»Cop Craft« erhält eine Recap-Episode

Auf der offiziellen Webseite von »Cop Craft« wurde heute bekannt gegeben, dass die Anime-Serie am kommenden Montag eine Recap-Episode erhalten wird, die die ersten vier Folgen zusammenfasst. Mit der zehnten Episode soll es dann am 16. September weitergehen.

Anime läuft seit Juli in Japan

»Cop Craft« startete am 8. Juli im japanischen Fernsehen. Die Serie entsteht unter der Regie von Shin Itagaki (»Berserk 2016«) beim Studio Millepensee. Originalautor Shoji Gatoh schreibt das Skript und Hiromi Kimura adaptiert die Original-Charakterdesigns von Range Murata für die Animation. Das Opening stammt von Masayoshi Oishi und das Ending von Mayu Yoshioka.

Gatoh, der bereits durch die »Full Metal Panic!«-Werke bekannt ist, und Murata (»Last Exile«) veröffentlichen die Light Novel seit November 2009 in Japan. Shogakukan publizierte seitdem sechs Bände. Der Anime erscheint demnächst bei Anime House (wir berichteten).

Promo-Video:

Darum geht es:

Nachdem vor 15 Jahren im Pazifik ein Portal zu einer anderen Welt nebst einer bisher unbekannten Insel erschienen ist, ist auf dieser Insel mittlerweile eine Millionenstadt entstanden – San Teresa, eine bunte Mischung verschiedener Rassen und Kulturen, von arm bis reich. Eine glitzernde Stadt der Träume, in deren Schatten Gewalt und Verbrechen regieren.

Kei Matoba ist ein desillusionierter Cop, der Tag für Tag gegen die Auswüchse der Unterwelt kämpft. Nach dem Tod seines Partners wird ihm Tilarna Exedilika an die Seite gestellt: Eine Ritterin aus der anderen Welt, energisch, idealistisch – und bedenklich ahnungslos, was den Alltag unserer Welt betrifft. Es ist Abneigung auf den ersten Blick und zum Streiten findet sich immer Zeit – auch wenn das ungleiche Duo es mit Drogendealern und Hexenmeistern, Vampiren und Zombies, Prostituierten und korrupten Politikern zu tun bekommt.

Quelle: copcraft.tv
©賀東招二・小学館/STPD

Kommentare

7 Kommentare und Antworten zu "»Cop Craft« erhält eine Recap-Episode"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Katha
Gast

Dinge, die die Welt nicht braucht:
#1 Recap-Episoden
lol

TheBeron
Gast

Ist halt für das Produktionsteam der einzige Weg ihr Gesicht zu wahren, wenn sie in Produktionsverzug kommen. Aber ja unnötig sind sie definitiv.
Lieber Wiederholungen senden wie bei Bem

Railgun
Gast

Na gut nur bei BEM war es kein eigen verschulden das sie in verzug gekommen sind. Dort mussten Dinge verändert werden wegen dem Angriff auf KyoAni, ähnlich wie bei Fire Force. Nur wärend bei Fire Force in erstee Linie der Schwarzebalken ausgepackt wurden (wohl auch aus Zeit Gründen), wurde bei BEM wohl gänzlich neu gezeichnet. So zumindest das was man so hört, was genau geändert wurde weiß ich aber selber auch nicht, nur halt den Grund weshalb dinge verändert wurde.

TheBeron
Gast

Ich meinte nur dass ich Wiederholungen sinnvoller finde als Ressourcen in eine Recap Folge zu stecken, die eh keiner will…

Katha
Gast

Ist mir bewusst, aber ganz ehrlich. Wer einzelne »Screenshots« für Kampfszenen verwendet anstatt sie richtig zu animieren, braucht meiner Meinung nach sein Gesicht nicht mehr zu wahren. Ich mag Cop Craft sehr gerne, aber Millepensee hat sich hier bei der Umsetzung nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

TheBeron
Gast

Sieht besser aus als Berserk✌️😝

jojo
Gast

na…geht ja besser los als bei Arifureta xD