Starttermin des »My Next Life as a Villainess«-Anime

vilian2

Auf der Webseite der Anime-Adaption von Satoru Yamaguchis und Nami Hidakas Light Novel »My Next Life as a Villainess: All Routes Lead to Doom!« (jap.: »Otome Game no Hametsu Flag Shika Nai Akuyaku Reijō ni Tensei Shiteshimatta…«) wurde heute bekannt gegeben, dass die Serie ab April 2020 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wird. Ein neues Promo-Video findet ihr weiter unten.

Anime entsteht bei SILVER LINK

Die Serie entsteht unter der Regie von Keisuke Inoue (»Ao-chan Can’t Study!«) im Studio SILVER LINK. Megumi Shimizu (»Die rothaarige Schneeprinzessin«) kümmert sich um die Skripts, während Miwa Oshima (»Ao-chan Can’t Study!«) die Charakterdesigns von Nami Hidaka für die Animation adaptiert. Der Hauptcharakter Katarina Claes wird von Maaya Uchida gesprochen.

Yamaguchi startete die Light Novel im Juli 2014 auf der »Shōsetsuka ni Narō!«-Webseite. Eine Manga-Adaption erscheint seit August 2017 im »Comic Zero Sum«-Magazin.

Bei Amazon bestellen:
>> Light Novel
>> Manga

Promo-Video:

Visual:

Handlung:
Nachdem sich Katarina, die Tochter von Herzog Claes, eines Tages den Kopf stark angestoßen hat, erinnert sie sich plötzlich an ihr früheres Leben als ein junges japanisches Mädchen. Sie erinnert sich daran, dass sie kurz vor ihrem Tod ein Otome-Game gespielt hat und die Welt in diesem Spiel dieselbe war, wie die, in der sie jetzt lebt!

Sie ist jetzt Katarina Claes, die Antagonistin des Otome-Games, die den Protagonisten bis zum Ende jagt. Sie kennt alle möglichen Enden des Spiels und weiß daher, dass jede Route damit endet, dass der Charakter Katarina ermordet oder ins Exil geschickt wird! Um diese katastrophalen Enden zu vermeiden, muss sie ihr Wissen über das Spiel und einige Tricks anwenden, angefangen damit, die Verlobung des Prinzen zu zerschlagen…

Quelle: hamehura-anime.com
© 山口悟・一迅社/はめふら製作委員会

Kommentare

5 Kommentare und Antworten zu "Starttermin des »My Next Life as a Villainess«-Anime"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Italo Beat Boy
Gast

Irgendwie hört das mit den Isekais nicht mehr auf, lol! XD

Nur diese Story hört sich wenigstens interessant an. Eine Antagonistin, die alle Protagonistinnen ausradieren will. Könnte lustig werden.

xertdiv
Gast

»Ausradieren« ist etwas hart ausgedrückt.
Spoiler:

Sie versucht alle Situationen, in denen sie im Game »der böse Bully« war zu umgehen, den Leuten zu helfen, wenn sie eine »Flag« erkennt, bei der die böse Katarina was gemacht hat, das weiter auf den Weg zum schlechten Ende für sie führt.
Sie ist was das betrifft wirklich »dense« (dafür find ich irgendwie keine super deutsche Übersetzung). Sie denkt nur: Ha »Flag« vermieden, werde nicht sterben.
Dabei hilft sie aber all ihren »Gegnern« und wird von diesen immer mehr ins Herz geschlossen. So baut sie ohne es zu merken eine Art Kreis von Bewunderern auf der eigentlich an eine Harem + reverse Harem Situation grenzt.

Die Geschichte ist wirklich witzig gemacht.

Bloodx
Gast

Denk ich mir auch,
hört sich aber Interresant an. Bis der nächste Isekai Titel kommt und ähnliches macht oder noch viel verrückteres macht 😀

xertdiv
Gast

Gibt einige ähnliche:
Fiancé’s Observation Log of the Self-proclaimed Villainess
I’m Not a Villainess!! Just Because I Can Control Darkness Doesn’t Mean I’m a Bad Person!
The Villainess Will Crush Her Destruction End Through Modern Firepower
Common Sense of a Duke’s Daughter
Of Course, I’ll Claim Palimony!

Deshalb finde ich auch den modernen Plagiatwahnsinn so witzlos.
Es bekommen auch Forscher die gleichzeitig unabhängig von einander dieselbe Entdeckung gemacht haben beide den Nobelpreis.
Heute gibt und gab es schon so viel und wir sind so »übersättigt« mit allem möglichen, dass fast alles irgendwie schon mal da war und irgendwie doch etwas originell ist.

Mana
Gast

Der Unterschied ist aber dass das hier auch aml ein Isekai ist deren Hauptzielgruppe (von der Vorlage her) die weiblichen Fans sind. 😉 Und die meisten die ja so kommen sind eher wie wir wissen für die männlichen….