wenig Mühe sich das Synchrostudio gegeben hat.
Und kein »Fly me to the moon« als Ending.