Japaner heiratet Hatsune Miku in 15.500 Euro teurer Zeremonie

Manchmal kann man echt wenig dafür, wo die Liebe hinfällt. Das muss sich auch der 35-jährige Akihiko Kondo gedacht haben, als er vor einem halben Jahr damit begann, die Zeremonie zu planen, in der er Hatsune Miku heiraten würde. Am 4. November war es dann so weit: Er gab der weltbekannten Vocaloid-Sängerin, die in der knapp 2 Millionen Yen (ca. 15.500 Euro) teuren Zeremonie durch eine Plüschfigur repräsentiert wurde, das Ja-Wort.

Bei so einer hohen Summe ist natürlich klar, dass an nichts gespart wurde. Es gab Ringe für Braut und Bräutigam, einen Kuchen und eine Rezeption für die Gäste in der Le Crit Amore, einer beliebten Hochzeitskapelle in Tokio. Der frisch Vermählte ist allerdings Schulleiter und dürfte dementsprechend nicht so schlecht verdienen.

Die Hochzeit, der knapp 40 Besucher beiwohnten, wurde unter anderem auch von mehreren japanischen Politikern besucht. So war unter anderem Minoru Ogino, Mitglied des Tokioters Präfekturparlaments und regelmäßiger Comiket-Besucher, anwesend. Auch Taro Yamada, ehemaliges Mitglied des japanischen Oberhauses, kam zu dem Event.

Allerdings sollte man bedenken, dass eine solche Ehe in Japan nicht offiziell anerkannt wird. Als Beweis seiner Ehe bleibt Akihiko nur ein Zertifikat von Gatebox, einem Unternehmen, das ein Gerät zur holographischen Darstellung von Anime-Figuren baut (wir berichteten) und die Heirat unterstützt hat.

Von Gefühlen der Reue ist nach diesem großen Schritt bei Akihiko aber nichts zu merken. In einem Tweet, den er eine Woche nach der Heirat verfasste, zeigte er sich glücklicher denn je: »Es ist eine Woche her, seitdem Miku und ich geheiratet haben. Meine Gefühle für sie sind stärker als jemals zuvor, und ich fühle mich motivierter bei der Arbeit und im Alltag. Ich habe das Gefühl, dass ich mein Bestes für Mikus Wohl geben sollte.«

Und falls sich nun jemand inspiriert fühlt: Wie Kondo selbst sagt, sieht er seine Aufgabe nun darin, die nächste Person, die Miku oder einen anderen 2D-Charakter heiraten will, zu unterstützen. Wenn man mit diesem Gedanken spielt, soll man sich ruhig an ihn wenden, damit er einem mit Ratschlägen und moralischer Unterstützung beiseite stehen kann.

Quelle: SoraNews24

Kommentare

18 Kommentare und Antworten zu "Japaner heiratet Hatsune Miku in 15.500 Euro teurer Zeremonie"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Falke
Gast

Wtf? Man muss diese Japaner einfach mögen. 🤣🤣🤣

Dru
Gast

Ich hoffe die beiden werden glückliche und gesunde Kinder haben. <3

Sukram
Gast

Ich hätte lieber eine lebensgroße Doll genommen^^ wäre nur 2000€ teurer geworden aber mein Gott man gönnt sich ja sonst nix, und wenn er Schulleiter ist tja dann müsste Geld genug da sein.

PS: Ist er vielleicht der Schulleiter der Kita Oberschule? Also wo sie Haruhi gedreht haben, eventuell kommt daher der Anime Fetisch, obwohl dann hätte er ja eigentlich Haruhi heiraten müssen^^

aybekay
Gast

crazy 😮 also echt sehr sehr übertrieben :/

Italo Beat Boy
Gast
Kim
Gast

Ist an sich nichts neues das Personen Gegenstände Heiraten, vor paar Jahren hat doch auch ne frau eine brücke und ein anderer eine frau aus nen Nintendo spiel geheiratet usw.^^

paduuul
Gast

Japaner haben doch wirklich alle was an der Waffel… 😉