The Rising of the Shield Hero – Band 10 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2014 erscheint bei Media Factory die Manga-Adaption der Fantasy-Reihe »The Rising of the Shield Hero« (Tate no Yuusha no Nariagari) von Yusagi Aneko und Seira Minami. Hierzulande sicherte sich TOKYOPOP die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit April 2017. Wir durften einen Blick in den zehnten Band werfen. Ob uns die Geschichte rund um den unbeliebten Helden des Schildes Naofumi weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr:Japan, 2014
Genre:Action, Fantasy
Publisher:TOKYOPOP
Zeichnungen:Kyu Aiya
Original:Yusagi Aneko
Charakterdesign:Seira Minami
Bände:14 (laufend)

held der verteidigung

Naofumi und seine Gefährten setzen endlich ihren Plan in die Tat um, gemeinsam mit den Abenteurern L’Arc und Therese aufzuleveln. Die Stärke der beiden ist beeindruckend und mit dem Schmuckstück, das Naofumi für Therese angefertigt hat, kann sie noch mächtigere Magie bewirken. Zudem erinnert L’Arcs Umgang mit seiner Waffe stark an Naofumis Weiterentwicklung seines Schilds. Wer sind die beiden und sind sie vielleicht sogar stärker als die übrigen Helden? Filo entdeckt indes tief im Meer einen Tempel …

veröffentlichung

»The Rising of the Shield Hero« erscheint im gewohnten TOKYOPOP-Format 12,6 x 18,8 cm als Softcover. Der zehnte Band weist insgesamt 168 Seiten auf – vier Farbseiten – und beinhaltet die Kapitel 37 bis 40 sowie zwei Bonus-Panels. Als Extra liegt in der Erstauflage ein heroischer Sticker bei. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt. TOKYOPOP versieht die gesamte Reihe mit einer Leseempfehlung ab 13 Jahren.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »The Rising of the Shield Hero«

review_tokyo

>> Oder einfach direkt bei TOKYOPOP erwerben

fazit

Ein Auf und Ab durchlebt der Held des Schildes im mittlerweile zehnten Band der Manga-Adaption von »The Rising of the Shield Hero«. Nach etlichen tragischen Ereignissen erleben wir einen glücklichen und zufriedenen Naofumi, dem die gemeinsame Zeit mit L’Arc und Therese gefällt und guttut.

Der Anfang des neuen Bandes ist harmonisch. Naofumi in einem sehr zufriedenen Zustand zu sehen ist angenehm. In den Panels wird er häufig mit einem Lächeln im Gesicht abgebildet. Doch wie es sich für die Reihe gehört, oder wir eher gewohnt sind, bleibt nichts auf ewig harmonisch.

Spannende Kämpfe – bedingt durch den Fund einer Drachensanduhr und der nahenden Welle – sind vorhanden. Der im vorherigen Band angeteaserte Verrat von L’Arc und Therese beginnt und ein hitziger Kampf zwischen den Helden entsteht. Brandneue Informationen werden dabei enthüllt und der Leser wieder mit neuen Fragen allein gelassen.

Der zehnte Band von »The Rising of the Shield Hero« ist recht abwechslungsreich gestaltet und besitzt ein recht hohes, aber passendes, Tempo. Für alle Anime-Fans der Reihe: Der Anime adaptiert die Geschehnisse aus der Manga-Adaption bis Kapitel 42 im elften Band.

TATE NOYUSHA NO NARIAGARI 10 © Aiya Kyu 2018 © Aneko Yusagi 2018
© TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2019
Aus dem Japanischen von Etsuko Tabuchi und Florian Weitschies

The Rising of the Shield Hero – Band 10

6,99 €
8,3

Handlung

8.5/10

Konzept

8.5/10

Lesefluss

8.5/10

Zeichnungen

8.5/10

Veröffentlichung

7.5/10

POSITIV

  • Zeichnungen
  • Neue interessante Informationen

Kommentare