Nach aktueller Episode: »DARLING in the FRANXX«-Macher erhalten Morddrohungen

Seitdem am letzten Samstag die neueste Episode der Serie »DARLING in the FRANXX« in Japan ausgestrahlt wurde, wird CloverWorks‘ Animation-Producer Yuichi Fukushima von wütenden Fans mit belästigenden Twitter-Nachrichten überschwemmt, da viele mit dem Verhalten von Ichigo gegenüber Hiro und Zero Two in der Folge nicht einverstanden waren.

Fukushima schrieb nach der Ausstrahlung der 14. Episode zwei Beiträge auf Twitter. Im ersten Tweet dankte er dem Produktionsteam für die Arbeit an der Folge und bat die Zuschauer darum, auch nächste Woche wieder einzuschalten. Im zweiten Tweet lobte er die einzigartige Endsequenz der Episode.

Beide Twitter-Posts von Fukushima erhielten viele Kommentare, die von der Enttäuschung über den Inhalt der Folge bis hin zu Morddrohungen gegenüber dem Regisseur und Autor reichten. So posteten einige Nutzer der Social-Media-Plattform beispielsweise ein Bild, das Zero Two mit einer Pistole in der Hand zeigt, oder drohten sogar damit, die Familie des Screenwriters zu töten. Andere fordern Fukushima dazu auf, den Autor Hiroshi Seko zu entlassen oder sogar zu töten. Einige Fans der Serie ließen unter dem Hashtag #Bitchigo ihren Frust aus und schrieben, dass sie den Charakter sterben sehen wollen.

Der Hashtag #Bitchigo wurde vorwiegend von englischsprachigen Fans der Serie verwendet, während die Nachrichten an Fukushima auf Japanisch, Chinesisch und Englisch verfasst wurden. Viele dieser Tweets wurden allem Anschein nach von »Wegwerf-Accounts« geschrieben, womöglich um zu vermeiden, dass der eigene Account von Twitter gebannt wird.

Was haltet ihr von den heftigen Reaktionen der Fans auf diese Episode?

Quelle: ANN

Kommentare (BETA)

51 Kommentare und Antworten zu "Nach aktueller Episode: »DARLING in the FRANXX«-Macher erhalten Morddrohungen"

avatar
Neueste Älteste
shinji
Gast
shinji

??‍♂️

stinkytoast
Gast
stinkytoast

Nur ein Wort: Shitter…. äh, Twitter.

Noctus
Gast
Noctus

Ohne Worte, wie bescheuert kann man sein

Jack
Gast
Jack

Die letzten beiden Episoden waren extrem zum Haare-Raufen. Rechtfertigt aber keineswegs Morddrohungen.

Amane
Gast
Amane

Keine Ahnung wie man wieder vermehrt solche Leute einfach Fans nennt. Am Ende werfen dann Außenstehende wieder alle in einen Topf. Echt traurig.

Diese Leute sind keine Fans sondern einfach dumme Idioten die wohl einen kleinen einstelligen IQ besitzen. Davon sollte sich jeder echte Fan distanzieren.

Den Charakter an sich hat man in einer Folge zu einem gehassten Mädchen gemacht, aber sowas geht dann einfach zu weit.

Diese Aktionen sollen strafrechtlich verfolgt werden, obwohl das wiederum nicht so einfach wird.

Ich kann Ichigo auch nicht ausstehen, nur wünsch ich dem Autor doch nicht den Tod. Lächerlich sowas.