Neues Promo-Video zu »If the Fan Goes to Budōkan, She’ll Die«

Auf der offiziellen Webseite der kommenden Anime-Adaption von Auri Hiraos Manga-Reihe »If the Fan Goes to Budōkan, She’ll Die« (jap.: »Oshi ga Budōkan Ittekuretara Shinu«) wurde heute verkündet, dass die Serie ab dem 9. Januar 2020 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wird. Zudem wurden ein neues Promo-Video sowie ein Visual veröffentlicht. Beides findet ihr weiter unten im Artikel.

Serie entsteht beim Studio 8-Bit

Der zwölfteilige Anime entsteht im Studio 8-Bit (»That Time I Got Reincarnated as a Slime«) unter der Regie von Yuusuke Yamamoto (»Welcome to the NHK«). Deko Akao ist für die Serienkomposition zuständig, während Tomoyuki Shitaya (»Food Wars!«) und Masaru Yonezawa die Charakterdesigns übernehmen. Die Musik wird von Moe Hyuga beigesteuert.

Hirao startete den Manga vor vier Jahren im »Monthly Comic Ryū«-Magazin. Tokuma Shoten publizierte seitdem fünf Bände in Japan. Hierzulande ist die Reihe bisher nicht erhältlich.

Promo-Video:

Visual:

Handlung:

Die Geschichte dreht sich um Eripiyo, die ein extremer Idol-Fan ist. Sie ist begeistert von Maina, dem schüchternen und rangniedrigsten Mitglied der kleinen Untergrund-Idolgruppe Cham Jam, die in der Präfektur Okayama auftritt. Sie wird während einer besonderen Aufführung so sehr von ihrer Liebe zu Maina mitgerissen, dass sie starkes Nasenbluten bekommt. Eri wird sich weiterhin voll und ganz Maina hingeben, bis sie am Budōkan (einem großen Veranstaltungsort in Tokio) auftreten kann.

Quelle: pKjd
©平尾アウリ・徳間書店/推し武道製作委員会

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar