Neue Details zum »Young disease outburst Boy«-Anime

Auf der offiziellen Webseite der kommenden Anime-Adaption von Minato Tonamis Light Novel »Young disease outburst Boy« (jap.: »Chūbyō Gekihatsu Boy«) wurde heute ein erstes Visual zur Serie veröffentlicht, das ihr euch weiter unten im Artikel ansehen könnt. Zudem wurde das Produktionsteam vorgestellt.

Demnach entsteht der Anime im Studio DEEN unter der Regie von Kazuya Ichikawa. Midori Gotou (»Hozuki’s Coolheadedness«) ist für die Serienkomposition zuständig, während Yusa Matsuura (Animation-Director bei »Clean Freak! Aoyama kun«) die Charakterdesigns übernimmt.

Die Light Novel basiert auf einem Song von rerulili, der 2015 auf YouTube veröffentlicht wurde und bereits 2017 eine Manga-Adaption von Megumi Hazuki (»Der Vampir träumt etwas Unrichtiges«) erhielt. Die Light-Novel-Umsetzung erscheint seit 2015 und umfasst aktuell sieben Bände in Japan. Hierzulande ist die Reihe nicht erhältlich.

Visual:

Darum geht es:
Die Geschichte dreht sich um Mizuki Hijiri, die gerade erst die Schule gewechselt hat. An ihrer neuen Schule hat sie eine schicksalhafte Begegnung mit Jungs, die am Chūnibyō-Syndrom leiden. Noda, der ein Held werden möchte, der gut aussehende Otaku Takashima, der nur 2D-Mädchen mag, Nakamura, der angeblich ein reinkarnierter Engel oder Teufel ist, sowie der selbsternannte Drahtzieher Tsukumo.

Quelle: ANN, pKjd

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar