Netflix nimmt acht weitere Anime-Lizenztitel ins Programm

Der VoD-Anbieter Netflix kündigte heute acht Anime-Lizenztitel an, die man ab dem 1. April 2019 in Deutschland und Österreich mit deutscher und japanischer Sprachausgabe auf Abruf anbieten wird.

Neben den nachfolgend genannten Serien und Filmen von KAZÉ werden am 1. April 2019 auch die bereits angekündigten Serien »Puella Magi Madoka Magica« und »ULTRAMAN« sowie die zweite Staffel von »Pokémon Sonne & Mond« bei Netflix erscheinen.

Für die Serie »Magi: The Labyrinth of Magic«, die bereits für den 1. März 2019 angekündigt wurde, gibt es bislang noch keinen neuen Termin. Die Gründe für die Verschiebung sind ebenfalls unklar.

Weitere Netflix-Themen:
>> Diese Anime-Serien erwarten euch im Frühjahr
>> Netflix geht weitere Kooperationen mit Anime-Studios ein

»Tokyo Ghoul« (Staffel 1)

Übel zugerichtete und zerstückelte Leichen verbreiten in der japanischen Öffentlichkeit Angst und Schrecken. Die Leichen sind Opfer von Kannibalen – sogenannten GHULE – die äußerlich völlig unauffällig und nicht erkennbar unter den Menschen leben. Jeder Kollege, Mitschüler oder Nachbar, auch die nette Verkäuferin im Supermarkt könnte eine/r dieser Ghule sein. Das einzige, was Ghule von normalen Menschen unterscheidet, ist ihre Nahrung. Ghule begehren und vertragen nur Menschenfleisch.

»Food Wars« (Staffel 1)

Der 15-jährige Soma Yukihira hat seit seiner Kindheit nur einen Traum: ein Vollzeit-Koch im Familienrestaurant seines Vaters zu werden und dessen Kochkünste sogar noch zu übertreffen. Doch dieser schließt sein Restaurant, als Soma die Mittelschule erfolgreich absolviert hat, um in Europa zu kochen. Zunächst niedergeschlagen, weil sein Kindheitstraum zerplatzt ist, wird sein Kampfgeist durch eine Herausforderung seines Vaters neu geweckt. Soma soll nicht nur der Elite-Kochschule Totsuki beitreten, sondern auch die Abschlussprüfung bestehen. Nun muss er bei seinem ersten großen Koch-Battle beweisen, was er wirklich draufhat. Doch wird es ihm wirklich gelingen, an einer Schule aufgenommen zu werden, bei der nur zehn Prozent aller Schüler überhaupt den Abschluss schaffen?

»Code Geass« (Staffel 1)

Das Heilige Britannische Reich beherrscht einen Großteil der Welt. Auch Japan hat es sich einverleibt und in Area 11 umbenannt. Ein paar versprengte Organisationen leisten noch Widerstand, doch ohne große Hoffnung auf Erfolg. Unerwartete Hilfe erhält der Widerstand ausgerechnet von einem Adligen Britannias: Lelouch Lamperouge will das Reich und die gesamte kaiserliche Blutlinie aus persönlichen Gründen zu Fall bringen. Eine besondere Fähigkeit, das Geass, erlaubt es ihm, anderen Menschen seinen Willen aufzuzwingen, doch nur jeweils einmal. Er setzt es ein, um möglichst unbemerkt im Hintergrund das Reich zu schwächen.

»Summer Wars«

Als Kenji vom hübschesten Mädchen der Schule gefragt wird, ob er sie zu ihrer Familie begleitet, geht für ihn ein Traum in Erfüllung. Doch der Traum wird schon bald zum Albtraum. Natsuki hat ihm verschwiegen, dass ihre Familie riesig ist und er sich vor allen als ihr Verlobter ausgeben soll. Außerdem hat jemand ein riesiges Chaos im Internet verursacht – mit seinem Internet-Zugang! Verkehrsleitsysteme, Behördendaten, die komplette öffentliche Infrastruktur bricht zusammen und bedroht damit auch die reale Welt. Der unschuldige Kenji wird als Krimineller verleumdet, und bevor er überhaupt weiß, was los ist, wird er in eine Schlacht um das Schicksal und das Gleichgewicht der Welt gezogen.

»InuYasha Movie 1 – Affections Touching Across Time«

Im ersten Film von 2001 bekommen es Inuyasha und Kagome mit dem Mottendämon Hyôga zu tun. Ein halbes Jahrtausend zuvor hatte Inuyashas mächtiger Vater den Yôkai besiegt, nun erweckt das Juwel der vier Seelen zunächst seinen Sohn Menômaru und dessen Diener, die flugs Rachepläne schmieden. Menômaru kann von anderen Menschen Besitz ergreifen und nutzt diese Fähigkeit, um die Freunde gegeneinander auszuspielen.

»InuYasha Movie 2 – The Castle Beyond the Looking Glass«

Naraku ist besiegt, wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist! Jede Nacht seither aber scheint der Vollmond, Nacht für Nacht! Was kann das bloß bedeuten? Mirokus Lehrmeister hält es für ein schlechtes Omen und warnt vor der Ankunft eines mächtigen Dämons. Hat die legendäre Mondprinzessin Kaguya etwas damit zu tun? Offenbar wurde sie von Mirokus Großvater einst in einen Spiegel gebannt. Der zweite Film von 2002 greift das Volksmärchen von Prinzessin Kaguya auf.

»InuYasha Movie 3 – Swords of an Honorable Ruler«

Zwei Schwerter hinterließ der Hunde-Yôkai Inu no Taishô seinen Söhnen Sesshômaru und Inuyasha: Tensaiga und Tessaiga. Doch es gibt noch ein drittes Schwert, das lange versiegelt war und erst in Kagomes Zeit erneut auftaucht: So’unga. Dieses Schwert der Unterwelt, das mächtigste der drei, ergreift von Inuyasha Besitz. Sein neuer Blutdurst ruft schnell Sasshômaru auf den Plan. Im dritten Film von 2003 kommt es zum Kampf zwischen den beiden rivalisierenden Brüdern.

»InuYasha Movie 4 – Fire on the Mystic Island«

Im vierten Film von 2004 retten Inuyasha und seine Freunde ein kleines Mädchen vor einem Meeresmonster. Das Mädchen gibt sich als Hanyô, als Halbdämon wie Inuyasha, zu erkennen. Sie ist von einer Insel geflohen, die von vier Kriegsgöttern beherrscht wird und bittet um Hilfe. Vor 50 Jahren war Inuyasha mit Kiykô schon einmal auf dieser Insel und trug von diesem Besuch eine Narbe davon. Er weiß, dass dort viele Gefahren lauern, macht sich aber mit Kagome dennoch auf den Weg, um den Dämonenkindern zu helfen.

Quelle: Netflix

Kommentare

20 Kommentare und Antworten zu "Netflix nimmt acht weitere Anime-Lizenztitel ins Programm"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
KuroMandrake
Gast

Bei Foodwars hat sich ein Fehler eingeschlichen, statt Staffel 1 steht in Klammern Satffel 1. 😉

Heath
Gast

Das war bestimmt nur Sat.1 Werbung.

Luna
Gast

Nice 😍

Yamato
Gast

Sehr nice 🙂

Das Deutsche Netflix Anime Programm gleicht sich immer mehr mit dem Netflix SEA Anime Programm an. Das gefällt mir, so benötige ich demnächst keinen Proxy mehr 🙂

Hoffe jetzt nur noch, dass Netflix sich nach den Filmen, auch die Serien rechte an Inuyasha sichern wird.

Staarbreeze
Gast

Na mit Artikel 13 wird Proxy wohl bald unabdingbar.

Otaku Explorer
Gast

Es werden immer mehr Serien ins Programm genommen, die auch Anime on Demand zeigt. Ich werde aber weithin beides nutzen (Netflix und Anime on Demand) weil ich auch unseren deutschen Streamingdienst supporten will, und nicht nur Netflix.

Naruto
Gast

Anime on Demand unterstützen? Lieber nicht. Die Streams können nur über deren Webseite (keine App) wiedergegeben werden. Zudem kommt es regelmäßig zu Aussetzer und Unterbrechungen bei den Streams. Das Programm wird teilweise erst zum Ende der Woche benannt gegeben. Aktuell kennt man das Programm von gestern und heute nicht da es von AOD wieder versäumt wurde.

Bei Netflix hab ich Animes und noch zig andere Serien und Filme und das zum gleichen Preis pro Monat.

F4ilcr0ft
Gast

Das letztere Problem stört mich zwar auch etwas, aber das erste genannte Problem hatte ich bisher glaube ich nur ein einziges Mal vor mehreren Monaten, was für mich nicht weiter schlimm ist.

VoidSeeker
Gast

Bei Netflix hast du zudem einen schlechteren Encode und die Untertitel sehen aus wie Grütze, egal was man einstellt.

Guts
Gast

Wo sehen denn die Untertitel aus wie Grütze? Du kannst sie im Gegensatz zu AoD selbst einstellen (Größe, Farbe, Hintergrund, Schriftart) und sie sind auch nicht an die Auflösung gekoppelt und sehen dementsprechend immer scharf aus.

sunny
Gast

Hä? Also bei mir sind die Untertitel gut lesbar.

Momo
Gast

AoD finde ich persönlich besser. Manche Animes auf Netflix sehen teilweise richtig übel aus.

Parasite
Gast

Code Geass wollte ich mir noch anschauen, sieht also ganz gut aus.

Tukuyomi
Gast

Ich muss sagen, Netflix überrascht mich immer mehr. Kenne zwar viele der Animes schon, aber trotzdem super. Vllt gebe ich Tokyo Ghoul nochmal eine Chance, hatte mich beim ersten Mal schauen nicht so gepackt, aber man hört ja immer gutes über die Serie 😀

Werner
Gast

Netflix bringt nur alte Kamellen heraus die es schon anderswo zu sehen gibt. Mir wäre lieber die würden sich um neue Serien kümmern die es hier sonst nicht zu sehen gibt wie zB Konosuba.