Amazon, Disney, Netflix und Co. gründen Anti-Piraterie-Organisation

Insgesamt 30 Filmstudios, Fernsehsender sowie Anbieter von Video-on-Demand-Diensten haben sich zusammengeschlossen, um eine neue Anti-Piraterie-Organisation zu gründen.

Die Organisation, die den Namen »Alliance for Creativity and Entertainment« (ACE) trägt, soll den weltweiten Kampf gegen Online-Piraterie unterstützen. Sie ist die wohl größte Organisation ihrer Art und dürfte damit zu einem ernstzunehmenden Gegner für illegale Streaming-Seiten und Tauschbörsen avancieren.

Die Liste der Mitglieder umfasst dabei viele der größten Unternehmen im Entertainment-Bereich, sowohl auf amerikanischer als auch auf internationaler Ebene. Dazu zählen unter anderem die Filmstudios Disney, Warner Bros., Sony und Fox, außerdem die Streaming-Anbieter Amazon, Hulu und Netflix sowie die Fernsehsender BBC und Sky. Unter den Gründungsmitgliedern befindet sich mit Constantin Film auch ein deutscher Vertreter.

In einem Statement äußerte sich ACE wie folgt: »Letztes Jahr gab es geschätzt 5,4 Milliarden Downloads von Kinofilmen, Fernseh- und Streamingserien über Peer-to-Peer-Netzwerke. Zusätzlich gab es geschätzt 21,4 Milliarden Besuche auf Streamingwebseiten.«

Um ihr Ziel zu erreichen, plant ACE dabei mit der Polizei zusammenzuarbeiten, um Seiten sperren zu lassen. Außerdem will man gerichtlich gegen die Betreiber vorgehen. Weiterhin will ACE Partnerschaften mit anderen Organisationen weltweit eingehen und unterschiedlichste Internet-Unternehmen dazu bewegen, freiwillige Anti-Piraterie-Vereinbarungen zu schließen.

Quelle: dwdl.de

Kommentare (BETA)

85 Kommentare und Antworten zu "Amazon, Disney, Netflix und Co. gründen Anti-Piraterie-Organisation"

avatar
Neueste Älteste
Shiroiki
Gast
Shiroiki

Spitze so etwas, da werden die rechtswidrigen Seiten demnächst wohl mächtig ins Schwitzen kommen.

Kazan
Gast
Kazan

Meint ihr wirklich Constantin Film? Da, bis auf die letzten Glühwürmchen, alle Ghibli-Filme bei Universum Film erschienen sind.

Zwangsbestattung
Gast
Zwangsbestattung

Hach, dass ich das noch erleben darf. Herrlich. 😀

Elli
Gast
Elli

Ganz ehrlich schön und gut, aber wie wärs mal mit den Weltproblemen anstatt illegale Streams. Es gibt genug andere Probleme auf der Welt. Gut jetzt muss ich zugeben, dass ich gerne solche Streams schaue XD. Ist schön mal zwischendrin etwas zu schaun, aber dafür bezahlen würde ich nicht. Also wenn es so weit ist, dann werde ich mir halt eine andere Beschäftigung suchen. Ich könnte meine Interessen niemals abdecken, dazu müsste ich alles Abonnieren. Außerdem nimmt die Auswahl der guten Serien immer mehr ab.

Anime Fan
Gast
Anime Fan

Die wollen nur Profit machen sonst gar nichts