»My Next Life as a Villainess: All Routes Lead to Doom!«-Anime startet 2020

vilian2

Das japanische Unternehmen Ichijinsha gab heute bekannt, dass die im letzten Jahr angekündigte Anime-Adaption von Satoru Yamaguchis Light Novel »My Next Life as a Villainess: All Routes Lead to Doom!« (jap.: »Otome Game no Hametsu Flag shika Nai Akuyaku Reijou ni Tensei shiteshimatta…«) im Jahr 2020 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt werden soll.

Genau Details zur Umsetzung sollen zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden.

Yamaguchi startete die Light Novel im Juli 2014 auf der »Shōsetsuka ni Narō!«-Webseite. Ichijinsha veröffentlichte in Japan bereits sieben Bände mit Illustrationen von Hidaka. Eine Manga-Adaption erscheint seit August 2017 im »Comic Zero Sum«-Magazin. Hierzulande ist weder die Light Novel noch der Manga erhältlich.

Ankündigung:
villian

Handlung:
Nachdem sich Katarina, die Tochter von Herzog Claes, eines Tages den Kopf stark angestoßen hat, erinnert sie sich plötzlich an ihr früheres Leben als ein junges japanisches Mädchen. Sie erinnert sich daran, dass sie kurz vor ihrem Tod ein Otome-Game gespielt hat und die Welt in diesem Spiel dieselbe war, wie die, in der sie jetzt lebt!

Sie ist jetzt Katarina Claes, die Antagonistin des Otome-Games, die den Protagonisten bis zum Ende jagt. Sie kennt alle möglichen Enden des Spiels und weiß daher, dass jede Route damit endet, dass der Charakter Katarina ermordet oder ins Exil geschickt wird! Um diese katastrophalen Enden zu vermeiden, muss sie ihr Wissen über das Spiel und einige Tricks anwenden, angefangen damit, die Verlobung des Prinzen zu zerschlagen…

Quelle: pKjd
©ICHIJINSHA All Rights Reserved.

Kommentare

4 Kommentare und Antworten zu "»My Next Life as a Villainess: All Routes Lead to Doom!«-Anime startet 2020"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Natsu90
Gast

Moin Leute, dieser Isekai hört sich jetzt wirklich interessant an. Eine Antagonisten aus einer Visual Novel, Verzeihung Spielerin die diese Rolle übernimmt versucht ihrem schrecklichen Schicksal zu entgehen.Wird vorgemerkt!

BunnyHunter
Gast

Hört sich schön durchgeknallt an ^^
Anscheinend haben doch noch manche isekai Autoren mut mal was neues zu machen 🙂

Mana
Gast

Der Unterschied kommt einfach daher, dass man hier mal einen Isekai hat der als Hauptzielgruppe die weiblichen Fans hat. Die sind und waren eben noch nie genauso wie für die anderen. Obwohl es solche Storys auch schon früher gab (wenn auch den Begriff dafür man noch nicht hatte) hatte man sich bei neueren Dingen bzw vorallen Animeumsetzungen nur mehr auf andere beschränkt. Auch sind für die männlichen Fans deutlich mehr Novels usw in Japan damit neu gestartet.

Aventuri
Gast

Schon Mal krasse Hintergrund-Story 👍👍👍 freu mich