»Fire Force«: Dritte Episode nach KyoAni-Brandschlag abgeändert

fire-force-h-25-7-1

Erst gestern wurde verkündet, dass die dritte Episode der Anime-Serie »Fire Force«, die in der vergangenen Woche aufgrund eines Brandanschlags auf das Studio Kyoto Animation kurzfristig verschoben wurde, heute ausgestrahlt wird. Die japanische Tageszeitung Yomiuri Shimbun berichtete nun, dass die Episode im Zuge des jüngsten Vorfall angepasst wurde.

Demnach soll es in der dritten Folge einige Änderungen an den Feuer-Szenen und den Dialogen geben. Ab der vierten Episode wollen die Verantwortlichen »mit der Situation entsprechend umgehen«.

Neuer Anime von David Production

Die Anime-Umsetzung entsteht unter der Regie von Yuki Yase im Studio David Production, das zuvor bereits für »Cells at Work« und »Sakurada Reset« verantwortlich war. Die Serienkomposition übernimmt Gakuto Haishima, während Hideyuki Morioka das Charakterdesign beisteuert.

Atsushi Ōkubo, der unter anderem bereits durch den Manga »Soul Eater« bekannt ist, startete »Fire Force« im September 2015 im »Weekly Shōnen Magazine«. Kodansha veröffentlichte bisher 16 Bände in Japan. Hierzulande ist die Manga-Reihe bei TOKYOPOP erhältlich.

Hierzulande sicherte sich WAKANIM die Rechte an der Anime-Serie und veröffentlicht jeden Freitag um 19:25 Uhr eine neue Episode im Originalton mit deutschen Untertiteln.

>> Zur Serie bei WAKANIM
>> Manga bei Amazon bestellen

Alle bisher angekündigten Sommer-Simulcasts findet ihr in unserem Simulcast-Guide im Überblick.

OmU-Trailer:

Handlung:

Shinra Kusakabe ist neu bei der achten Sondereinheit der Feuerwehr, die gegen ein seltsames Phänomen kämpft, bei dem Menschen unvermittelt in Flammen aufgehen und zu Flammenwesen werden. Shinra, der seine Familie bei einem Brand vor zwölf Jahren verlor, setzt alles daran, ein Held zu werden, um andere beschützen zu können. Bereits sein erster Einsatz zeigt ihm, was es heißt, diesen Job zu machen!

Quelle: yomiuri.co.jp
©Atsushi Ohkubo, KODANSHA/ “FIRE FORCE” Production Committee

Kommentare

31 Kommentare und Antworten zu "»Fire Force«: Dritte Episode nach KyoAni-Brandschlag abgeändert"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
W.K.
Gast

Ich kann zwar es in gewisser Hinsicht verstehen, dennoch sind Serien und Filme fiktiv und sollten nicht mit realen Geschehnissen in Verbindung gebracht oder gar verändert werden, denn diese sind dann später auch verändert wo dann die reale situation eine völlig andere ist. Täglich sterben Menschen irgendwo, vereinzelt oder in Massen, darf man also jetzt in keiner Serie oder Film Mord zeigen oder tödliche Unfälle? Da könnten sich ja die betroffenen auch wie auch immer angegriffen fühlen. Und ich denke da sind sogar viel mehr Menschen täglich betroffen als die vom brandanschlag.
Ich denke jeder hätte die Serie bedenkenlos anschauen können wie sie ist ohne es überhaupt damit in Verbindung zu bringen oder ekel oder sonst was zu zeigen.

Ryu
Gast

Man sollte allerdings bedenken das es sich hierbei nicht nur um irgendeinen Vorfall handelt, es ist der schlimmste Massenmord in Japan seit dem 2 Weltkrieg, außerdem das es ein japanischen Animationsstudio es getroffen halt für die Arbeiter ebenfalls nicht leicht.

Es geht einen halt näher wenn etwas in nächster nähe passiert als wenn es jetzt in einem Land weit weg passiert. Ich möchte nicht damit sagen das es in anderen Ländern wenig schlimm wäre wenn das passiert, wenn man sich damit aktiv und mehr beschäftigen würde fände man dies wahrscheinlich genauso schlimm, aber wenn man ein Anime produziert der so nah am Thema dran ist und es quasi in der Industrie passiert, ist das für alle beteiligten halt keine so angenehme Arbeit bzw. so ein angenehmes Thema.

Zwar hätte man auch einen anderen Weg wählen können und den Anime weiter aussetzen (vl.t erst nächste Season) aber das würde ja auch viele nicht passen. Ist also immer schwer zu Entscheiden. Wir sollten auch erst mal abwarten wie sich diese Änderungen auf den Anime auswirken. Finde es ja auch schade das es diesbezüglich Änderungen geben wird, aber ich finde das ist mehr als verständlich.

Tens
Gast

War der Anschlag jetzt durch Fire Force motiviert oder hab ich etwas nicht mitbekommen? Tut mir leid, bei aller Trauer find ich es nicht richtig Geschichten abzuändern, weil irgendwo ein Terrorist ein Studio abgefackelt hat. Der wird mit diesen Änderungen im Anime nur verewigt und »geehrt«.

Ani-wolf
Gast

Ich finde, dass »ein Studio abgefackelt hat« nicht ganz treffend ist um die Geschehnisse zu beschreiben. Wir sprechen hier vom Mord an 34 Menschen und er wollte noch mehr umbringen. Also bitte hier nichts verunglimpfen. Ich bin auch schockiert wie das Thema in den deutschen Nachrichten heruntergespielt wurde.. wäre es ein Schiff das mit 10 Menschen untergegangen ist irgendwo im Mittelmehr gewesen hätte man da eine Woche darüber berichtet… es ist der schlimmste Anschlag in Japans Geschichte seit den 80ern. Und das bedeutet etwas.

KyoAni wir sind bei euch!

Cloud
Gast

Finde ich nicht gut ist jedoch typisch. Ja es ist tragisch was passiert ist, aber der Anime hat damit nichts zu tun und ist nur Fiktion. Jeden Tag passiert Schlimmes in der Welt. Wenn man niemandem zu nahe treten will kann man ja nichts mehr zeigen.

FzBalde
Gast

Auch wenn ich den Anschlag extrem schrecklich finde muss ich auch sagen, dass ich es echt schade fände wenn dadurch so eine vielversprechende Serie schlechter gemacht würde…

CTAlligator
Gast

Veränderung muss nicht heißen, dass es schlechter wird.
Ich hoffe, dass die Adaption nahe beim Manga bleibt, aber da das Feuer gerade erst passiert ist kann ich verstehen, dass man noch sensibel damit umgeht.

aybekay
Gast

finde ich sowas von unnötig

Neko
Gast

Schön zu sehen, wo bei manchen die Grenzen sind, ihr müsst euch erst mal in klaren sein, was dieser Anime bei den Hinterbliebenen auslösen kann, wenn das eigene Projekt damit zu tun hat, wo mehrere Leute durch gestorben sind, andere hätten das Projekt einfach verschoben, aber sie haben sich einfach entschlossen es etwas abändern, wir wissen ja nicht einmal wie diese Änderungen aussehen, ob ein Text vlt umgeschrieben wird, wenn man das Thema Brandopfer thematisiert oder es wird etwas sein, womit die Opfer geehrt werden, in den man vor oder nach dem Ende paar Worte an sie richtet, es gibt halt viele Möglichkeiten etwas in der Richtung zu ändern ohne das eine Story drunter leiden wird. Also sollte man einfach Froh sein das Fire Force weitergeht und abwarten was geändert wird, vermutlich wird es etwas sein, womit fast jeder zufrieden sein sollte.

Ryu
Gast

Ganz deiner Meinung und ja erstmal abwarten und schauen wie sie das umsetzen werden.

Kurono
Gast

Es ist ja nicht so das der Manga nicht auch weiter läuft und es sicher aktuell noch andere Werke gibt wo irgednetwas in Brand gesteckt wird oder jemand feuer Fähigkeite hat. ich bezweifle auch stark das die Angehörigen der Opfer oder Überlebende sich jetzt vor Fernseher setzen und Anime schauen.

jojo
Gast

Kann ich verstehen, evtl. auch aus Rücksicht wegen den Hinterbliebenen