»In/Spectre«-Manga erhält eine Anime-Umsetzung [Update]

Bereits seit über drei Jahren veröffentlichen Kyo Shirodaira und Chashiba Katase ihren Manga »In/Spectre« (jap.: »Kyokou Suiri«) in Japan. Nun wurde bekannt gegeben, dass die Reihe eine Anime-Umsetzung erhalten wird. Ein erstes Visual könnt ihr euch weiter unten im Artikel ansehen.

Die Anime-Adaption entsteht unter der Regie von Keiji Gotoh beim Studio Brain’s Base. Takatoshi Honda kümmert sich um das Design der Charaktere, während Noboru Takagi für die Serienkomposition zuständig ist. Für die Produktion ist NAS verantwortlich. Wann der Anime startet, ist bislang noch nicht bekannt.

Shirodaira und Katase starteten den Manga, der ein Spin-off zur gleichnamigen One-Shot-Novel darstellt, im April 2015 im »Shounen Magazine R«-Magazin. Kodansha veröffentlichte bisher neun Bände in Japan. Hierzulande ist die Reihe bei TOKYOPOP erhältlich.

>> Manga bei Amazon bestellen

Visual:

Handlung:
Kotoko wurde als Kind von mystischen Wesen namens Yokai entführt. Sie stimmte zu, deren Göttin der Weisheit zu werden. Seither muss Kotoko für die Yokai vermitteln und Streit zwischen ihnen und den Menschen schlichten. Immer wenn mysteriöse Fälle geschehen, die mit gewöhnlichen Mitteln nicht zu lösen sind, kommt Kotoko ins Spiel und kann dank ihrer Verbindungen zu der Welt der Yokai Licht ins Dunkel bringen…

Quelle: pKjd, MyAnimeList, Amazon

Update: Mitwirkende wurden bekannt gegeben und im Artikel ergänzt.

Kommentare

8 Kommentare und Antworten zu "»In/Spectre«-Manga erhält eine Anime-Umsetzung [Update]"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Guts
Gast

Das Bein sieht aber nicht gesund aus.

Mana
Gast

Beim Aufsteller des Mangas war auch was nicht so ganz normal bei den Beinen, vielleicht hat sie ja da wirklich was, man sieht ja auch über den Strumpf da nochmal eine andere Farbe die sich von der Haut abhebt. 😉

Jack
Gast

Der rechte Arm des Jungen könnte auch ganz schnell Aua machen.

Mangaleser
Gast

Kotoko hat ihr linkes Bein und rechtes Auge verloren. Jeder der es genauer wissen will sollte sich dann den Manga kaufen.

KeinMangaleser
Gast

Ne, das sieht echt nicht gesund aus. Ich glaub wir sollten den Manga nicht lesen.

Mana
Gast

Niemand hat gesagt dass das auch im Manga so auffallend gezeichnet ist. Der Zeichensitl ist so auch etwas abgespeckt ist doch bei vielen Anime nichts neues, sind halt Sparflamme…außerdem ist es nur ein erstes Bild.

Vany
Gast

Jipii – ich finde die Geschichte wirklich interessant.
Toll das der Manga eine Animeumsetzung erhält.

KeinMangaleser
Gast

Ich finds auch toll yaaaay…. Kappa