Neues Projekt vom »Tokyo Ghoul«-Autor vorgestellt

Nachdem »Tokyo Ghoul«-Mangaka Sui Ishida bereits vor einiger Zeit angekündigte, dass er derzeit an einem neuen Projekt arbeitet, enthüllte der japanische Publisher Broccoli nun, dass dieses den Titel »JACK JEANNE« trägt. Einige Bilder sowie einen kurzen Teaser könnt ihr euch weiter unten im Artikel ansehen.

»Ich habe die letzten drei Jahre daran gearbeitet, während ich ‚Tokyo Ghoul‘ schrieb. Ich arbeite immer noch daran. Bitte freut euch darauf!«, äußerte sich Ishida auf Twitter zu dieser Ankündigung.

Bandai Namcos Konzerngesellschaft Happinet gab bekannt, dass man ebenfalls an dem Projekt beteiligt ist. Um was es sich dabei genau handelt, ist bislang noch unklar. Im April sollen weitere Details enthüllt werden.

Teaser:

Visual:

Illustration:

Quelle: Crunchyroll, Twitter

Kommentare

9 Kommentare und Antworten zu "Neues Projekt vom »Tokyo Ghoul«-Autor vorgestellt"

avatar
Neueste Älteste
JoJo
Gast
JoJo

Die Illustrationen sind so hübsch 🙂 Jetzt bin ich auf die Story mega gespannt.

Boss Banjou
Gast
Boss Banjou

auch wen der kleine teaser ganz nett ist und das bild auch🤔👍
hoffe ich das es sich lohnt die nächsten Jahre auf eine weiterführung von Tokyo Ghoul zu hoffen 😰
Ishida das war und ist DEIN Baby😭😭

Jack
Gast
Jack

Hat Tokyo Ghoul: Re so offen geendet? no spoilers pls. :O

Dru
Gast
Dru

Nein, ziemlich abgeschlossen. Eine Fortsetzung ist nicht nötig.

Boss Banjou
Gast
Boss Banjou

Naja also ein paar Sachen sind schon offen
zB
Yoshimuras und aratas zustand
akira und amon
eto tot oder nicht
der zustand in der ganzen Welt besonders Deutschland wegen seidou und kurona
ken´s kinder
der Ursprung der Ghoule , der warchuss und des ersten Königs
Warum überlebt Kukie jeden krassen Ghoule
und auch wäre es sehr schön noch zu sehen wie jetzt alle so leben zu den momentanen Zuständen wie eine mutsuki die auf haise steht

und von allem mal abgesehen gibt es die theorie das das Ende nur Ein Traum von ken ist wehren er in der Sturzflut ist
Also wenn Ishida unsere Gebete Erhört ,könnte er es plausible an der stelle weiter führen wo es aufgehört hat
Ich hoffe bis zu einem endgültigem Nein von Ishida das er es noch einmal mit
Tokyo Ghoul uns allen zeigt😭✌✌🤞🤞🤞

Tobias Greth
Gast
Tobias Greth

Hat halt noch ein paar nicht geklärte Fragen

Valorius
Gast
Valorius

Ich hoffe Ishida nimmt sich dieses mal genug Zeit für sich selbst und setzt sich nicht dem Stress wöchentlicher Veröffentlichung aus. Jeder der den Brief von ihn an seine Leser gelesen hat, weis, was ich meine.

Lucas
Gast
Lucas

Ist ja nicht so als wäre es bei einem anderen Mangaka eines Großen Verlag anders siehe zum Beispiel den Macher von One Piece oder AoT an.
Liegt anscheinend an der Kultur da sie es irgendwie anders Hand haben.

liki
Gast
liki

Ich persönlich habe mehr das Gefühl, dass es sich bei diesem Projekt nicht um einen Manga handelt, sondern mehr um eine Visual Novel oder eine light Novel. (Vielleicht liegt es auch nur an mir, wer weiß.)