»Ikebukuro West Gate Park« erhält eine Anime-Adaption

Der japanische Publisher Bungeishunju gab heute bekannt, dass Ira Ishidas Novel-Reihe »Ikebukuro West Gate Park« eine Anime-Adaption erhalten wird, die 2020 in Japan starten soll. Die Produktion übernimmt dabei das Studio Doga Kobo (»New Game!«).

Novel erhielt bereits eine Live-Action-Serie

Die Novel erscheint seit 1998 in Japan und wird am Dienstag mit dem 13. Band abgeschlossen. Eine vierteilige Manga-Adaption wurde von Juli 2001 bis November 2004 im »Young Champion Magazine« veröffentlicht und hierzulande vom Carlsen-Verlag in den Handel gebracht.

Im März 2000 erhielt »Ikebukuro West Gate Park« eine Live-Action-Adaption in Form einer TV-Serie. Sechs Jahre später folgte mit »Ikebukuro West Gate Park: Soup no Kai« eine Fortsetzung als TV-Special.

Logo:

Handlung:

In Ikebukuro, einem der In-Viertel Tokios, treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Seine Opfer sind junge Frauen, seine Methode ist brutal, sein Revier der »West Gate Park« – ein beliebter Treffpunkt der Szene. Auch Makoto und seine Clique verbringen hier ihre Freizeit, flirten mit hübschen Mädchen und messen ihre Kräfte mit anderen Gangs. Das Vertrauen in die Polizei ist begrenzt und so beschließen sie, die Suche nach dem Mörder selbst in die Hand zu nehmen…

Quelle: ANN
©Ira Ishida, Shou Kitagawa

Kommentare

1 Kommentar zu "»Ikebukuro West Gate Park« erhält eine Anime-Adaption"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Natsu90
Gast

Hört sich interessant an, wird vorgemerkt.