»Gefährlich und widerwärtig« – »Shield Hero«-Folge mit negativen Reaktionen

Mittlerweile vergeht kaum eine Anime-Season, ohne dass irgendein Anime schon zum Start mit negativen Reaktionen überhäuft wird. Und das nicht etwa für schlechte Animationsqualität oder schlechte Zeichnungen, sondern wegen den Inhalten, die für manche Leute inakzeptable sind.

Nachdem in der letzten Season »Goblin Slayer« betroffen war und für eine Szene in der ersten Episode teils heftig kritisiert wurde (wir berichteten), schlüpft nun »The Rising of the Shield Hero« in diese Rolle.

Der Grund für den Aufreger? Die Tatsache, dass Hauptcharakter Naofumi fälschlicherweise von einer Frau der Vergewaltigung beschuldigt wird, was auch gleichzeitig ein zentrales Plot-Element des ersten Arcs von »The Rising of the Shield Hero« ist. Laut Ansicht der Kritiker passieren Falschanschuldigungen so selten, dass es unverantwortlich sei, diese in einem Anime so darzustellen. Besonders vernichtend war jedoch die Kritik der englischsprachigen Webseite »Anime News Network«, die in einem Review resümierte, dass die Serie »verbrannt gehört«.

Nick Creamer, Autor des Reviews bei ANN, sprach dabei von einer »winzigen statistischen Anomalie«. Gleichzeitig könnte so eine Show Vergewaltigungsopfer davon abschrecken, ihr Leid öffentlich zu machen, gerade in der Zeit von »#MeToo«. Dadurch wirke die Serie unsensibel, so Paul Jensen, ein weiterer ANN-Autor. Die Webseite »1S1E« nannte den Anime wegen seiner Inhalte in einem Artikel sogar »gefährlich und widerwärtig«.

Schon vor der Ausstrahlung der Serie fanden sich auf Twitter populäre Beiträge von Nutzern, die heftige Kritik äußerten. Zac Bertschy, ebenfalls ANN-Redakteur, wunderte sich beispielsweise, ob die Themen der Light-Novel-Vorlage für den Anime abgeschwächt werden und kritisierte indirekt auch den Streaming-Anbieter Crunchyroll dafür, bei der Produktion eines solchen Werks mitzuwirken.

Weitere Kritik fokussierte sich auf Fans der Reihe, denen vorgeworfen wurde, in »The Rising of the Shield Hero« eine Erfüllung ihrer frauenfeindlichen Fantasien zu finden. Auch über die Motivation des Autors des Light Novels, Yusagi Aneko, wurde von Kritikern spekuliert. So vermutet Nick Creamer, dass der Autor, dessen Geschlecht nicht bekannt ist, eine Wut auf Frauen habe und diese in seinem Werk verarbeiten würde.

Doch während es nicht ganz klar ist, wie häufig falsche Vergewaltigungsvorwürfe wirklich vorkommen – die Dunkelziffer ist hoch und Schätzungen reichen von 2 % bis 10 % aller angezeigten Fälle –, war das Thema in den Medien weltweit durchaus sehr stark präsent. So gab es auch in Deutschland mit dem Fall Kachelmann sowie der Kontroverse um das Model Gina-Lisa Lohfink gleich zwei große Zwischenfälle, in denen es um eine vermeintliche Vergewaltigung ging, bei der die Gerichte aber am Ende nach Prüfen der Beweislage diese Vorwürfe als nicht haltbar erklärten. Im Fall des Wetterexperten Kachelmann wurde die Frau, die ihn beschuldigte, im Rahmen einer Schadensersatzklage sogar verurteilt.

Der Popularität von »The Rising of the Shield Hero« tut der Shitstorm übrigens keinen Abbruch. Laut MyAnimeList liegt die Zuschauer-Bewertung des Animes derzeit bei 8.46 Punkten – und macht diesen damit zu einem der stärksten Neustarts der Season. Hierzulande ist die Serie bei Crunchyroll verfügbar.

Quelle: Twitter, Unnecessary exclamation Mark

Kommentare

108 Kommentare und Antworten zu "»Gefährlich und widerwärtig« – »Shield Hero«-Folge mit negativen Reaktionen"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Kuryo
Gast
Kuryo

WTF alter, so’n Schwachsinn!!! Mal ohne Scheiß, nur weil im Anime diese eine Frau als heimtückisch und hinterhältig dargestellt wurde, reißt man jetzt über den Autor her??!!

Allein vom überfliegen des Artikels kommt mir das kotzen, wenn man bedenkt das da echt Menschen diese, bereits nach der ersten Folge, unfassbar gute Serie gesehen haben, und sich dachten: »Hmm, diese Serie gehört verboten, weil dort eine Frau schlecht hingestellt wird.«
Ja Moin, wo lebst den du?
Diese Sache mit den Vergewaltigungsopfern, und das sie verängstigt sein könnten, dieses Ereignis weiter zu erzählen halte ich für idiotisch!!! Ich mein, als ob jemand so assi darauf reagieren würde, wenn da jemand zu dir kommt und dir sagt, dass er vergewaltigt wurde!!!
»Dieser Anime gehört verbannt« ja, ne also das seh ich anders.
Bei Leuten, die zu blöd sind, um zu lesen, dass »Goblin Slayer« ein *DARK Fantasy Anime* ist, anstatt eines normalen *Fantasy Anime* könnte ich solche Anmerkungen noch verstehen, denn es ist mitunter ziemlich verstörend, aber was hat das HIER zu suchen? Ich meine, es ist doch nichts passiert, außer das jemand von einer Frau mal heftig verarscht wurde.
Die Serie soll »gefährlich und wiederwärtig« sein?
Ich kann euch mindestens 10 Serien nennen, die wiederwätiger sind, einschließlich des RTL II Programms, und mindestens 3 brutalere!!!

Und dann die Aussage der Leute…
Es kann in der Realität gar nicht bzw. kaum passieren, dass da jemand wegen vorgetäuschter Vergewaltigung verklagt und gehasst wird?!!
Mal ernstahft, haben die’nen Stich? Es ist vermutlich sogar unwahrscheinlicher, mit nem Würfel’ne 1 zu würfeln, als wegen so einer versch*ssnen Lüge richtig eine auf’s Maul zu kriegen!!!
Und es gibt TATSÄCHLICH Leute, die sich mit solch‘ pampigen Argumenten überzeugen lassen???!!!
Bekloppt.
Mehr kann man dazu gar nicht sagen…
RIP Glaube an die Menschen!

Jansosch
Gast
Jansosch

Es ist das Werk des Autors und ich finde nur er selbst sollte entscheiden wie die Story ist, wenn manche Menschen damit nicht klarkommen sollen sie dieses Werk einfach nicht gucken/lesen etc.

haxler
Gast
haxler

Ach du scheiße überall nur Vergewaltigung die rede . Die Serie Ist doch nicht so furchtbar . Sonst würde das studio oder puplisher und so weiter das erst gar nicht veröffentlichen . Wenn sie wüssten das der autor ein frauen Hasser ist . Also man sollte schon den Hintergrund kennen . Bevor man redet . Aber das ist leider nicht der Fall .

Trolling-the-Trolls
Gast
Trolling-the-Trolls

Die Leute von ANN haben anscheinend ein ziemlich großes Problem mit der Realität, was sich wunderbar an ihren Reaktionen, oder sollte man lieber Hasspredigten sagen, herauslesen lässt. Etwas darf also nicht verfillmt bzw. in einer Serie thematisiert werden, weil es nicht den ihnen bekannten Statistiken entspricht? Interessant. Vielleicht sollte die Damen und Herren mal jemand darüber aufklären, dass selbst Statistiken 1. keine 100%ige Aussagekraft besitzen und 2. auch verfälscht werden können (»traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast« kommt nicht von ungefähr).

Allein die beiden o.g. Fälle, die lang und breit in der Öffentlichkeit behandelt wurden, beweisen doch, dass solche Falschaussagen durchaus der Realität entsprechen können und der Ruf der zu Unrecht Beschuldigten selbst mit Nachweis der Nichtschuld ein Leben lang zerstört bleibt, denn der wütende Lynchmob aus Faminazis, #meToo-»Aktivisten« und deren blinden Anhängern wird selbst die tatkräftigsten Beweise niemals akzeptieren, denn der Mann ist laut ihrem eingeschränkten Welt- und Menschenbild natürlich immer Schuld. Punkt.

Phipps
Gast
Phipps

Die Problematik zu beheben sollte gesetzlich ja kein großes Problem darstellen.
Es muss einfach immer ein Sexualkontrakt schriftlich festgehalten werden, der die Absicht des miteinander Schlafens dokumentiert und unter Anwesenheit eines Kontraktvertrauten von einer jeden involvierten Partei (egal ob Poly- oder Monogamie) der freie Wille zum Sex bezeugt werden. Darin können dann auch fetische und detaillierte Beschreibungen enthalten sein.

Tatsächlich könnt ich mir ein dazu passendes Gesetz mit derart hohem bürokratischem Aufwand nur in China, Japan und Deutschland vorstellen. 😛
Es würde aber unsere Archive deutlich interessanter machen in Zukunft.

Constanze
Gast
Constanze

Es gibt Frauen die – warum auch immer – behaupten vergewaltigt worden zu sein obwohl es nicht stimmt. Das ist Fakt. Und bloß weil der Autor/die Autorin das in der Light Novel zur Sprache bringt hat das nichts mit Frauenfeinflichkeit zu tun. Mich betrifft das ja nicht, ich behaupte sowas ja schließlich nicht. Ich finde es total affig sich über soetwas aufzuregen. Ganz ehrlich? Ich hatte mich über die Bi**** aufgeregt! Und auch der must mit Goblin Slayer. Echt ey. Vergewaltigungen sind Alltag, sie werden in dem Anime NICHT verherrlicht und der Slayer kümmert sich sogar um die Täter. Aber über über Kinofilmen und TV Serien die weitaus brutaler sind wird sich nicht aufgeregt?! Also echt mal.

BunnyHunter
Gast
BunnyHunter

Die Amis sollen mal schön vor ihrer eigenen türe Kehren wenn jemand Frauenfeindliche serien Produziert dann sie selber zb.Two and a half man (die ich eigentlich ganz gut finde^^ ) oder Big Bang therory wo in den ersten staffeln auch einige Frauenfeindliche sprüche abgelassen werden jetzt stürzen sich plötzlich diese moralapostel auf Animes man kann nur hoffen das Crunchy da nicht einknickt und weiter solche serien unzensiert zeigt .

Mangabanger
Gast
Mangabanger

Jetzt fängst du auch schon so an. Die von dir genannten Serien sind doch nicht frauenfeindlich. Du verstehst offensichtlich nicht was frauenfeindlich bedeutet.

BunnyHunter
Gast
BunnyHunter

Freuenfeindlich sicher nicht ich schau ja auch beide serien gern auch die wiederholungen ich habe damit nur gemeint das die Amis genug serien produziern denen man das vorwerfen könnte .

Mangabanger
Gast
Mangabanger

Ich kann deinen Verteidigungsreflex nachvollziehen, schließlich bin ich auch Fan von Anime und Manga. Aber haltlosen Anschuldigungen zu entgegnen in dem man weitere aufstellt nützt nichts. Ob es ,,Ami-serien« gibt die frauenfeindlich sind oder solche Tendenzen haben muss man im Einzelfall klären. Das würde aber hier den Rahmen sprengen.

Dandrius
Gast
Dandrius

Man kann auch den Spieß umdrehen und einfach sagen »Den Frauen ist es anscheinend scheiße egal, dass 85% der Serien irgendwie männerfeindlich sind. Hm, wir leben wohl in einer Hassgesellschaft, die von Frauen und ihrer Sexualität dominiert wird.« Der Schuh ist weit aus unangenehmer…und mal ganz ehrlich die Klischee-Frauen in Big Bang und Two and a half men sind »anstrengend und toxisch« um es nett auszudrücken ;).

Light
Gast
Light

»Weitere Kritik fokussierte sich auf Fans der Reihe, denen vorgeworfen wurde, in »The Rising of the Shield Hero« eine Erfüllung ihrer frauenfeindlichen Fantasien zu finden. Auch über die Motivation des Autors des Light Novels, Yusagi Aneko, wurde von Kritikern spekuliert. So vermutet Nick Creamer, dass der Autor – dessen Geschlecht nicht bekannt ist – eine Wut auf Frauen habe und diese in seinem Werk verarbeiten würde.«

Absolute Dreckscheiße son Quatsch zu labern. Können die Leute nicht einfach die Fresse halten oder über richtige Probleme reden. Es ist einfach nur lächerlich und Provokant das iwelche Weißritter da wieder rumheulen müssen.

Light
Gast
Light

Den Twitter Account von diesem Zac sollte man direkt sperren. Meinungsfreiheit ist anscheinend doch nicht immer was gutes wenn bekanntere Menschen son Bullshit droppen und iwelche Feminazis wieder darauf abgehen.

luxfreak
Gast
luxfreak

Meinungsfreiheit ist immer was gutes. So kann man, wenn jemand was dummes sagt, was schlaues hinterher sagen, und sie korrigieren. Und selbst wenn die Person selbst dazu nicht reagiert, so doch die, die danach beides lesen und sehen, dass die dumme Person dumm ist

Mangabanger
Gast
Mangabanger

@ luxfreak Ganz genau. Die Meinungsfreiheit darf weder verboten noch eingeschränkt werden.
(abgesehen vom Aufruf zu Straftaten, Verletzungen des Grundgesetzes…) Sie ist schließlich die Mutter aller Freiheiten.

Mega-Lucario
Gast
Mega-Lucario

Das ist totaler Mist. Ich habe die Folge schon gesehen und im Ernst, keiner kann mir erzählen das es solche Frauen nicht gibt. Frauen sind nun mal nicht immer Engel, sondern auch nur Menschen und Menschen verletzten andere Menschen nun mal. Aber gut das die Serie davon nicht beeinflusst wird, das wäre ein echter Grund zum Ausrasten.

mahou
Gast
mahou

Die erste Folge war der Hammer und wem sie nicht passt, der sollte sich keine 45 Minuten davor sitzen und Müll erzählen.

Ron
Gast
Ron

Tja Deppen finden sich überall.
Aber mal im ernst, warum ist der Hintergrund dieser Seite WEIẞ?
RASSISMUS!
Der ersteller dieser Seite lebt damit nur seinen Hass auf Schwarze aus!
Ich ziehe mir jetzt die erste Folge rein und genieße sie.

Kuryo
Gast
Kuryo

Ja man, so scheinen die halt echt zu denken 🤣🤣🤣😂😂

HanjiBuntaichou
Gast
HanjiBuntaichou

😂😂😂😂😂