Tencent plant 47 neue Anime-Projekte

project-48-h-30-7

Das chinesische Unternehmen Tencent gab vor Kurzem bekannt, dass man derzeit 47 neue Anime-Projekte plant. Einen Trailer, der einige Titel vorstellt, findet ihr weiter unten im Artikel.

Bei diesen Projekten soll es sich um 29 neue Marken handeln, die entweder neu erfunden oder kürzlich von Tencent erworben wurden, während die restlichen 18 Projekte Remakes oder Fortsetzungen sein werden.

Neuer Anime von Studio DEEN

Ein Anime- und Game-Projekt mit dem Titel »Nuigurumi no Yousei Spilia!« entsteht in Kooperation mit dem japanischen Animationsstudio DEEN, das in der Vergangenheit bereits für die beiden Staffeln der Anime-Serie »KonoSuba« verantwortlich war.

Die höchste Priorität liegt jedoch auf »Project 48«, einer Anime-Serie zur Idol-Gruppe SNH48, die 2012 als Schwestergruppe zu AKB48 gegründet und 2016 unabhängig wurde. Einen ersten Trailer könnt ihr euch weiter unten im Artikel ansehen.

Mit »DreamUnit« soll auch ein Anime sowie ein Spiel über eine männliche Idol-Gruppe namens »Clappers« produziert werden (Minute 0:31 bis 0:40 im Ankündigungsvideo).

Details zu den weiteren Titeln sind bislang noch nicht bekannt.

Ankündigung:

Trailer zu »Project 48«:

Quelle: Crunchyroll, Otakomu.jp
©Tencent

Kommentare

11 Kommentare und Antworten zu "Tencent plant 47 neue Anime-Projekte"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Jack
Gast

Hört sich im ersten Moment nach Quantität über Qualität an. Vlt kommt aber trotzdem der eine oder andere gute Anime dabei raus.

Balmung
Gast

Tencent ist nur für typische 08/15 Massenproduktionen bekannt, nicht nur im Anime Bereich, die haben sowieso in viel zu vielen Bereichen inzwischen ihr Finger drin (hinter Epic Games und damit auch dessen Store und Exklusiv Titel steht auch Tencent).

chana
Gast

Bin gespannt was alles kommt 🙂
Vorallem was Fortsetzungen angeht

Momo
Gast

Yay noch mehr Anime die ich nicht gucken werde. Hab schon genug von den China Serien gesehen und bisher konnte mich noch keine überzeugen.

AkTi4
Gast

Kings Avatar war echt gut aber ansonsten stimme ich dir zu

Yuya Sakaki
Gast

Würde echt es irgendwie feiern Wenn iwer in der Welt mal sagt das der dass so schade findet das die meisten anime nur 12 folgen haben und mittendrin aufhören und denn einfach die anime Studios so finanziell unterstützt das man auch statt auf Quantität auch auf Qualität geht…

otrikas
Gast

Liegt ja meist nicht nur dran das man auf den Erfolg der ersten Staffel warten muss sondern das manchmal das Original noch nicht genug Material hat. bringt ja nicht doppelt so viel Geld reinzupumpen wenn der Manga nur ein paar Kapitel weiter ist als die 12 Folgen des Anime gehn würden.

Mana
Gast

Das Problem gäbe es aber allgemein nicht wenn man mal mehr auf hören würden Anime nur als Werbeplattform mehr zu nutzen und immer meist ständig neue und laufende mehr umzusetzen. Es gibt so viele gute (ältere und neure) abgeschlossene die man auch vollständig als Anime allgemein bringen könnte.

Nehis
Gast

Tencent ist mir tatsächlich nur in Zusammenarbeit mit EMON bei Anime ein Begriff (Haoliners). Ich fand Spiritpact und The Outcast ganz in Ordnung, aber nicht überwältigend. Fox Spirit oder Silver Guardian eher miserabel.

Tencent könnte, statt irgendwelche Mobile Games als Anime umzusetzen, vielleicht mal League of Legends als Vorlage hergeben. Das wär vermutlich für mich auch interessanter Content. Bei Silver Guardian ging es darum, in einem Handyspiel sinnlos Echtgeld zu verprassen und das zu zelebrieren. Juhu gewonnen? Warum? Weil ich reich bin.

otrikas
Gast

Denke eher das es irgendwann von Riot Games selbst kommt mit Hilfe von Tencent versteht sich und warum Handy Game Adaptionen? Weil die für den Chinesischen Markt sind und der wie man weiß krass auf Mobile Games steht.

BunnyHunter
Gast

Als grosser Fan von Girl Idol Animes behalte ich mal Project 48 im Auge 🙂