Netflix macht bei Juni-Ankündigungen einen Rückzieher

Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Netflix für Juni einige neue Anime-Serien angekündigt hat. Nun macht der VoD-Anbieter einen Rückzieher und gesteht einen Fehler ein.

Demnach wurden fast alle Anime-Serien, die im Juni bei Netflix starten sollten, fälschlicherweise auch für Deutschland, Österreich und Schweiz angekündigt. Lediglich die zweite Staffel von »The Disastrous Life of Saiki K.« soll wie geplant am 27. Juni bei Netflix veröffentlicht werden.

Folgende Titel wird es nicht bei Netflix geben:
  • Bleach
  • Code Geass: Lelouch of the Rebellion
  • InuYasha
  • Mobile Suit Gundam UC
  • Naruto
  • One-Punch Man

Quelle: Netflix Presse via E-Mail

Kommentare

39 Kommentare und Antworten zu "Netflix macht bei Juni-Ankündigungen einen Rückzieher"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Fall-Moon
Gast
Fall-Moon

Soviel dazu. Der deutsche Raum ist und bleibt halt immer anders.
Bin ja mal gespannt, wie sich das zukünftig entwickeln wird.

Mid0ria
Gast
Mid0ria

Ja lol eh…..

Kuraiko
Gast
Kuraiko

Ist ja nicht so, das es noch andere Streaminganbieter gibt außer Netflix ^^

Thiarnach
Gast
Thiarnach

Hast du Bock und Geld Dir 6 verschiedene Streaming Seiten zu abonnieren? Ich leider nicht.

Fall-Moon
Gast
Fall-Moon

Wakanim, Crunchyroll, Watchbox, Anime on Demand und eventuell, je nach belieben, Netflix.
Damit ist das ganze hiesige Spektrum eigentlich abgedeckt.
Drei davon sind noch dazu kostenlos verfügbar.
Bleibt man also nur bei AoD und Netflix, zahlt man bei bester Qualität € 25 im Monat. € 35, wenn man Wakanim und Crunchyroll kostenpflichtig dazunimmt.
Da sollte man auch noch bedenken, dass Netflix geteilt werden kann. Dadurch zahlt man schon nurnoch rund € 4 im Monat. Dadurch sind wir wieder bei € 14 bzw. € 24 im Monat.

Okay, Amazon Prime gäbe es auch noch. Ein jährlicher Betrag von wie viel? € 70? Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich Prime wegen den Vergünstigungen beim Versand habe. Die Serien waren eher zweitrangig.

Also € 25 monatlich für über hundert Serien und Filme. Wenn das noch zu teuer ist, dann weiß ich auch nicht. Zumal man ja nicht alles immer gleichzeitig abonnieren muss. Man kann auch mal wechseln, wenn in einer Season nichts interessantes läuft z.B.
Für einen Schüler ist es vielleicht zu teuer, aber da kann man bestimmt auch mal lieb die Eltern drum bitten. € 25 sind ein annehmbares Taschengeld.

Also nein. Ich denke nicht, dass hier irgendwas zu teuer ist.

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

@Fall-Moon Eine sehr gute Erklärung. Ich nutze (noch) Anime on Demand und Crunchyroll. Und mehr brauche ich auch nicht. Wakanim, sind für mich vielleicht 2 oder 3 Serien interessant. Watchbox, habe ich zwar ein Konto ist aber auch kostenlos, aber eine gute Auswahl an Anime. Und Anime on Demand hat auch Aktionen wie, du zahlst für 3 Monate, kannst aber 6 Monate Anime schauen. Wenn das nicht Fan nahe ist, weiß ich auch nicht.

Und Schüler haben doch sowieso genug Geld um ihr Smartphone usw zu bezahlen, warum also keine paar € für legale und/oder kostenlose Streaming Angebote nutzen?
Ich hatte zu meiner Schulzeit kein Handy, wir hatten besseres zutun. Jetzt will ich mein Smartphone nicht missen, aber bin auch nicht süchtig^^

Flexx7000
Gast
Flexx7000

Sehe ich ähnlich. Wäre alles bei einem Anbieter (Monopol ist sowieso schlecht), müsste ich immer das Gesamtpaket zahlen, welches vermutlich teurer wäre als 5-8€ wenn sie wirklich alles im Angebot haben, obwohl ich vielleicht nur eine Hand voll Serien davon gucken möchte.
So hab ich im Moment nur Crunchyroll und Netflix (zusammen 8,50€) dauerhaft abonniert und wenn ich Lust auf Serien eines anderen Anbieters habe, abonniere ich diesen halt für ein paar Monate bei AoD oder Wakanim und kündige wieder wenn es für mich nichts mehr zu sehen gibt.
Also meiner persönlichen Meinung nach komm ich da deutlich günstiger weg als wenn ich alles bei einem Anbieter zahlen müsste.

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Das ist die richtige EInstellung! 🙂

Amane
Gast
Amane

Ich finde AoD ist im Vergleich zu Wakanim und Crunchyroll für den Preis zu viel. Das Line-Up berechtigt den Wert meiner Meinung nach nicht. Ist so ca. das einzige Portal dem ich momentan den Rücken zudrehe.

Crunchyroll hat deutlich mehr Auswahl und Wakanim hat Titel die mich einfach weit mehr interessieren.

Wakanim und Crunchyroll kosten jeweils 5€ im Monat (Crunchyroll bei Jahresabo 40€ im Jahr, da sparst du schön!), Netflix kannst du sharen (mit Familienmitgliedern z.B.) und Amazon Prime ist vielleicht teuer, aber wenn man z.B. seine Blu-ray bei Amazon holt ist da Prime natürlich sehr sinnvoll. Allgemein wenn man sehr viel auf Amazon bestellt. Dann kriegst du nebenbei noch die lizenzierten Titel auf Prime Video.

Dann gibt es auch noch Watchbox, da musst du nicht mal einen Cent zahlen.

Bis auf Anime On Demand finde ich ehrlich gesagt alles seinen Preis wert.

Fährmann
Gast
Fährmann

Oh man was für pfeifen XDD

Kiko
Gast
Kiko

GG! (^^«)

Werner
Gast
Werner

was sind das den für pfeifen da kann ich nur mitm kopf schütteln

shinji
Gast
shinji

Wäre auch zu merkwürdig gewesen!
Der Fehler lag also darin, dass man nicht gesagt hat, es sei nur für bestimmte Länder, wodurch alle dachten DACH sei miteinbegriffen…