Europäischer Gerichtshof urteilt: Illegales Streaming ist strafbar

Das Anschauen von illegalen Streams war lange Zeit eine sogenannte Grauzone, doch bald könnte damit Schluss sein. Wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) nun geurteilt hat, kann man sich schon durch das bloße Anschauen von illegalen Streams strafbar machen – wenn man sich bewusst ist, dass es sich dabei um einen illegalen Stream handelt.

In dem konkreten Fall ging es um einen in den Niederlanden erhältlichen Mediaplayer, den man an den Fernseher anschließen konnte und dadurch Zugang zu illegalen Streams bekam. Die Anti-Piracy-Agentur Brein, bekannt aufgrund ihrer Klage gegen Fansubs, ging dagegen gerichtlich vor. Hierzu vertrat der EuGH die Ansicht, dass »der Erwerber eines solchen Medienabspielers sich freiwillig und in Kenntnis der Sachlage zu einem kostenlosen und nicht zugelassenen Angebot geschützter Werke Zugang verschafft.«

Laut Meinung des Rechtsanwalts Christian Solmecke ist die Entscheidung allerdings trotz der spezifischen Situation auch auf beliebige Streaming-Seiten übertragbar. Das dürfte damit auch viele Streamingportale betreffen, die Anime-Serien und -Filme ohne Lizenz anbieten.

Gleichzeitig geht der Anwalt aber nicht davon aus, dass eine neue Abmahnwelle droht. Denn um die Nutzer zu identifizieren, bräuchte man die IP-Adresse – und diese liegt bei den Betreibern der illegalen Webseiten. Solange deren Server nicht beschlagnahmt werden, ist eine Verfolgung der Stream-Zuschauer schwierig.

Mehr zum Thema:
>> Übersicht über alle legalen Anime-Streaming-Webseiten
>> Niederländisches Gericht erklärt Fansubs für illegal
>> Was kostet die Produktion einer Anime-Season?

Quelle: t3n

Kommentare (BETA)

145 Kommentare und Antworten zu "Europäischer Gerichtshof urteilt: Illegales Streaming ist strafbar"

avatar
Neueste Älteste
shinji
Gast
shinji

Wie ich gesagt habe..es springt auf andere Länder über!

Juri-chan
Gast
Juri-chan

Ernsthaft?
Haben die die nicht mehr genug Straftäter zum verurteilen und deswegen solch eine Langeweile haben, das sie sich nun in unsre Angelegenheiten einmischen?

suby
Gast
suby

od die sich damit einen gefallen tuhen naja ich weiß nicht. ich meine durch diese stream sind doch erst animes bei uns groß geworden und wenn das jetze verboten ist schadet doch nur dem markt denke ich.

danci
Gast
danci

hat jemand vielleicht eine namensliste mit fotos von den mitgliedern des
Europäischen Gerichtshof (EuGH)
(da will man in pension gehen UND muss am nächsten tag schon wider das death note züken)

Salzig
Gast
Salzig

Richtig so!