Anonymous Noise – Band 11 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Hakusensha erschien von 2013 bis 2019 die Romance-Reihe »Anonymous Noise« (Fukumenkei Noise) von Ryoko Fukuyama. Hierzulande sicherte sich der Carlsen-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit November 2017. Wir durften einen Blick in den elften Band werfen. Ob uns das Liebeschaos zwischen Nino, Momo und Yuzu sowie die Entwicklung der Handlung weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Jahr:Japan, 2013
Genre:Music, Romance
Publisher:CARLSEN Manga!
Mangaka:Ryoko Fukuyama
Typ:Manga
Bände:18 (abgeschlossen)

die form unserer liebe wird sich schon bald ändern.

Nino, Yuzu und Momo spielen auf derselben Bühne. Als Ninos Gesang Momo endlich erreicht, kommen die angestauten Gefühle der letzten sechs Jahre wieder hoch. Welche Auswirkungen wird dieses Konzert auf die Beziehung der drei zueinander haben?! Auch auf Miou, Haruyoshi und Kuro warten große Veränderungen …

veröffentlichung

»Anonymous Noise« erscheint im Großtaschenbuchformat 12,50 x 18,00 cm als Softcover. Der elfte Band weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die Kapitel 59 bis 64. Die japanischen SFX hat der Verlag wie gewohnt komplett retuschiert und getypesettet. Carlsen versieht die gesamte Reihe mit einer Leseempfehlung ab 10 Jahren.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Anonymous Noise«

review_carlsen

>> Oder einfach direkt bei Carlsen erwerben

fazit

Erst gestand Yuzu im vorherigen Band seine Liebe, nun macht es ihm Momo gleich. Das Gefühlschaos der drei erreicht eine neue Stufe. Auslöser des Ganzen ist das gemeinsame Spiel auf derselben Bühne, wodurch es Nino letztendlich gelingt Momo mit ihrer Stimme zu erreichen. Die angestauten Gefühle der letzten Jahre treten zum Vorschein.

Fukuyama legt alle Karten auf den Tisch. Unsere drei Protagonisten wissen nun über alle Gefühle Bescheid. Yuzu-Liebhaber müssen in diesem Band ein wenig zurückstecken, da Momo das meiste Bühnenlicht genießt und emotionale Momente mit Nino verbringt – er schenkt ihr auch mehrmals einen Kuss.

Der Charakter von Nino selbst entwickelt sich durch Momo auch ein klein wenig weiter. Bemerkbar wird dies durch den Aspekt, dass sie wohl keine Mundschutzmaske mehr tragen wird. Neben den drei Hauptprotagonisten geht auch das Leben der anderen weiter. Durch ein suboptimal verlaufendes Date kommen sich Miou und Haruyoshi ein wenig näher, und Kuro gesteht seine Liebe und erhält einen Korb.

Mit dem elften Band von »Anonymous Noise« haben wir nun den Wandel der Story erreicht. Der Liebeskampf um Nino dürfte nun eine aufregende Entwicklung durchleben. Besonders da sie mittlerweile keinen der beiden verlieren möchte. Was sich Fukuyama wohl für die drei überlegt hat?

© Ryoko Fukuyama 2016
© Carlsen Verlag・Hamburg 2019
Aus dem Japanischen von Luise Steggewentz

Anonymous Noise – Band 11

6,99 €
8,2

Handlung

8.5/10

Konzept

8.5/10

Lesefluss

8.5/10

Zeichnungen

8.5/10

Veröffentlichung

7.0/10

POSITIV

  • Schöne Zeichnungen
  • Großformat beim Taschenbuch
  • Der große Wandel der Story steht bevor

Kommentare