»Real Girl« bekommt eine zweite Staffel

Auf dem Twitter-Account von Mao Nanamis »Real Girl«-Manga (jap.: 3D Kanojo) wurde heute bekannt gegeben, dass die Anime-Adaption eine zweite Staffel erhalten wird, die im Januar 2019 in Japan startet.

Animiert wurde die erste Staffel, die heute mit der 12. Episode endete, im Studio Hoods Entertainment (Drifters, Märchen Mädchen) unter der Regie von Takashi Naoya (Touken Ranbu: Hanamaru). Satomi Kurita war dabei für das Charakterdesign verantwortlich. Ein Live-Action-Film wird am 14. September 2018 in Japan veröffentlicht.

Hierzulande wurde »Real Girl« bisher nicht lizenziert.

Darum geht es:
Hikari Tsutsui ist ein Otaku und besitzt beinahe kein soziales Leben. Er hat nur einen Freund mit ähnlichen Problemen und wird wegen seiner seltsamen und abstoßenden Art von seinen Mitschülern gemobbt. Eines Tages wird ihm aufgetragen, zusammen mit Iroha Igarashi den Pool zu putzen. Sie ist freundlich zu Hikari und macht sich nicht über ihn lustig. Hikaris Vertrauen zu ihr lässt ihn einige komische Dinge sagen, die Iroha aber nie als seltsam empfindet. Nach einer Weile sieht es so aus, als bekäme Hikari seine erste echte 3D-Freundin! Wird er damit umgehen können?

Quelle: ANN

Kommentare (BETA)

3 Kommentare und Antworten zu "»Real Girl« bekommt eine zweite Staffel"

avatar
Neueste Älteste
Fumasu
Gast
Fumasu

Ich liebe diese Serie, toll dass sie eine zweite Staffel bekommt ^^

MafloHD
Gast
MafloHD

Ich freue mich schon der Anime ist nice