»I want to eat your pancreas«: Limited Edition bei Amazon vorbestellbar

Im nächsten Monat veröffentlicht peppermint anime den Film »I want to eat your pancreas« auf DVD und Blu-ray. Mittlerweile kann auch die Limited Edition beim Online-Händler Amazon vorbestellt werden.

Der deutsche Release

»I want to eat your pancreas« erscheint am 5. September 2019 als Limited- und Standard-Edition auf Disc. Die limitierte Blu-ray-Fassung, die ihr weiter unten seht, enthält neben dem Film auch den Soundtrack, ein Booklet mit 60 Seiten sowie einen Hardcover-Schuber.

Einen Überblick über den deutschen Sprechercast findet ihr hier.

Bei Amazon vorbestellen:
>> Standard-Edition (Blu-ray | DVD)
>> Limited Edition (Blu-ray)

pancreas_limited-1

Film lief bereits auf dem AKIBA PASS Festival

Der Film entstand im Studio VOLN unter der Regie von Shin’ichirō Ushijima, der auch das Skript schrieb. Yūichi Oka war für das Charakterdesign verantwortlich und fungierte gleichzeitig als Animation Director. Hiroko Sebu komponierte die Musik, die von der vierköpfigen Band »sumika« beigesteuert wurde.

»I want to eat your pancreas« lief bereits im Rahmen des AKIBA PASS Festivals 2019 mit deutschen Untertiteln im Kino.

OmU-Trailer:

Darum geht es:

Die Schülerin Sakura Yamauchi leidet unter einer tödlichen Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, hält diese Information aber vor ihrer Umwelt geheim. Als ihr Klassenkamerad Haruki Shiga jedoch eines Tages zufällig über ihr Tagebuch stolpert, gerät der Alltag der beiden Teenager gehörig durcheinander. Sakura bittet Haruki in ihren letzten Monaten gemeinsam noch einige Dinge zu erleben, die sie sich sehnlichst wünscht, dabei aber weiterhin ihr Geheimnis vor dem Rest der Welt zu verbergen. Für Haruki beginnt damit eine aufregende aber auch schwere Zeit voller emotionaler Höhen und Tiefen…

Quelle: Amazon
© 住野よる/双葉社 © 君の膵臓をたべたい アニメフィルムパートナーズ

Kommentare

2 Kommentare und Antworten zu "»I want to eat your pancreas«: Limited Edition bei Amazon vorbestellbar"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Hyperion
Gast

Der Film ist übrigens in gut 3 Wochen am Filmfestival Fantoche in Baden, Schweiz zu sehen.
(Quelle: fantoche.ch)

Martin
Gast

der Name ist halt schon ein bisschen verstörend…^^