»Attack on Titan«-Manga erreicht finalen Arc

Auf dem offiziellen Twitter-Account von »Jōnetsu Tairiku«, einer Doku-Show des Senders MBS, wurde vor Kurzem wurde bekannt gegeben, dass Hajime Isayamas »Attack on Titan«-Manga in Kürze den finalen Arc erreichen wird. Wie lange die Reihe noch fortgesetzt wird, ist aktuell noch unklar.

Isayama startete seinen »Attack on Titan«-Manga im Jahr 2009 in Kodanshas »Bessatsu Shōnen«-Magazin. Bislang gibt es 26 Bände in Japan, von denen 23 bereits beim Carlsen-Verlag auf Deutsch erschienen sind. Weltweit befinden sich insgesamt 86 Millionen Exemplare des Mangas im Umlauf.

Im Jahr 2013 erhielt »Attack on Titan« eine Anime-Adaption, die im letzten Jahr mit einer zweiten Staffel fortgesetzt wurde. Die dritte Staffel pausiert derzeit und wird im April 2019 fortgesetzt.

>> Zur Serie bei Anime on Demand

Bei Amazon bestellen:
>> »Attack on Titan« auf DVD/BD
>> »Attack on Titan«-Manga

Video zur Ankündigung:

Quelle: ANN

Kommentare

13 Kommentare und Antworten zu "»Attack on Titan«-Manga erreicht finalen Arc"

avatar
Neueste Älteste
Accelerator
Gast
Accelerator

Trotzdem kann AoT noch viele Jahre hinweg gehen, oft ist ja der finale Arc der längste bzw einer der längsten Arcs

hey ho
Gast
hey ho

man schaue nur wie lange der finale arc von naruto ging und das war wöchentlich, snk ist monatlich da wird noch ein paar jährchen auf uns zukommen

CypernetikFrozone
Gast
CypernetikFrozone

Ich sage die Reihe wird Maximal 40Bände haben.

Breaak
Gast
Breaak

Das ist so traurig..

Yang Wen-li
Gast
Yang Wen-li

Ich denke bis Band 35 sollte Schluss sein. Zumindest macht der aktuelle Arc den Eindruck, als würde es nicht mehr ganz so lange gehen.

paduuul
Gast
paduuul

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Will sagen: lieber beendet man so eine grandiose Story wie die von AoT auf ihrem Höhepunkt, als dass der Autor später die Lust daran verliert und so was Aufgeblähtes wie bei Naruto das Endergebnis ist. Dann bleiben zum Schluss zuviele Fragen offen und damit ist dann auch niemandem geholfen!

Kai
Gast
Kai

Ich glaube One Piece ist da ein besseres Beispiel, diese Story finde ich noch viel aufgeblähter ubd unnötig in die länge gezogen als Naruto.

Haki
Gast
Haki

Die Story von One Piece ist natürlich lang gezogen, aber viel durchdachter und intelligenter als die von Naruto. One Piece hat bei weitem nicht so viele Plot-Holes, sie hat nicht so viele unnötige und schlechte tode, die Arc’s sind, meiner Meinung nach, immer konstant gut und teilweiste ziemlich episch und es gibt gibt bei weitem nicht so viele Asspull momente. Und das sagt ein riesen Naruto Fan. Ich halte One Piece aber für die viel bessere und konstantere Geschichte. Aber da hat wohl jeder so seine eigene Meinung ^^

Tuber
Gast
Tuber

Dafür fehlt es One Piece an einer gewissen Ernsthaftigkeit.
Naruto hat diese.

Zumal mich noch kein Anime-Arc so genervt hat wie der aktuelle.

Naruto hat viele, aber durchaus gute Filler dafür nicht so lange Arcs wie One Piece.
Zumal bei OP die Animationsqualität mal besser war.
Also das ist so ein zweischneidiges Schwert die beiden zu vergleichen.

KATMANDA
Gast
KATMANDA

So jetzt lernen wir doch mal zuallererst, wie man Redewendungen wie »zweischneidiges Schwert« richtig verwendet. Fertig? Dann können wir uns ja wieder aufs wesentliche beziehen: zu sagen, One Piece fehle eine gewisse Ernsthaftigkeit ist der nächste Fehler. One Piece sollte nie so Ernst sein, wie es Naruto geworden ist, das macht das Werk mit aus. Ich schließe mich »Haki« an, One Piece funktioniert deswegen nach all der Zeit immer noch so gut, weil alles sehr gut durchdacht ist und schlicht kein Plothole vorhanden ist. Ganz anders eben bei Naruto, wo das ganze irgendwann halt einfach nicht mehr funktioniert hat(Bei Bleach und Fairy Tail übrigens auch). Was die Animationsqualität angeht gebe ich dir Recht, die ist bei One Piece schrecklich, aber es war doch von Mangas die Rede und nicht von Animes, oder? Macht auch viel mehr Sinn. Bleib ruhig Naruto-Fanboy, ist ne tolle Serie, aber drifte doch bitte nicht so segr vom Thema ab, nur weil du dich auf den Schlipps getreten fühlst…

Carlie
Gast
Carlie

Stimme zu. Mittlerweile habe ich auch lieber Storys die durchdacht sind, aber mit passendem und sinnigem Ende.

Ripper
Gast
Ripper

One piece hat für mich nie an Spannung verloren sondern eher an Spannung dazu gewonnen jeden arc den ich mir reinzieh ist ein totales Erlebnis klar die arcs gehen lange aber wenn man sich Naruto anguckt das beim finalen arc noch 100 filler hatte und man die Lust verlor hat one piece eine perfekt komplizierte und überraschende Story die sogar zurzeit immer brutaler und ernster wird und trotzdem seinen kindlichen Humor behält den man von früher kennt als man sich auf rtl 2 als kleines Kind sich in die Serie verliebt hat