»Attack on Titan«-Manga soll innerhalb der nächsten zwei Jahre enden

Bereits im Dezember letzten Jahres wurde verkündet, dass Hajime Isayamas Manga-Reihe »Attack on Titan« ihren finalen Arc erreicht hat. Nun sagte der Mangaka gegenüber der japanischen Zeitung »Yomiuri Shimbun«, dass der Manga »vermutlich in ein oder zwei Jahren« beendet wird. Ein Bild des Artikels findet ihr weiter unten.

Isayama startete seinen »Attack on Titan«-Manga im Jahr 2009 in Kodanshas »Bessatsu Shōnen«-Magazin. Bislang gibt es 28 Bände in Japan, von denen 25 bereits beim Carlsen-Verlag auf Deutsch erschienen sind. Weltweit befinden sich insgesamt über 86 Millionen Exemplare des Mangas im Umlauf. Bereits 2014 wollte Isayama die Reihe »innerhalb der nächsten drei Jahre« beenden.

Im Jahr 2013 erhielt »Attack on Titan« eine Anime-Adaption, die 2017 mit einer zweiten Staffel fortgesetzt wurde. Der erste Teil der dritten Staffel startete im Juli 2018 im japanischen Fernsehen und wird am 28. April 2019 mit dem zweiten Teil fortgesetzt. Hierzulande zeigt Anime on Demand die Serie im Simulcast.

>> Zur Serie bei Anime on Demand

Bei Amazon bestellen:
>> »Attack on Titan« auf DVD/BD
>> »Attack on Titan«-Manga

Zeitungsartikel:

Quelle: snknews.com

Kommentare

17 Kommentare und Antworten zu "»Attack on Titan«-Manga soll innerhalb der nächsten zwei Jahre enden"

avatar
Neueste Älteste
TeeRider
Gast
TeeRider

Ich dachte er hat letztes Jahr schon das letzte Chapter gezeichnet ?

8149
Gast
8149

Er hat nur das letzte Panel angeteast.

Momo
Gast
Momo

Hoffentlich beendet er es in einem Jahr. Der Manga hat in den letzten 5 Kapiteln eine Wendung genommen die mir überhaupt nicht mehr gefällt

Tuber
Gast
Tuber

Schön^^

HanjiBuntaichou
Gast
HanjiBuntaichou

Nur weil es einem persönlich nicht mehr gefällt heißt das nicht das er enden soll bzw. enden wird. Ich persönlich könnte schon noch etwas mehr vom Manga haben. Aber das es nicht mehr lange geht war eh schon bekannt und alle Dinge enden leider irgendwann 😞

Momo
Gast
Momo

Selbst wenn er mir aktuell ganz gut gefallen würde, was er ja über 100 kapitel lang in der Tat auch sehr gut getan hat, begrüße ich dennoch bald ein Ende. Ich bin eher dafür, dass der Manga endet so lange er noch gut ist. Es gibt ja leider so einige Serien wo ein Ende früher besser gewesen wäre, beispielsweise Yamada and the seven Witches oder Fairy Tail.

Dru
Gast
Dru

Man merkt echt, dass der Manga künstlich in die Länge gezogen wird. Zu viel Politik und Drama. Ursprünglich wollte er ja mit Band 16 schon Schluss machen. Wenigstens scheint jetzt die letzte Schlacht zu beginnen.

Siepie
Gast
Siepie

In die länge gezogen wird? Ist das dein ernst? Zu viel Politik? Und? Es gehört zu AOT dazu, AOT hat sich weiter entwickelt,es isg nicht mehr das pure Titanen abgeschlachtere, es ist viel mehr geworden. Es wird eine gesamte Welt und ihre Geschehnisse dargestellt,und nicht nur ein kleiner Teil. Man kann AOT nicht schreiben,ohne das Politik vorkommt. Denn sonst könnte das alles mit Eldia und den Marley gar nicht funktionieren, da wenn man z. B. auf die Königsfamilie Fritz eingeht,es nicht geht,wenn dort nicht die Politik miteinbezieht. Das ist doch gerade das schöne. Man kann einfach die Parallelen zu unseren Weltkriegen ziehen,und dann macht das lesen von AOT auch viel mehr Spaß,wenn man auch die geschichtlichen Fakten im Hinterkopf hat. Z. B. Kann man die Eldia (jedenfalls die die bei den Marley wohnen) mit den Juden im 2. WK vergleichen. Den Vergleich muss ich wohl nicht erklären oder?
Ich bin nicht der größte Politik Fan,aber AOT ist in den letzten Kapiteln extrem spannend geworden. Klar,vorher war es auch gut aber es war halt noch so Shounen mäßig. Aber für mich ist AOT gerade ab dem Marley Arc ein Seinen,da auch Eren erwachsen geworden ist.
Man muss AOT genießen können,sonst isg man nicht wirklich ein Fan

Dru
Gast
Dru

take a chill pill

HanjiBuntaichou
Gast
HanjiBuntaichou

Danke! xD Ich bin genau deiner Meinung! Ich kann es echt nicht leiden wenn man immer nur die Action sehen will und auf den rest des Inhaltes einen Sch… gibt. Ich interessiere mich eigentlich null für Politik, aber AoT ist ein anderes Kaliber. Ich weiß z.B. nicht warum der Uprising Arc teilweise gehasst oder zumindest nicht gemocht wird, für mich ist es nämlich einer der besten Arcs überhaupt. Wer sich wirklich nur für die Kämpfe interessiert ist meiner Meinung nach kein richtiger Fan der Serie weil einem nicht ganz bewusst ist das es nicht nur rein ums fighten geht.

Sorry, aber das musste raus. AoT ist nicht nur ein Fighting Shonen, diese Serie hat eine wahnsinns Story!

Dru
Gast
Dru

Schon interessant was alles in vier Wörter (falsch) interpretiert wird. 😀

Sukram
Gast
Sukram

Wenns doch nur bei One Piece endlich mal in die letzte Schlacht gehen würde, ach ja Träume in ferner Zukunft.

Leider war der Big Mom Arc ein ziemlicher Witz, Drölf Folgen wie man vor einem fliegenden Walross flieht, hoffentlich nimmt die Story bald mal wieder fahrt auf. PS Sorry für OT

Siepie
Gast
Siepie

Bin ich die einzige die findet das 24 Kapitel oder noch weniger, zu wenig für das Ende von AOT ist? Denn erst muss noch der Krieg ausbrechen, dann glaube ich, wird der Krieg nochmal einen schlechten Wendepunkt für die ‚guten‘ habenund dann (jedenfalls für mich) verliert Eren. Wie soll denn ein (wahrscheinlich) gesamter Weltkrieg dazu noch der Plot um Historia und Annie in 24 Kapitel abgehandelt werden? Dazu muss auch klar gestelllt werden was jetzt mit Zeke und Eren ist, ob z. B. Eren Zeke verarscht,anders herum oder ob sie wirklich zsm. arbeiten. Ich frag mich wirklich wie man das schaffen will.

AYBEKAY
Gast
AYBEKAY

kann ja sein dass aot ein abrutes ende erwartet

Sukram
Gast
Sukram

War zu erwarten nach dem letzten Statement des Mangaka, das ihm alle Sachen zu viel werden.

Mana
Gast
Mana

Da gabs aber früher schon mal eine Aussage mit der ungefähren Bandanzahl und der Länge, das hat er dann aber schon klar überschritten…

BunnyHunter
Gast
BunnyHunter

Vieleicht endet alles mit einem openend wo vieles offen bleibt und ein paar jahre später kommt ein fortsetzungs manga 🙂