Hina & Gen – Band 1 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Shueisha erschien von 2017 bis 2018 die zweiteilige Romance-Reihe »Hina & Gen« (Hidamari no Tsuki) von Moe Yukimaru. Hierzulande sicherte sich TOKYOPOP die Lizenz am Manga und veröffentlichte diesen von Juli bis September 2019. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns die Geschichte der drei Geschwister und ihrer neuen Familienverhältnisse überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr:Japan, 2017
Genre:Romance, Slice of Life
Publisher:TOKYOPOP
Mangaka:Moe Yukimaru
Bände:02 (abgeschlossen)

»warum mussten ausgerechnet wir bruder und schwester werden?«

Hina und ihre Schwester Iroha bekommen Familienzuwachs, als ihre Mutter eine neue Beziehung eingeht: Gen und seinen Vater. Die Mädchen gehen sehr aufgeschlossen mit der Situation um, Gen hingegen verschwindet ständig in seine Wohnung und schiebt seinen stressigen Job als Mangaka vor. Als Hina und Gen sich später besser kennenlernen, entdecken die beiden eine bedeutende Gemeinsamkeit …

veröffentlichung

»Hina & Gen« erscheint im gewohnten TOKYOPOP-Format 12,6 x 18,8 cm als Softcover. Der erste Band weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet das erste Kapitel sowie Special Thanks. Als Extra liegt in der Erstauflage eine süße Fotokarte »My Shojo Moments« bei. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt. TOKYOPOP versieht die gesamte Reihe mit einer Leseempfehlung ab 13 Jahren.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Hina & Gen«

Bildquelle: TOKYOPOP

review_tokyo

>> Oder einfach direkt bei TOKYOPOP erwerben

fazit

Nach »Hiyokoi« und »Suisai« bringt TOKYOPOP mit »Hina & Gen« ein weiteres Werk aus der Feder von Moe Yukimaru in die hiesigen Buchläden. Eine angenehme SoL-Geschichte rund um zwei Schüler und einem Kind, die nach der Heirat ihrer Elternteile zu einer Familie heranwachsen.

Kernthema der Reihe ist die Familie. Mit Protagonistin Hina erhalten wir eine liebenswerte Person, die alles zum Wohle der Harmonie in der Familie gibt. Das komplette Gegenteil kommt mit Gen daher, der auf Thema eher gleichgültig reagiert. In einem recht zügigen – dennoch passenden – Tempo durchlebt der Charakter eine Entwicklung und geht vermehrt in die neue Familie ein.

Das Leseerlebnis bei »Hina & Gen« ist durchweg harmonisch. Es macht Spaß den Charakteren dabei zuzusehen, wie sie sich an ihre neue Situation gewöhnen und diese gemeinsam meistern. Das Thema der Liebe kommt auch schon ein klein wenig auf. Hier hoffe ich jedoch, dass es bei einem schönen Familienverhältnis bleibt.

Mit nur zwei Bänden ist »Hina & Gen« eine kurze Reihe. Wem bereits vorherige Werke von Moe Yukimaru gefallen haben, sollte auch hier einen Blick riskieren. Wer wiedermal Lust auf eine angenehme Geschichte mit einer leichten Prise Romantik hat, kann auch beherzt zugreifen.

HIDAMARI NO TSUKI © 2017 by Moe Yukimaru
© TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2019
Aus dem Japanischen von Hana Rude

Hina & Gen – Band 1

6,99 €
7,6

Handlung

7.0/10

Konzept

7.0/10

Lesefluss

8.0/10

Zeichnungen

8.5/10

Veröffentlichung

7.5/10

POSITIV

  • Extra
  • Zeichnungen

Kommentare