Neues Projekt des »Tokyo Ghoul«-Autors wird Switch-Spiel

Der Publisher Broccoli gab heute bekannt, dass es sich bei dem vor Kurzem angekündigten neuen Projekt von »Tokyo Ghoul«-Mangaka Sui Ishida um ein Spiel für die Nintendo Switch handeln wird. Das Game soll 2020 in Japan erscheinen und wird als eine Mischung aus Visual Novel und Rhythmus-Game beschrieben. Einen ersten Teaser könnt ihr euch weiter unten im Artikel ansehen.

Die Geschichte des Games dreht sich um die Protagonistin Kisa Tachibana, ein Mädchen, das ihre Theaterkarriere aufgegeben hat. Eines Tages erhält sie eine Einladung für die Univers Drama School, einer Eliteschule für männliche Schauspieler, in der die Schüler neben den männlichen Rollen »Jack« auch weibliche Rollen, sogenannte »Jeanne«-Rollen, spielen. Um an der Schule zu bleiben, muss sie am Ende des Jahres eine Hauptrolle in einem Theaterstück spielen und außerdem verstecken, dass sie in Wirklichkeit ein Mädchen ist.

Sui Ishida steuert das Konzept und die Charakterdesigns bei und arbeitet außerdem am Design der Spielwelt, an den Illustrationen im Spiel und an den Songtexten. Der Autor der »Tokyo Ghoul«-Light-Novels, Shin Towada, schreibt gemeinsam mit Ishida das Szenario, während Akira Kosemura die Musik komponiert. Broccoli entwickelt das Game in Zusammenarbeit mit Happinet.

Der Konzern Happinet bestätigte zudem, dass man das Spiel auch auf andere Medien ausweiten möchte. Darunter fallen unter anderem ein Anime, Smartphone-Games, Events, Kooperationen, CDs und Merchandising. Ob die Pläne derzeit bereits umgesetzt werden, ist bislang allerdings noch nicht bekannt.

Teaser:

Quelle: ANN

Kommentare

3 Kommentare und Antworten zu "Neues Projekt des »Tokyo Ghoul«-Autors wird Switch-Spiel"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Boss Banjou
Gast
Boss Banjou

schön zu sehen das es doch nicht ein manga wird were zu früh für ichida soll ne pause machen
bevor seinen nächsten macht sonst endet es wie bei tokyo ghoul am ende
hoffe die eine ilustration mit diesem kahlen arzt hat was mit dem nächsten manga zu tuhen

Momo
Gast
Momo

Sieht interessant aus, ich denke mal die Chance dass der Titel bei uns erscheint liegt bei 20:80. Die kommen ja eher selten bei uns raus wenn P-qube da nicht die Veröffentlichung übernimmt.

Yee
Gast
Yee

20:80=1:4 ist doch leichter