»Sword Art Online: Alicization Lycoris« erhält eine Manga-Adaption

In der aktuellen Ausgabe von Kadokawas »Dengeki Maoh«-Magazin wurde vor Kurzem bekannt gegeben, dass das neue Spiel »Sword Art Online: Alicization Lycoris« eine Manga-Adaption von Tomo Hirokawa erhalten wird, die »bald« im »Monthly Dengeki PlayStation Comic«-Magazin starten soll.

Neues Game erscheint 2020

In dem neuen Spiel übernimmt man die Rolle von Kirito und taucht in die virtuelle Welt »Underworld« ein. Es werden epische Kämpfe, eine beeindruckende Grafik und eine große Welt versprochen, die es zu erforschen gilt. Dabei trifft man auch auf bekannte Charaktere, wie zum Beispiel Eugeo, Alice und Administrator.

Die Geschichte des Spiels wird anfangs dieselbe sein, die bereits in den ersten 24 Episoden der Anime-Serie »Sword Art Online: Alicization« erzählt wurde. Danach soll aber ein komplett neuer Arc statt der »Sword Art Online: Alicization War of the Underworld«-Story folgen. Außerdem wurde bestätigt, dass die kontroverse Szene aus der zehnten Episode des Anime, in der es zu einem sexuellen Übergriff kam, nicht direkt im Spiel zu sehen sein wird.

»Sword Art Online: Alicization Lycoris« wird vom japanischen Entwickler Aquria produziert, der unter anderem bereits für »Sword Art Online: Hollow Realization« und »The Caligula Effect: Overdose« verantwortlich war. Die Veröffentlichung ist im Jahr 2020 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC geplant. Ein europäischer Release wurde bereits bestätigt.

Trailer zum Spiel:

Quelle: ANN
© Bandai Namco Entertainment
© Reki Kawahara, Tomo Hirokawa/KADOKAWA

Kommentare

3 Kommentare und Antworten zu "»Sword Art Online: Alicization Lycoris« erhält eine Manga-Adaption"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
GameWave
Gast

Spoiler kommi:

Uhh 😀 wenn es anders sein soll dann hoffe ich echt das mein geliebter Eugeo überleben wird <3 Tut ja jetzt schon weh das die zweite hälfte ohne ihn ist ;(

Zero
Gast

Find ich schon gut das er dead ist könnte ihn schon von anfang an nicht leiden aber jeder hat seine eigene meinung

Annabel
Gast

Würde mir das Spiel für die Switch wünschen 🙁