Manga Rock: Illegale Plattform will legal werden

Schon seit einigen Jahren gehört die illegale Webseite »Manga Rock« zu den meistgenutzten Manga-Plattformen weltweit. Nachdem der Manga-Reader auch in Japan mehr Bekanntheit erlangte, gab es viele Beschwerden wegen Urheberrechtsverletzungen seitens der Publisher und Mangaka. Nun fassten die Betreiber einen Entschluss: Manga Rock stellt nach neun Jahren den Betrieb ein – und startet unter neuem Namen als legale Plattform.

»Kostenlose Manga sind für Konsumenten normal«

Die Betreiber der Webseite veröffentlichten heute ein Statement, in dem diese unter anderem auch erklären, wie der weltweit bekannte Manga-Reader entstanden ist und weshalb der Dienst nicht schon früher eingestellt wurde, obwohl man sich der Urheberrechtsverletzungen bewusst war.

Laut den Machern der Webseite hat man erst nach einigen Jahren realisiert, welchen Schaden man durch den Betrieb von Manga Rock bei den Mangaka, den Verlagen und den Buchhandlungen anrichtet. Durch die Plattform, die auch als App für Android und iOS verfügbar ist, soll es für die Konsumenten normal geworden sein, dass man für Manga nichts bezahlen muss.

Jedoch hat man bereits in der Vergangenheit viele Manga auf Anfrage der jeweiligen Autoren und Künstler entfernt und die Konsumenten darauf aufmerksam gemacht, dass die kostenlose Bereitstellung nicht legal ist. Laut Manga Rock verstehen viele Leser allerdings nicht die Auswirkung von Piraterie und wechseln einfach zu einem anderen illegalen Dienst.

Erste Schritte zur legalen Plattform

Um ihre Fehler wiedergutzumachen, gründeten die Betreiber bereits 2016 das Unternehmen MR Comics. Dabei handelt es sich um eine geplante legale Plattform für Manga, Manhwa, Manhua und Comics, die bezahlbar und für jedermann zugänglich sein soll.

Man hat sich mit den Künstlern und Verlagen auseinandergesetzt und so auch schon die ersten Verträge für offiziell lizenzierte Werke unterschrieben. Unter anderem konnte man eine Zusammenarbeit mit Zhiyin Animation, einem der größten chinesischen Verlage, arrangieren.

Zudem sicherte man sich bereits die Rechte an zwei Manhua des chinesischen Studios Tan Comics, die man weltweit veröffentlichen möchte. Als finanzielle Unterstützung sind unter anderem die Unternehmen comicola, CONNCLOFT sowie China Literature mit an Bord.

Bis zum Ende des Jahres sollen alle illegalen Inhalte, die auf Manga Rock zur Verfügung stehen, entfernt werden. Später soll die Plattform unter dem Namen »MR Comics« neustarten und nur noch lizenzierte Werke anbieten.

Vision von MR Comics:

Quelle: mrcomics.com
© 1997 by Eiichiro Oda/SHUEISHA Inc.
© 2016 by Koyoharu Gotoge/SHUEISHA Inc.
© Not A Basement Studio

Kommentare

120 Kommentare und Antworten zu "Manga Rock: Illegale Plattform will legal werden"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
michael hauer
Gast

Welchen Schaden? Was glauben die Verläge würde ohne solche Seiten passieren? Dass die Leute sich die Magazine jede Woche importieren und japanisch lernen?

Momo
Gast

Dir fehlt wohl ein bisschen Weitsicht. Es gibt durchaus auch englische Manga und warum die offiziellen kaufen wenn ich es auch Gratis lesen kann? Durch so ein Denken kommt der Schaden. Und es gibt durchaus auch Japaner die englisch verstehen und dann auch lieber gratis lesen statt sich die Manga zu kaufen.

Aslan Golzine
Gast

naja, der zugriff auf mangarock.com über japanische server ist seit geraumer zeit nicht mehr möglich..
ähnlich zu vergleichen mit der sperrung von bs.to

Delfringer
Gast

Diese sperrung zu umgehen dauert halt aber auch nur 1 min. ca, da man nur seinen dns server ändern muss :3

BehaveDude
Gast

Naja, mit bissl Ahnung kann man auch das mit einer Privat-VPN und z.B. einer Google-DNS locker umgehen, also das sollte für die meisten auch keine wirkliche Blockade darstellen weiterhin diese Inhalte illegal abzurufen…

Vegeta
Gast

Wir reden hier allerdings von vermuteten Schäden. Jemand der den Manga gratis online ließt, rennt nicht automatisch zum Laden wenn er es online nicht mehr kann. Hier spielen persönliche Wertungen (ist es mir der Titel wert?) und finanzielle Situationen eine Rolle. Die Zahl der Nutzer die wirklich nicht kaufen weil sie es gratis kriegen können und sonst ins Geschäft rennen ist nur ein Teil, möglicherweise nicht mal ein besonders großer, der gesamten Nutzerzahlen.

Davon ab unterschätzt man immer wieder den Verkaufswert dieser online gestellten Manga. Oftmals haben neue Titel keine Leseprobe oder eine eher übersichtliche Handlung von ein paar Seiten als eben solche. Daran ist nicht immer zwingend Möglich eine Wertung zu machen ob man den Titel wirklich lesen möchte oder nicht. Bei Reihen mit 3 – 4 Bänden ist dies noch überschaubar, bei Reihen die über Jahre laufen mit 10, 20 oder gar mehr Bänden, überlegt man sich zwei Mal ob man sich diesen Titel wirklich ans Bein binden möchte. Im Zweifel verzichtet man dann, wenn die paar offiziellen Seiten zu mager sind, ein Querlesen in einer größeren Onlineversion kann diese Meinung jedoch ändern.

Davon ab ist es auch nicht ganz schlecht für den Importmarkt. Titel aus Japan die einem online gefallen weil man sie bereits anlesen konnte, können auch eher importiert werden. Hier ist vor allem der englische Markt Nutznießer für die nicht japanisch sprechenden Leser, aber auch der japanische Markt für Liebhaber.

Diese Debatte wird oft auf eine Schwarz-Weiß Sicht reduziert. Am Ende kann niemand mit Bestimmtheit sagen wie viele Online Leser auch Käufer würden und wie viele Online Leser gerade durch das Angebot Käufer werden.

Lorenzo
Gast

So ein Blödsinn. Auf englisch ist die Lage nicht besser. Wenn ein Manga es seinerzeit nicht aus Japan herausgeschafft hat, dann ist er tot. Alle Leser und Autoren profitieren von Scanlations, selbst wenn die PR-Leute sie immer verteufeln. Was glaubst du, warum so ne App jahrelang im Playstore bleiben kann? »Illegale« Anbieter sind das Resultat von fehlenden offiziellen Angeboten und nicht andersrum. Denkst du etwa Manga Rock steigt aus Gutmütigkeit und Gerechtigkeitssinn auf offizielle Verträge um? Und welcher Japaner liest bitte freiwillig Manga auf englisch

Flonk
Gast

Shueisha bietet seine großen Manga wie One Piece kostenlos und in English in ihrer eigenen App an.

Tagion
Gast

Da kann man ja nur die ersten und letzten 3 Chapter lesen… Tolle App!

X. Z.
Gast

Und? Manga Plus kam für One Piece einfach zu spät. Außerdem gibt es One Piece doch schon in Deutschland.
Aber die Mangas, die dort neu veröffentlicht werden, kannst du dort kostenlos lesen. Musst halt nur immer rechtzeitig lesen.

Anon
Gast

Du hast nicht auf alles ein Anrecht.

CTAlligator
Gast

Zum Glück gibt es noch andere Manga Seiten^^

KuroMandrake
Gast

Wie wäre es stattdessen mit Mangas kaufen?

Tagion
Gast

Leider ist es ziemlich teuer Mangas zu kaufen… Um z. B. Berserk zu lesen muss man schon mehr als 300€ ausgeben.

aybekay
Gast

@Tagion Wer sagt denn, dass du den Manga “Berserk” gelesen haben musst. Wenn du es dir nicht leisten kannst lässt du halt deine Finger davon so einfach ist das. Nur weil du kein Geld hast Werke von Manakas zu kaufen, rechtfertigt es keinesfalls diese Werke auf illegalen Seiten zu lesen.

Tagion
Gast

Ich versteh natürlich das es nichts rechtfertigt. Ich selber lass die Finger von Mangarock etc, aber sicherlich sind zu teure Mangas der Hauptgrund für die meisten Mangarock-Leser. Inwiefern entsteht ein Schaden wenn solche Leute den Manga illegal lesen? Wenn sie Mangas nicht illegal lesen, dann lesen sie es überhaupt nicht.

zombieeva
Gast

Die Sache ist wieso haben sie ihn angefangen zu lesen es muss ja einen bestimmten Grund dafür geben z.B. kurz Beschreibung, Cover, Bewertung etc.
Also könnte man schlussfolgern, dass wenn sie den Titeln im Laden oder Netz legal mit dem selben Kriterien sehen würden auch ansprechend finden könnten.

Mana
Gast

Man merkt aber echt oft das viele im Laden sich garkeine Zeit nehmen die gehen nur rein gucken nach ihren üblichen Verdächtigen und informieren sich so weniger zu anderen oder schauen mal in anderes rein…so kann man dann auch nicht über etwas stolpern das man vorher noch nicht kannte…schon ein Problem heutzutage muss man sagen für oft bessere unbekannte Titel, leider.

KuroMandrake
Gast

Oder er/sie sammelt eine andere Reihe. Ich bereue den Kauf bisher von der MAX Band Reihe von Berserk nicht. 😉

HanjiBuntaichou
Gast

Es geht aber auch nicht darum einen Manga lesen »zu müssen«. Im Grunde müsste man gar keine Mangas kaufen und lesen, aber wir lieben sie nunmal und genau deshalb lesen wir sie ja. Natürlich ist illegales lesen schlecht, kann aber auch gut verstehen das nicht jeder das Geld hat von jedem interessanten Manga 1-3 Bände zu kaufen nur um zu sehen wie sie sind.

KuroMandrake
Gast

Mangas und teuer??? Ich bitte dich… es zwingt dich niemand alles von einer Reihe zu kaufen und Berserk wenn du nicht die Einzel Bände willst, sondern die MAX Reihe bekommst du 2 in 1 Band und zahlst nur 10 €

Immer dieses es ist zu teuer, klar Konsumgüter kosten Geld wie alles im Leben… oder klaust du mittlerweile in einer Bäckerei deine Brötchen?

Tagion
Gast

Vergleich doch Mal die Preise von Animes und Mangas… Mit AoD und Netflix kannst du für wenig Geld schon einen riesen Haufen an Animes anschauen. Man bezahlt 10€ für AoD und kann alles schauen und bei Mangas bezahl ich 10€ für 2 Volumes und die sind schnell durchgelesen. Ich lese selber keine Mangas, allerdings kann ich nachvollziehen wieso so viele Leute illegal Mangas lesen.

aybekay
Gast

Naja es gibt halt noch kein “Mangastreaming” Service wie es denn schon lange bei Animes gibt.
Deswegen ist das wirklich nicht schlau das Kaufen von Mangas mit dem Streamen von Animes auf AoD und co zu vergleichen.

Mana
Gast

Der Unterschied ist aber dass du ja bei AoD auch es nur Online besitzt und nicht richtig in der Hand hast und für Anime direkt im Regal musst auch direkt mehr zahlen, man muss schon die richtigen Dinge miteinander vergleichen. Und gekaufte Anime auf DVD/BD sind noch weitaus teurer als gedruckte Manga.

Und für 5 Euro kriegt man heutzutage auch eher kaum noch einen neuen Manga, das sind dann eher ältere oder sehr gut laufende die noch eine neue Version kriegen. Die meisten kosten doch eher 6-7….immer beliebter werden aber auch 8-10 usw Preise (leider). Nur die ebooks sind halt dann je nachdem etwas günstiger, aber da gibts eben nicht alles oder auch nicht so manches Extra usw.

KuroMandrake
Gast

Oftmals sind die Großformate oder Sammel Bände 8-10 € teurer, was aber verständlich ist, finde ich und ja bei Auflagen mit Extras zahlst du, wenn du das haben willst 1-2 € mehr. 😉

Anon
Gast

Der Vergleich hingt gewaltig. Das Eine ist digital das Andere nicht. Der Preis ist absolut gerechtfertigt, schließlich wollen die Verlage auch noch was abhaben.

Tagion
Gast

Es gibt in etlichen Stores Mangas als E-Book, z. B. Google Play etc. Dort kostet ein Volume 8€. Und 8€ ist definitiv zu viel.

KuroMandrake
Gast

@Taigon Ja im Streaming in Abo Modellen sind Animes günstig, aber im Laden oder in Onlineshops stöhnen ja auch alle das es ihnen zu teuer ist…

und wie aybekay schon schrieb unter mir, kannst du was einfach nicht vergleichen, aber du bist meiner Frage ausgewichen, klaust du im Bäcker auch deine Brötchen so einfach?

Tagion
Gast

Man kann Animes nicht mit Mangas vergleichen, aber Mangas kann man mit Brötchen vergleichen? Ok. Außerdem klau ich gar nichts. Wie schon vorher erwähnt les ich nicht illegal Mangas.

chana
Gast

Im Zweifel kann man sich auch immer noch nach gebrauchten Mangas umschauen. Da haben Verlag und Mangaka zwar auch nichts von aber es ist allemal besser als solche Seiten zu unterstützen

Vegeta
Gast

So am Rande. Ich kann den Wahrheitsgehalt dieser Aussage zwar nicht prüfen, aber ich kenne einen Laden für gebrauchte Bücher. Eigentlich zum Sparen eine wirkliche alternative. Hier werden Restbestände und Mängelexemplare von Verlagshäusern abgekauft. Darunter sind Nieschentitel wie auch absolute Bestseller.

Als ich den Inhaber mal fragte warum allerdings sein Manga Regal winzig wäre im vergleich zum Rest, gab er mir eine interessante Antwort. So hätte er durchaus Interesse auch mehr Manga anzubieten, die Verlagshäuser würden sich allerdings hier querstellen. In der Regel würden diese die Manga lieber der Vernichtung zuführen, als sie auf diese Weise auf den stationären Markt zu bringen.

Wie gesagt, ich persönlich habe als normaler Kunde keine Ahnung ob diese Aussage der Wahrheit entspricht, allerdings habe ich auf dem Weg auch versucht ältere Werke oder unbekannteres/weniger interessantes eine Chance zu geben. Da ich diverse Reihen im Monat erwerbe und diese eben teils einige Jahre laufen, wäre ich eigentlich recht dankbar gewesen so mal Titel außerhalb der Monatskäufe beginnen zu können.

KuroMandrake
Gast

@Vegeta
Interessante Aussage, was der Laden Inhaber da erzählt hat, kann durchaus stimmen… bei uns im Thalia ist auch nur 1 Regal mit Manga Reihen zu finden und bei Kais Welt der Spiele sind schon mehrere zu finden, komisch gut Kais Welt der Spiele ist auch nicht Mainstream wie Thalia es ist.
Es gibt halt bestimmte Läden die etwas speziell aufgebaut sind… 😉

KuroMandrake
Gast

Richtig, so habe ich so einige Manga Reihen vervollständigen können.^^

Hyourinmaru
Gast

teuer….. Hm, die Manga, die ich kenne, kosten pro Band 10-15€. Was daran teuer sein soll, weiß ich nicht. Da kosten Anime oft schon das 4-6fache.

KuroMandrake
Gast

Das teuer nennen die, wo sich sowieso keine Mangas kaufen und Geld für anderes ist aber vorhanden verstehst du? 😉

Vegeta
Gast

Du vergisst aber, dass das Parallellesen von Titeln weitaus stärker beim Manga Markt vertreten ist als beim Anime Markt. Ein Anime ist in der Regel mit ein paar Boxen/Volume durch reden wir nicht von riesen Serien, die meisten Manga laufen hingegen über ein Jahr und mehr. Wenn ich aber beim aktuellen Preis auch nur 4 Reihen lese, bin ich genauso schon bei 30 – 40 Euro und ja, das ist auch Geld. Die Bewertung teuer vorzunehmen ist eh schwer. Wer voll im arbeitsleben steht und einen ganz gut bezahlten Job hat, für den sind 10 Euro nicht so groß erwähnenswert. Wer allerdings Arbeitslos ist oder noch Schüler/Azubi/Student mit kleinem »Taschengeld« (und das ist noch immer oftmals die Zielgruppe hierzulande), der hat das nichtmal eben.

Natürlich ist das keine Rechtfertigung den halben Tag auf solchen Plattformen zu hängen, aber Manga sind auch nicht für jeden ein Schnäppchen.

KuroMandrake
Gast

Und für die, wo sich es nicht leisten können gibts Minijobs, wie Zeitungen austragen (mein erster Job in jungen Jahren gewesen) oder was anderes. Un d dann kann man sich es auch leisten. 😉

Mana
Gast

Bei so einer Aussage darfst du aber nicht vergessen dass nicht automatisch jeder das auch machen kann, bedenke auch z.b. mal das es sicher auch Fans gibt die krank sein können und dann auch nichts so sich hinzuverdienen können z.b., oder zu jung sind um zu jobben etc.

Vegeta
Gast

Auch eine Pauschalisierung. Ich bin z. B. im Studium jobben gegangen, allerdings für den Lebensunterhalt. Da hätte ich noch einen Nebenjob nach dem Nebenjob gebraucht. Weder steht jedem die Option offen, noch fliegt einen ein passender Job zu.

Ich will damit auch nicht sagen jemand mit weniger Geld hat einen Freifahrtsschein, aber die Bewertung »teuer« ist eine persönliche.

Und eh der Eindruck entsteht, wie du es so schön sagst »Das teuer nennen die, wo sich sowieso keine Mangas kaufen…« ich kaufe jeden Monat für 50 – 100 Euro meine Manga. Ich würde trotzdem nicht behaupten, dass Manga mit ihren 7+ Euro günstig sind. Wäre ich ein normaler Bücherleser könnte ich für 3 – 4 Euro Bücher mit einer weitaus längeren Lesedauer erwerben. Auch bin ich niemand der nur weil ihm jetzt 10 Euro nicht wehtun, lange Serien just for fun zu kaufen beginnt. Von einzelnen Bänden die im Regal rumgammeln und mein Geld gefressen haben und dann auch noch Platz wegnehmen, habe ich rein gar nichts.

Mana
Gast

Man muss sich ja nicht ständig so ellenlange Serien raussuchen die man anfängt, da sollte man halt auch schon so sich vorab mehr informieren dann hat man da weniger Probleme. Trotzdem hat man je nachdem wenn man einiges kauft natürlich auch trotzdem mehrere Serien laufen. Auf das jeweilige Gld bezogen kriegt man aber für das Geld zu Anime im Vergleich auch mehr. Und was bringt es auch einen ständig teures Geld auszugeben bei Anime wenn die Mehrheit davon eh nur die unvollständigen Storys sind? Ist vom logischen her genauso sinnfrei wie Mangaadaptionen zu Novels zu kaufen, wo man ebenso keine vollständige Story kriegen wird.:)

Mana
Gast

Es ist aber klar das nie jeder Fan jeden Manga kaufen würde/kann den er ervtl mal so im Net liest oder reinschaut…genau dass ist der Denkfehler von den Firmen immer…die meinen jeder der was nicht legal nutzt hätte es automatisch gekauft (+rechnen das dann als vermeitlichen Verlust), was aber nicht der Fall ist. So kann man Tatsachen auch immer super verdrehen…und solange viele legale Dinge immer nur mit Kaufzwang sind (vieles dazu ja nicht mal so günstig) wird sich daran auch nichts ändern-besser. (Und selbst wenn mal was umsonst ist übertreibt man hingegegen zu sehr mit Werbedingen dass auch keiner mehr groß Lust hat, auch wenn man das jetzt nur auf Anime mehr beziehen kann ala TV Now….)
Statt dass man mal die Möglichkeiten machen würde das die Fans nach dem lesen freiwillig spenden können je nach Gefallen u.a z.b….funktioniert in anderen Bereichen auch.

CTAlligator
Gast

Das würde Platz einnehmen und Geld kosten, also nein 🙂

KuroMandrake
Gast

Und Animes nehmen keinen Platz ein oder wie?

ENTD
Gast

mal ernsthaft: warum sollte man wenns auch kostenlos geht

Mana
Gast

Wie schon gesagt: richtige Fans geben auch Geld für ihr Hobby aus, wer das nicht tut ist garkein richtiger Fan. 😉 – Damit meine ich jetzt nicht dass man wirklich alles so kaufen muss was man mal sah/las-liest…wenn mans nie macht dann sollte man mal drüber nachdenken.

KuroMandrake
Gast

@Mana richtig echte Fans geben für ihr Hobby Geld aus, so wie ich^^

Mino
Gast

kannst gerne macahen lohnt sich aber garnicht finde ich ich hab nen paar Mangas kaufen hätte ich mir sparen können weiter Verkaufen kannst die auch nicht….
Du kaufst und zieh sie mir so wie die animes jeder wie er will

CybernetikFrozone
Gast

Wenn Geld keine Rolle spielt,kann Mann Mangas immer bei der Mangabörse oder auf Flohmärkten verkaufen, damit Mann sie los wird.

Luna
Gast

Ich persönlich mache es so, dass ich mir häufig die Manga online (illegal) angucke und wenn er mir gefällt wird er definitv gekauft.
Klar, kaufe ich mir manche Manga auch blind, aber dann bleibe ich halt auf den Kosten sitzen, wenn ichs weiterverkaufen will, wenn mir die Geschichte nicht zusagt.
Aber in letzter Zeit gibt es ja häufiger immer Leseproben dazu, da kann man sich schon mal vom Zeichenstil überzeugen (oder halt nicht).

Puma
Gast

»Oh, diese bösen Betreiber!«
Aber wir lesen trotzdem die neusten Kapitel unserer lieblings Mangas meistens illegal xD

KuroMandrake
Gast

Mit wir meinst du wen genau?

Ollah
Gast

Vermutlich die Leute, die seinen Post mehr geliked haben als deinen. Man muss sich mal die Tendenzen angucken. Alle Leute die quasi dafür sind, dass auf nicht legalem Wege zu lesen, haben die Posts geliked von den Leuten die ihre Meinung vertreten. Und das sind soweit ich das sehe immer mehr als die die dagegen halten und sagen »Kauf es oder lese es auf englisch oder lass es«.

KuroMandrake
Gast

Mir egal ob ich Likes bekomme, ich will nur diskutieren und meine Meinung kund tun. Finde es aber nett das einige meiner Meinung sind. 😉

AYBEKAy
Gast

Naja mit dem Geld das sie gemacht haben über all die Jahre ist das kein Wunder wie sie das jetzt finanzieren können. Finde es jetzt ganz gut aber hätte es besser gefunden wenn man denen eine saftige Strafe gegeben hätte wegen Urheberverletzung. Reicht halt einfach nicht einfach eine legale Plattform aufzumachen um sein vergangenes Falschmachen wieder gut zu machen.

KuroMandrake
Gast

Stimmt eigentlich hätten sie eine saftige Strafe verdient, auch wenn ich zwar selten aber schon ab und an da online was gelesen habe, es aber auch begrüße das es nun legal und bezahlbar wird. Bin gespannt ob nur auf Englisch oder noch andere Sprachen dann die Mangas zu lesen sind. 😉

Kirito Iwatani
Gast

Die raffen halt alle nicht, dass die ganzen Verkäufe daher stammen, dass die Leute es bei Manga Rock gelesen haben und so halt reinschnuppern konnten, und sich dann entschieden haben, den Manga offiziell zu kaufen, wenn sie ihn gut fanden. Ohne Plattformen wie Manga Rock, bs.to und Co. wären Serien, Anime, Filme und Manga nicht so bekannt und beliebt wie sie es jetzt sind. Es ist kontraproduktiv, gegen solche Plattformen vorzugehen. Ich find das gut, dass Manga Rock offiziell gehen möchte. Sie haben halt das größte Angebot.

Baron Der Nacht
Gast

Ganz deiner Meinung.

NightRay
Gast

Das Angebot wird sich aber verkleinern die werden wohl kaum für alles eine Lizenz bekommen.

Tagion
Gast

Hoffentlich gibt es dann mal ein »Netflix« für Mangas. Ich denke jeder wäre bereit 10-15€ monatlich auszugeben für Mangas. Kein wunder das so viele Leute illegal Mangas lesen, wenn man mehrere Hundert Euro für ein Manga ausgeben muss

X. Z.
Gast

Nein, nicht jeder. Es gibt auch Anime in Demand Und Co. Und trotzdem schauen sich Leute die Animes lieber woanders im Internet an. Wenn ich sehe, wie oft Animes auf Deutsch selbst auf YT hochgeladen und angeschaut werden.

Tagion
Gast

Trotzdem würden sich sehr viele Leute dann für den legalen Weg entscheiden.

ENTD
Gast

Ja genau….

Mana
Gast

Es liegt aber auch schlicht daran das viele auch heuzutage eh nicht in der Lage sind groß was zu suchen, da wird einfach genommen was man finden könnte, man kennt sich nicht richtig aus usw. Das ist wirklich nicht selten, man solte meinen das viele in der Lage wären die Technik richtig zu nutzen als Suchfunktionen und viele Seiten leicht finden, Tatsache ist aber, dass ist nicht der Fall…

Und vergessen wir mal nicht: die deutschen Animeherausgeber haben es auch immer noch nicht geschafft was groß vernüftig für andere Geräte von ihren Plattformen (gerade TV) rauszubringen..da sind ja andere viel weiter.

Mana
Gast

Das Problem ist in der Tat bei allen dass es einfach zu wenig günstiges oder noch besser gute mehr ‚offizielle‘ Gratis-Möglichkeiten gibt.

Trotzdem ändert es nichts daran dass man als Fan von etwas auch mal mehr Geld ausgibt, sonst kann man sich nicht richtiger Fan nennen…und so ein Fan will halt auch mal das Original sich ins Regal mit stellen, sei es bei Anime oder Manga.

Es is tja nicht so als wenn alle Manga so teuer wären (auch wenn sie natürlich scho mal günstiger waren) oder ellenlange. Bei kürzeren muss man nun wirklich nicht über 100€ ausgeben. Und kürzere Titel sind oft besser als diese ellenlange die eh nur gezogen werden und sich x-mal wdh.
Einige günstiger sind Manga aber allemal im Verlgeich zu Anime…überlega mal was du dir alleine für eine Vol. Anime iot an Manga kaufen kannst, oder eben für den Preis einer kompltetten Animeserie. Je nach Wahl der Titel kann man da sogar mehrere Serien in Mangaform komplett sich besorgen.

Anon
Gast

Hier kannst du kostenlos u. legal Manga vom Shueisha Verlag lesen.
Die Kapitel sind allerdings nur temporär verfügbar.
https://mangaplus.shueisha.co.jp/manga_list/all
Alternativ gibt’s das gleiche Konzept auch bei Crunchyroll. Dafür wird allerdings ein Abo benötigt.
https://www.crunchyroll.com/comics/manga
Ansonsten kannst du dich auch mal im Gebrauchtmarkt umsehen.

AcceleratorAngel
Gast

1 Seite wird zerschlagen, 50 andere tauchen auf.

Amane
Gast

Das ist tatsächlich die Realität. 😂