»Afterschool Embankment Journal«: Starttermin und Visual zum Anime

Auf der offiziellen Webseite der kommenden Anime-Adaption von Yasuyuki Kosakas Manga-Reihe »Afterschool Embankment Journal« (»Hōkago Teibō Nisshi«) wurde heute bekannt gegeben, dass die Serie ab April 2020 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wird. Zudem wurden ein neues Visual sowie erste Details zum Produktionsteam enthüllt.

Serie entsteht bei Doga Kobo

Der Anime entsteht demnach unter der Regie von Takaharu Ookuma im Studio Doga Kobo. Fumihiko Shimo ist für die Serienkomposition zuständig, während Katsuhiro Kumagai das Charakterdesign übernimmt.

Kosaka veröffentlichte den Manga erstmals im Jahre 2017. Bis heute sind drei Bände im japanischen Handel erschienen. Hierzulande ist der Manga bisher nicht erhältlich.

Visual:

Darum geht es:

In der Reihe geht es um Hina und ihre Freunde. Hina ist ein Mädchen, das Kunsthandwerk liebt und in eine Küstenstadt zieht, um dort ihre weiterführende Schulausbildung fortzusetzen. Dort schließt sie sich auch dem geheimnisvollen »Embankment Club« an. Hina mag keine Meereslebewesen, aber trotzdem fischt sie mit ihren Clubmitgliedern und isst ihre Fänge. Sie fängt allmählich an, den Reiz des Ozeans zu schätzen.

Quelle: pKjd
©小坂泰之(秋田書店)/海野高校ていぼう部

Kommentare

2 Kommentare und Antworten zu "»Afterschool Embankment Journal«: Starttermin und Visual zum Anime"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
abk
Gast

Ich freu mich schon auf diesen Anime (:
Hoffentlich dann bei Crunchyroll (:

Italo Beat Boy
Gast

Ich glaub, ich hab es schon einmal gesagt, aber man kann echt zu jedem Scheiß einen Anime machen. Jetzt geht’s um’s Angeln. Wow, das verspricht eine tiefsinnige Story. Man merkt, dass die Ideen mittlerweile ausgehen.