ProSieben: »Sword Art Online« erneut mit schwachen Quoten

Nachdem »Sword Art Online« bei ProSieben schon in der letzten Woche nicht mit guten Quoten glänzen konnte, sieht es auch in dieser Woche nicht besser aus.

Zur dritten Folge der Serie, die um 23:05 Uhr lief, schalteten gestern insgesamt 420.000 Zuschauer ein. Dadurch wurden 6,0 % Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren erreicht.

Für die vierte Episode lief es im Anschluss mit 7,1 % Marktanteil etwas besser. Jedoch schalteten zu später Stunde nur noch 380.000 Zuschauer ein.

Die zwei Folgen von »Family Guy«, die unmittelbar vor »Sword Art Online« liefen, konnten mit 8,7 und 8,6 % Marktanteil noch etwas bessere Werte erzielen.

Zwar sind die Zuschauerzahlen und Quoten von »Sword Art Online« im Vergleich zu den Zahlen von ProSieben MAXX weiterhin sehr gut, jedoch reichen diese Werte bisher nicht für den Hauptsender ProSieben, dessen Senderschnitt derzeit bei 8,6 % liegt. Da die Wiederholung am Samstag noch schlechtere Quoten erreichte, wurde diese bereits wieder aus dem Programm genommen (wir berichteten).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer 14-49 Jahre und Gesamtpublikum, BRD gesamt/Fernsehpanel D+EU. Marktanteile in Prozent (%). Vorläufige Daten.

Kommentare

39 Kommentare und Antworten zu "ProSieben: »Sword Art Online« erneut mit schwachen Quoten"

avatar
Neueste Älteste
Fruddel
Gast
Fruddel

Direkt vergleichen kann man die Quoten eh nicht.
Zeiglgruppe zwischen 14-49 Jahren. Wohl eher 14-25.
Davon sind die meisten Schüler und gehen spätestens um 23 Uhr ins Bett.
Bei den Arbeitnehmern sieht es genauso aus.
Von daher finde ich einen Marktanteil von 6-7% für die Uhrzeit echt nicht schlecht.
Interessant wäre ein Vergleich zu anderen Serien die um diese Uhrzeit in der Woche laufen.

Amane
Gast
Amane

»Die zwei Folgen von »Family Guy«, die unmittelbar vor »Sword Art Online« liefen, konnten mit 8,7 und 8,6 % Marktanteil noch etwas bessere Werte erzielen.«

Ist jetzt zwar nicht dieselbe Zeit aber eben auch bereits um eine Uhrzeit wo viele Menschen ins Bett gehen und sich auf ihren nächsten Tag in der Schule/Arbeit ausschlafen werden.

Wenn sich ProSieben von einer Nische wie Animes exzellente Quoten erwartet dann sind die aber sehr traumhaft unterwegs.

Für was hat man MAXX? Das Animeprogramm läuft toll. SAO hat am Hauptsender zwar um die 200000 Zuschauer mehr, aber guck mal wie viele ProSieben gucken und wie viele MAXX gucken..

Ich halte den Versuch Animes auf dem Hauptsender zu platzieren als gescheitert. Lieber noch mehr Fokus auf MAXX legen und vielleicht weitere neue Animes ins TV holen.

Teru
Gast
Teru

Ja das sehe ich genauso.

Mr319
Gast
Mr319

Du hast recht

Totterbart
Gast
Totterbart

Abgesehen von den Uhrzeiten, wann wer ins Bett geht, was ich nie nachvollziehen werde, da 22-23 Uhr für mich noch abends ist und noch lange keine Zeit zum Schlafen gehen, gebe ich dir Recht… die Anforderungen eines P7 sind zu hoch und daher wäre P7M besser geeignet.

Gehe sowieso davon aus, dass sword art nächste oder übernächste Woche abgesetzt wird und dann sofort oder mit einigen Wochen Pause dann auf P7M fortgeführt wird.

biele
Gast
biele

Ich kann auch nicht wirklich glauben, dass die meisten schon um 22-23 Uhr schlafen gehen, trotz Schule oder Arbeit.

Sunny
Gast
Sunny

Wenn man jeden Tag um 4:30 aufstehen muss, geht man auch schon um 21:30/22 Uhr ins Bett 😉

Mana
Gast
Mana

So schnell sollte man nicht aufgeben und auch nicht noch ermutigen das man doch den anderen Sender hat und abschieben kann….

shinji
Gast
shinji

Ja,
man sollte als Pro7 einfach am Ball bleiben und sie jetzt nicht ermutigen, auf Maxx überzusiedeln!
Auf Pro7 gibt es nämlich ein viel größeres Publikum (mind 3x so viele wie Maxx) und das allerbeste ist, dass die meisten davon nicht die üblichen Anime-Fans sind, die man eh nicht überzeugen braucht, sondern Neulinge oder auch solche, die zu RTL2-Zeiten Fans waren und man evtl wieder für Anime begeistern könnte.
Ganz gleich welcher Anime, ob man ihn mag oder nicht..es kann nur positiv sein!

Pro7 ist nämlich in der Lage neue Fans zu generieren,
während Maxx nur die Leute anspricht, die sowieso schon welche sind…

Dakumaru
Gast
Dakumaru

Scheint in der Mediathek beliebt zu sein ist immerhin in den Top 10 . Ich gucks einfach da immer bekommt P7 immerhin Zahlen die den wirklichen Zuschauern entsprechen
https://www.prosieben.de/video / https://www.prosieben.de/tv/sword-art-online

Kirito vi Britannia
Gast
Kirito vi Britannia

Für einen Anime doch sehr gute Ergebnisse, wie ich finde.

Barrli
Gast
Barrli

Anime ist halt noch nicht so Mainstream für Pro7 Leute. Also geringere Quoten

Pata
Gast
Pata

Deutschland muss sich auch erst an was nicht gerade hartz tv oder ähnlich ist gewöhnen. Tat mich anfangs auch schwer durch gezeichnete charaktere. Aber jetzt find ich die meisten us produktionen albern und ohne höheren sinn, aber hauptsache die effekte sehen gut aus ;). Animes sind zwar auch voller klischees, haben aber oft einen höheren sinn z.b. für andere da sein, krieg ist scheiße oder gesellschaftskritik. Die immer schlimmer in unserer welt wir, die gier nach mehr und mehr oder immer nur an sich zu denken. Ich denke da an eine sehr starke serie wie game of thrones oder breaking bad.

Zwangsbestattung
Gast
Zwangsbestattung

Bin gespannt, wann sie es komplett absetzen.