Doukyusei – Verliebt in meinen Mitschüler – Einzelband | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Akaneshinsha erschien der Boys Love-Manga »Doukyusei – Verliebt in meinen Mitschüler« von Asumiko Nakamura. Hierzulande sicherte sich MANGA CULT die Lizenz am Titel und veröffentlichte diesen im September 2019. Wir durften einen Blick in den Einzelband werfen. Ob uns die sanfte Geschichte rund um die Oberschüler Rihito und Hikaru überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr:Japan, 2006
Genre:Boys Love
Publisher:MANGA CULT
Mangaka:Asumiko Nakamura
Bände:Einzelband

eine aussergewöhnliche boys love geschichte

Rihito, der stille, ernsthafte Klassenbeste, ist immer darauf bedacht, keine Fehler zu machen. Hikaru, der unbekümmerte Träumer, denkt erst, nachdem er schon geredet hat. Zwei Klassenkameraden, zwischen denen Welten liegen.

Als Hikarus Klasse für einen Chorauftritt übt, bemerkt er, dass der sonst so gewissenhafte Rihito nicht mitsingt, sondern nur stumm die Lippen bewegt. Aus Neugierde und ohne viel darüber nachzudenken, bietet er seinem Mitschüler an, ihm das Lied beizubringen. Dieser kurze Moment verändert alles …

veröffentlichung

»Doukyusei« erscheint im Großformat 14 x 21 cm als Softcover. Der Einzelband weist insgesamt 192 Seiten auf – eine Farbseite – und beinhaltet sechs Kapitel sowie ein Nachwort von Asumiko Nakamura. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Doukyusei«

>> Oder einfach direkt im MANGA CULT-Shop erwerben

fazit

Nachdem »Doukyusei« hierzulande seine Premiere bereits in animierter Form beim AKIBA PASS Festival 2017 feierte, bringt MANGA CULT zwei Jahre später das Original, den Manga, in die hiesigen Buchläden. Den Leser erwarten hier ausdrucksstarke sowie abstrakte Zeichnungen – wie man sie beispielsweise bereits bei »Das Land der Juwelen« gewohnt ist.

Um den Titel in einem Satz zu beschreiben, bietet sich der Slogan von Asumiko Nakamura, »Lass uns aufrichtig und ohne Eile lieben«, perfekt an. Eine sanfte Geschichte zweier Oberschüler, die nicht verschiedener sein könnten, finden zueinander, lernen die Liebe kennen und lassen den anderen Stück für Stück näher an sich heran.

Im Vergleich zu anderen Werken stehen hier die sexuellen Interaktionen nicht im Vordergrund. Wer also auf anzügliche Szenen aus ist, wird hier enttäuscht werden. Mehr als leidenschaftliche Zungenküsse, sowie die Scham dabei, sind nicht zu sehen. Ein Grund zur Beschwerde? Nein, passt optimal!

Selbstverständlich hat auch »Doukyusei – Verliebt in meinen Mitschüler« ein paar Probleme, wie beispielsweise das schnelle Erzähltempo. Die Geschichte springt innerhalb der Jahreszeiten. Einiges bleibt aus meiner Sicht dabei auf der Strecke, während andere Aspekte genügend beleuchtet werden. Die Fokussierung auf die Emotionen der beiden finde ich sehr gelungen.

Wem sanfte BL-Titel zusagen, kann bei »Doukyusei« beherzt zugreifen. Solange ihr kein Problem mit ausdrucksstarken und abstrakten Zeichnungen habt, wird die Geschichte auch euer Herz berühren. Die Fortsetzung der Reihe, die den Titel »Sotsugyosei: Verliebt in meinen Mitschüler« tragen wird, hat sich MANGA CULT bereits gesichert und wird diesen ab Februar 2020 veröffentlichen.

DOU KYU SEI © Asumiko Nakamura
© Manga Cult c/o Amigo Grafik GbR, Ludwigsburg 2019
Aus dem Japanischen von Verena Maser

Doukyusei – Verliebt in meinen Mitschüler – Einzelband

10,00 €
7

Handlung

6.0/10

Konzept

6.0/10

Lesefluss

7.0/10

Zeichnungen

7.0/10

Veröffentlichung

9.0/10

POSITIV

  • Großformat beim Softcover
  • Ausdrucksstarke Zeichnungen

NEGATIV

  • Schnelles Erzähltempo
  • Kleine Fehler im Band vorhanden

Kommentare