The Promised Neverland – Band 7 | Manga

TPN07

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2016 erscheint bei Shueisha die Mystery-Reihe »The Promised Neverland« (Yakusoku no Neverland) von Kaiu Shirai (Story) und Posuka Demizu (Zeichnungen). Hierzulande sicherte sich der Carlsen-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit März 2018. Wir durften einen Blick in den siebten Band werfen. Ob uns das düstere Mystery-Spektakel weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

the-promised-neverland-7
Jahr:Japan, 2016
Genre:Mystery, Horror, Sci-Fi
Publisher:CARLSEN Manga!
Story:Kaiu Shirai
Zeichnungen:Posuka Demizu
Typ:Manga
Bände:15 (laufend)

the promised neverland

Wer ist der mysteriöse Mann, der im unterirdischen Schutzraum B06-32 auf die Kinder wartet?! Emma und ihre Freunde stehen vor einer neuen Aufgabe, und die Suche nach Minerva geht weiter!!

veröffentlichung

»The Promised Neverland« erscheint als Softcover im Großtaschenbuchformat 12,50 x 18,00 cm. Der siebte Band weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die Kapitel 53 bis 61. Die japanischen SFX hat der Verlag wie gewohnt komplett retuschiert und getypesettet.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »The Promised Neverland«

review_carlsen

>> Oder einfach direkt im Carlsen-Shop erwerben

fazit

Im siebten Band von »The Promised Neverland« schreitet die Suche nach der geheimnisvollen Person namens Minerva spannungsreich weiter voran. Denn die gesuchte Person hält sich nicht im unterirdischen Schutzraum auf. Dem Leser wird stattdessen ein unbekannter Erwachsener mit kindlichem benehmen vorgestellt, der vor 13 Jahren aus seiner Farm ausgebrochen und seitdem im Schutzraum lebt.

Die gefährliche Lage wird schnell vermittelt. Statt Freund entpuppt sich der Erwachsene als Feind, der die Kinder aus »seinem« Schutzraum vertreiben möchte. Völlig überraschend sind seine Mittel, als er Emma dabei als Geisel nimmt und ihr eine Pistole an die Schläfe hält. Emma wäre nicht Emma, wenn ihr kein Ausweg einfallen würde.

Ein Bündnis – selbstverständlich durch Erpressung – unterstützt die Kinder bei der weiteren Suche nach Minerva. In der Bücherei im Schutzraum stoßen sie nämlich auf einen Brief mit neuen Koordinaten. Emma, Ray und der Unbekannte begeben sich fortan auf die Suche nach dem Ort. Die angespannte Atmosphäre wird dabei bestens dargestellt.

Der gesamte Band dreht sich um weitere Informationsbeschaffung (durch die Bücher in der Bibliothek) sowie einem Bündnis (durch Erpressung) mit dem Unbekannten. Einige Szenen der neuen Kapitel vermitteln eine angenehme Atmosphäre. Der Großteil wirkt angespannt, da keine Vertrauensbasis mit dem »Eigentümer« aufgebaut werden kann.

Gegen Ende des Bandes erreichen wir den zweiten Part der Suche nach Minerva. In 4 Tagen wollen Emma und Ray mit dem Unbekannten den Lebensraum der wilden Menschenfresser durchqueren und an den Ort mit den Koordinaten gelangen. Zu Beginn werden sie bereits von Monstern attackiert und der Unbekannte will einen von beiden Tod sehen. Einer fesselnden Entwicklung steht daher nichts im Wege.

YAKUSOKU NO NEVERLAND © 2016 by Kaiu Shirai, Posuka Demizu
© Carlsen Verlag・Hamburg 2019

The Promised Neverland – Band 7

6,99 €
8,4

Handlung

9.0/10

Konzept

9.0/10

Lesefluss

8.0/10

Zeichnungen

9.0/10

Veröffentlichung

7.0/10

POSITIV

  • Zeichnungen
  • Spannende Handlung
  • Entwicklung der Handlung

Kommentare