ProSiebenSat.1 entfernt alle Videoinhalte von MyVideo

myvideo660

MyVideo, einst eines der großen deutschen Videoportale, hat heute alle Videoinhalte aus seinem Angebot entfernt. Ein Neustart in bisher unbekannter Form ist aber geplant.

Im Jahr 2006 drehte sich bei der Gründung noch alles um User Generated Content. In den Folgejahren stießen noch Musikvideos und weitere Premium-Inhalte hinzu, darunter auch Animes. Vor etwa einem Jahr strich MyVideo dann den User Generated Content komplett aus dem Programm. Seither setzt das Videoportal auf Premium-Inhalte und TV-Inhalte der ProSiebenSat.1-Sendergruppe, darunter auch die ProSieben MAXX Animes.

Werbung

Doch damit ist jetzt Schluss. Heute hat ProSiebenSat.1 alle Videos komplett von MyVideo entfernt. Doch was bleibt auf der Seite dann noch übrig? Konkret besteht die Webseite vorerst nur aus Tipps zu aktuellen Kinostarts, neuen Games und Serien sowie Filmen, bei denen man letztlich einfach zu Maxdome weitergeleitet wird. In den kommenden Monaten soll das Angebot aber weiter ausgebaut werden.

Derzeit arbeitet ein Großteil des bisherigen MyVideo-Teams in Berlin an einem neuen Videoportal, das noch in diesem Jahr an den Start gehen soll. Hierbei werde man künftig verstärkt mit kleineren Produktions-Firmen aus dem In- und Ausland kooperieren und neue Special-Interest-Formate für neue Zielgruppen anbieten.

So wird das neue MyVideo vorerst aussehen:
myvideo_new2

Quelle: DWDL

Kommentare

10 Kommentare und Antworten zu "ProSiebenSat.1 entfernt alle Videoinhalte von MyVideo"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
König Kobra
Gast
König Kobra

Sehr gut, auch mal was gutes für Anime-Deutschland getan.

Serienjunkie
Gast
Serienjunkie

Traurig,… somit verabschiedet sich erstmal eine weitere Möglichkeit legal komplette Anime Staffeln zu sehen. Dann bleibt ja nur noch RTL’s clipfish als legale (komplett kostenlose) Anime Bibliothek für GerDub Fans übrig.

Mana
Gast
Mana

Und Clipfish hats ja leider immer noch nicht auf die Reihe bekommen eine richtige App für TV Geräte zu machen…:(

Serienjunkie
Gast
Serienjunkie

Hatten wir uns darüber nicht schonmal unterhalten das Clipfish doch super über HbbTV abrufbar ist uns so auf jeden modernen TV ohne Zusatzsoftware funktioniert! Dies ist ja das tollte an HbbTV das sich so die Anbieter an bestimmte standarts halten müssen und so eine hohe kompatiblität in den Endgeräten gegeben ist ohne Fremdsoftware zu installieren die dann sonnst was für Rechte auf den TV (Welcher ja auch nichts weiter als ein PC heutzutage ist) einfordern! Daher bin ich generell gegen das installieren von Fremdsoftware wenn die gewünschte Funktion durch das vorhanden sein eines einhaltlichen standart mittels internen funktionen des TV realisierbar ist. Und wie gesagt,… jeder halbwegs moderne TV der kein 0815 Gerät ist (wo an allen ecken und enden gesparrt wurde) kann das seit 2010. Und wenn der aktuelle TV das nicht kann und man Wert auf Multimediafunktionen am SmartTV legt sollte man sich halt ein neuen kaufen. Ganz einfach^^ Daher ist das nicht vorhanden sein einer dezidierten Streaming App nur für Clipfisch als Pluspunkt anzusehen und sollte mit einen freudigen Smiley begrüßt werden 🙂

Mana
Gast
Mana

HbbTV hat eben nicht jeder neue TV, dass ist ein Irrglaube. Und ich sehe es nicht ein warum man dann deswegen einen neuen TV kaufen sollte (was eh nicht jeder kann und ich gehöre dazu), wenn die Anbieter auch einfach ein läppische App machen können, die sie auch bei andere Geräten machen. (Und andere Anbieter es ja auch hinbekommen…) Sie machen es nur für TV nicht, weil sie dort weniger Daten kriegen können, als bei anderen Geräten….das kombinietert mit Faulheit mehr ist das ganz klar nicht. 😉

HbbTV ist eben nicht so toll und vorteilhaft wie man es gerne verkauft…da gabs auch schon Berichte dazu…und Rechte haben die da genauso…

RTL Sendergruppe z.b. hat bisher auch alles nur für andere Geräte und lässt den TV auch gekonnt aus…obwohl es bei Pro7 Gruppe wiederrum kein Problem ist.

Serienjunkie
Gast
Serienjunkie

Ich schrieb ja auch Ordentliche TV’s.
Nenn mir einen modernen SmartTV der großen 4 anbieter die HbbTV nicht unterstützen!
Versetzt dich mal in die lage eines Entwicklers (Und ich bin Softwareentwickler nebenbei) und bertachte die vielzahl von TV (teilweise Linux basiert oder mittels eigens geschriebenen OS). Da sehe ich es nciht ein eine funktion künstlich zu implementieren wenn es dafür einen verabschiedeten standart gibt an den sich die Hersteller halten müssen und eine funktionalität dann beim endkunden gewährt ist! Das hat daher nichts mit faulheit sondern mit inteligenten vorgehen zu tun. Wenn es um reines daten sammeln und optimiere werbeschaltung geht wäre natürlich ein eigenes program auf dem TV zu bevorzugen da dies mehr möglichkeiten hat auf interne funktionen und API zuzugreifen um so sehverhalten besser zu analysieren. Wie kommst du bitte darauf das HbbTV mehr Systemrechte haben soll als eine zusätzlich installierte App. Da bist du aber einen deutlichen irglauben zum opfer gefallen! Informier dich mal bitte gründlich wie HbbTV überhaupt funktioniert und auf welche standartisierten Module es zugreifen darf! Von der reinen funkionalität her ist HbbTV halt für viele unterschiedliche Geräte die bessere wahl und daher zu bevorzugen. Wie du selbst sagtest in deinen letzten Satz (andere Geräte). Da sind wir wieder bei der funktionsweise von HbbTV du du anscheinend nicht richtig verstanden hasst. Ich hatte mal für meinen alten 2011er Samsung (gerootet) mal nen paar kleine programme geschrieben (diente ehr dem lernen und reinen rumprobieren). Wegenfals hatte ich mich damals dadurch recht gründlich mit den Funktionsumfang und den Entwicklungsumgebungen auseinander gesetzt. Also erzähle hier bitte keine Märchen. Für reines Streaming macht es (ausser reaktionszeiten) keinen unterschied bei modernen TV. Und wie gesagt. Rechte mäßig würdest du dich wundern was installierte Programme alles via standart funktionen abfragen dürfen. Und das geht halt bei HbbTV nicht da hier kein eigenes program der Senderbetreiber lokal auf dem TV läuft sondern nur steuerbefehle auf einen fertigen und stark limitierten befehlssatz zugreifen. Beschäftige dich bei interesse mal mit HbbTV programm development. Daher nochmal zum schluss. Hör bitte auf (sei es unwissendlich) solche Märchen zu behaupten nur weil dein alter/billiger oder einfach flasch gekaufter SmartTV diese funktion nicht hat.

Mana
Gast
Mana

Ich erzähle keine Märchen, ich hab das selber gelesen…aber da das schon her ist habe ich da keine Links mehr. 😉 (Aber darf ja jeder meinen und glauben was er will)
Es kann auch gut sein das durch die Lücken die damals aufgedeckt wurden und Beschwerden, da mittlerweile Dinge wieder geändert oder verbessert wurden…
Und ja ich hab natürlich geschaut wie das ansich funktionieren soll, auch wenn ichs nicht hab. genauso wie ich öfter lesen konne, das man auf ein Zeichen achten muss, dass der TV das hat. – Müsste man wohl kaum drauf achten, wenn es wirklich jeder hätte.
Da ich vor dem Kauf damit mich nicht beschäftigt hatte bekam ich das alles klar erst nachher mit. Und nein mein tv ist nicht alt und billig gewesen, weil von Samsung. Er ist nur nicht rießen Groß und gut möglich das man bei kleineren gerne trotzdem in solchen Dinge mit spart, während man sie bei anderen als Standart hinstellt.

Zu den anderen Dingen: wie gesagt alles schön und gut, aber andere Anbieter kriegen es auch hin, ist also alles für mich kein Grund und darum Ausrede etc. 😉 Meine Meinung werde ich bei den Dingen nicht ändern, brauchst dir also nicht weiter Mühe geben.

Serienjunkie
Gast
Serienjunkie

Wie gesagt. Ich vertrete hier die ansichten als Programmierer (auch wenn ich beruflich nur mit Datenbanken und co. zu tun habe) und nur Hobbymäßig paar kleine Programme für meinen SmartTV geschrieben habe und so auch recht viel mit dem thema HbbTv in der Entwicklungsumgebung in berührung kahm. Das solche funktionen bei kleineren Geräten nicht vorhanden sind kann ich nicht beurteilen. Besitze nur ein 46″ und 51″ Geräte von Samsung aus dem Jahre 2011 und 2013 .Die beiden hatten es natürlich. Preislich lag einer im Mittelfeld 700€ und der andere bei mit ca. 1800€ ehr in der oberen Preisklasse. Da solltest du dich dann aber ehr bei den herstellern beschweren das bei du es unverschämt findest das ein kleineres SmartTV Geräte nicht mit den HbbTV Standard kompatibel ist. Da kann man ja nicht RTL/clipfish für verantwortlich machen weil sie sich für ein verbreitungsweg entschieden haben der für alle SmartTV’s einheitlich ist und ohne zusätzliche Software und damit verbundene entwicklungs und wartungskosten verbunden ist. Wie gesagt. Ich finde RTL/clipfish macht da alles richtig indem sie auf den HbbTV Standard setzen.

Mana
Gast
Mana

Programmierer machen ja auch nur das was sie beauftragt kriegen etc. Niemand sagt doch das man auch nicht beides anbieten kann, denn das ist immer noch die beste Lösung, womit man die meisten Leute erreicht. Genauso wie andere wie du es toll finden und nutzen können, ist es bei anderen halt nicht so…
Soweit ich das sah haben sie für LG z.b. sogar eine App mittlerweile….also gäb es erst Recht keinen Grund andere außen vor zu lassen.

Serienjunkie
Gast
Serienjunkie

Natürlich bekommst du als Entwickler nur deine Aufgaben! Im bestenfall kann man im Kundengespräche (Ist/Soll Analyse) noch bedingt darauf einfluss nehmen was sinvoll ist und wie es umsetzbar ist. Daher kann ich das wie gesagt nur aus der rein Technischen sicht beurteilen! Ob es im endefekt an wirtschaftlichen interessen liegt das (Wenn du sagst LG hat und Samsung nicht) kann ich daher nicht beurteilen. Wie du selbst angedeutet hast am ande liegt es immer am Geld. Bezahlt RTL/Clipfish jetzt eine Firma um eine App für X Verschiedene Systen zu entwickeln und zu pflegen oder geht man den sinvolleren und Preiswerteren weg über eine standartisierte schnittstelle wo nur das Backend Serverseitig gepflegt werden muss? Da spielt sicher der Kosten-Nutzungsfaktor eine große Rolle. Wenn in der eigens entwickelten App (die vielleicht gerade erstl für LG entwickelt und getestet wird) deutlich mehr Nutzerinformationen abgegriffen werden können um dann mehr oder geziehltere werbung zu generieren als es über HbbTV möglich ist wird warscheinlich auf kur oder lang auch eine App für Samsung Geräte folgen! Aber zu was für einen preis! Noch mehr kontrolle und informationsgier! Nein Danke. Bei HbbTV weiß ich z.b. ganz genau was für Module die standartisierung zu verfügung stellt und was so an informationen als via rückkanal von mir preisgegeben werden. Bei einer eigenen App hat man da keine übersicht bzw. kontrolle mehr. Man wird es wohl kaum schaffen den kompletten code der app durch eienen passenden decompieler zu jagen und die tausenden zeilen alle zu analysoeren bzw. zu verstehen. Da ist mir HbbTV viel lieber und daher aus Kundensicht die bessere Wahl.