»Detektiv Conan«-Manga legt elfwöchige Pause ein

In der diesjährigen 40. Ausgabe von Shogakukans »Weekly Shonen Sunday«-Magazin wurde bekannt gegeben, dass der Manga »Detektiv Conan« von der 41. bis zur 51. Ausgabe pausieren wird. Das nächste Kapitel soll in der diesjährigen 52. Ausgabe erscheinen, die am 27. November in den Handel kommt. Autor Gosho Aoyama möchte diese Zeit für Recherchen nutzen.

Manga pausierte bereits von Mai bis Juni

Zuletzt pausierte »Detektiv Conan« von der diesjährigen 24. bis zur 27. Ausgabe, da Aoyama auch während dieser Zeit Nachforschungen angestellt hat. Nur wenige Monate zuvor musste der Mangaka aufgrund von gesundheitlichen Problemen eine Zwangspause einlegen (wir berichteten).

Hierzulande wird der »Detektiv Conan«-Manga seit 2001 bei Egmont Manga veröffentlicht und zählt derzeit 96 Bände, die sowohl physisch als auch digital erworben werden können. Seit April 2018 veröffentlicht Egmont Manga die neuesten Kapitel jeweils fünf Tage nach der Veröffentlichung in Japan als Simulpub zum Preis von 0,99 Euro bei Amazon, iTunes, GoogleBooks und Kobo.

Bei Amazon bestellen:
>> »Detektiv Conan«-Anime
>> »Detektiv Conan«-Manga
>> Simulpub

Quelle: ANN
© Shogakukan / Gosho Aoyama

Kommentare

14 Kommentare und Antworten zu "»Detektiv Conan«-Manga legt elfwöchige Pause ein"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Michael
Gast

Wenn er für seine Fälle andauernd monatelang »Recherchen« führen muss, damit diese nicht 3 oder 4 mal die selben Tricks verwenden, wäre es mal an der Zeit die Geschichte abzuschließen.
Sonst muss er am Ende selbst Morde ausführen um diverse neue Praktiken zu erörtern.

Chrono
Gast

Sind das wirklich nur »Recherchen« oder ist das nur ein anderes Wort für »Ich bin kurz vorm Burnout und brauch eine Pause«? Gönnen würd ichs ihm!

Natsu90
Gast

Meistens sind es wirklich Recherchen die auch wirklich vorher angekündigt werden als solche. Und als er sich wegen einer Operation auch Wochen zurückgezogen hat hat er es auch so angegeben.

Luna
Gast

Ich möchte, dass Conan endlich wieder groß wird! Danach kann Gosho Aoyama ja gerne mit Shinichi 500+ Manga schreiben 😀

Yvonne
Gast

96 Bände, gestern nämlich gerade erst gekauft
Ich hoffe für ihn und seiner Familie, das es wirklich nur Recherchen sind, und nichts mit der Gesundheit zu tun hat.

Anon
Gast

Immer diese Panikmache. Ist nicht das erste Mal in diesen 20 Jahren, dass er eine Pause für Recherchen einlegt…

Jonou
Gast

In den letzten Jahren legt er wirklich oft Pause wegen Recherchen ein. Ich bin gespannt, wann Conan sein Ende finden wird. Ursprünglich wollte er mit Conan fertig sein, bevor er so alt wie Prof. Agasa wird – mittlerweile ist er älter als unser Prof. 😅

Elli
Gast

Einfach beschönigen und vertuschen was wirklich los ist. Langsam glaub ich dass Gosho Aoyama schlimmer dran ist als Oda und One Piece Conan von der Kapitelanzahl überholen wird

Staarbreeze
Gast

Hat das nicht schon die Pokemon-Original-Serie geschafft? Ich glaub Pokemon hat schon über 1300 Folgen und Conan 1100 – 1200. Die Taschenmonster holt vermutlich niemand mehr ein.

Jones Tom
Gast

Pokemon hat ja auch ne story die endet….

Matt_Sayajin
Gast

Pokémon hat ungefähr 1080 folgen und Detektiv Conan 952

Elli
Gast

Ich meinte eigentlich damit, dass One Piece als Manga erst 1997 gestartet ist und Conan 1994 und jetzt One Piece so langsam Conan durch die langen Pausen aufholt 😀

BlueMole
Gast

Anime & Manga Kapitel sind ja was Anderes, also nein Pokémon hat nicht mehr

Momo
Gast

An die Pausen hab ich mich schon mittlerweile gewöhnt. Jährlich gehe ich irgendwie auch nur von 15-20 Kapiteln aus. Zumindest hat sich das die letzten Jahre so eingependelt seitdem er seine Krankheit hatte.