Nach Leak: Neue Folgen von »Attack on Titan« müssen später erscheinen

aot

Update: Der neue Termin für den deutschen Simulcast steht fest. Mehr Infos hier.

Nachdem zwei Folgen von »Attack on Titan 3 Part 2« von offiziellen Lizenzinhabern vorab geleakt wurden, dürfen alle Anbieter auf der ganzen Welt die Serie fortan nicht mehr am selben Tag wie in Japan zeigen, sondern erst drei Tage später. Dies gab der US-Publisher Funimation heute in einem Statement bekannt.

Laut einigen Usern auf Reddit haben der arabische Streaming-Dienst STARZ Play sowie Selecta Visión aus Spanien zwei Episoden vor der japanischen TV-Ausstrahlung veröffentlicht. Der Lizenzgeber hat daraus nun Konsequenzen gezogen und liefert das Material ab sofort erst nach der japanischen TV-Ausstrahlung an alle Anbieter aus. Die Veröffentlichung der Episoden soll jeweils am Mittwoch erfolgen.

Da in dem Statement von Funimation explizit von »weltweit« gesprochen wird, kann man davon ausgehen, dass der deutsche Anbieter Anime on Demand ebenfalls betroffen ist. Bislang hat sich dieser jedoch noch nicht zu der Situation geäußert.

Die dritte Staffel von »Attack on Titan« entsteht erneut unter der Regie von Tetsuro Araki und Masashi Koizuka bei Wit Studio. Auch Skript-Supervisor Yasuko Kobayashi, Regieassistent Hiroyuki Tanaka, Charakterdesigner Kyoji Asano sowie die Animationregisseure Kyoji Asano und Satoshi Kadowaki sind wieder an der Produktion beteiligt. Insgesamt soll es zehn neue Episoden geben.

>> Zur Serie bei Anime on Demand

Bei Amazon bestellen:
>> »Attack on Titan« auf DVD/BD
>> »Attack on Titan«-Manga

Promo-Video:

Quelle: Funimation, Reddit

Kommentare

32 Kommentare und Antworten zu "Nach Leak: Neue Folgen von »Attack on Titan« müssen später erscheinen"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
AYBEKAY
Gast

f

DonWei
Gast

Ja richtig geiler Scheiss… alle dürfen darunter leiden, weil einer oder zwei Schwachmaten eine Abmachung nicht einhalten können.

Anzu
Gast

Ich hoffe, das denen die Lizenz für die Serie entzogen wird und erst garkeine erteilt werden für alle nachfolgenden Serien vom Studio WIT… wäre nur konsequent

TheBeron
Gast

Die Lizenzen vergibt nicht das Studio, sondern das Produktionskommitee. Wobei es hier so aussieht, dass FUNimation die weltweite Lizenz hält und sie an Sublizenznehmer weitergibt. Aber ich stimme dir voll und ganz zu. Sowas darf nicht tolleriert werden, und sollte stärker sanktioniert werden! Ich vermute Mal dass FUNimation in nächster Zeit lieber mit ansässigen Konkurrenten zusammen arbeiten wird

Anzu
Gast

Danke, wieder was dazugelernt 🙂 Ich hoffe halt nur das es für die 2 Anbieter, und alle nachfolgenden, auch Konsequenzen geben wird >.<

MarcoTrolll
Gast

Wie in der Schule 😡

TheBeron
Gast

Die Kompetenz mancher Firmen ist echt grenzenlos….Danke an die beiden Anbietern, die nun das Vertrauen der Lizenznehmen gegenüber allen Simulcastern geschädigt haben….Das wird das Simulcastern mit Sicherheit für die Firmen leichter machen…

DarkFafnir
Gast

Arabischer und spanischer dienst……… Tja da wundert mich nichts mehr

userless
Gast

Was hat das ganze mit dem Land zu tun?
Inkompetente Firmen gibt es überall (siehe Deutschland).

Amuro Tooru
Gast

Ihr beide hört jetzt bitte auf mit dem Kindergarten, danke. Seit einfach nur böse gegenüber den Leuten die es gemacht haben.

Zwenti
Gast

Dieser drakonische Schwachsinn kann aber jetzt auch keine Lösung sein. Klar in den zwei Ländern wäre das nachvollziehbar aber warum werden jene bestraft, welche sich an die Vorgaben halten? Ich würde als Lizenznehmer da klagen! Wie komme ich denn dazu eine Strafe zu erhalten wenn ich nicht gegen meine Auflagen verstoßen habe? Diese Sippenhaftung ist mehr als grotesk.

Lorenzo
Gast

Die sollen die Araber auf ne fette Entschädigung verklagen und die Lizenz entziehen, die haben schließlich ihren Vertrag gebrochen. Vermutlich wollen die aber durch die Kollektivstrafe ein Exempel statuieren. Ich hoffe der Lizenzinhaber erhält gerade ordentlich seine Quittung.

8149
Gast

Mach mal halb lang mit deiner Aversion gegen Araber (auf die Spanier bist ja ned eingegangen). Da ist durch die Leaks kaum ein Schaden passiert.
Die Leaks sind wrsl durch falsch getimte Freigaben auf den Plattformen geschehen. Niemand macht das aus Spaß auf den eigenen offiziellen Streaming-Plattformen.
Wenn jemand das auf »böse Weise« leaken wollen, dann würde man das auf illegalen Websites machen und nicht die eigene Firma in Verruf bringen.

Die Überreaktion kommt vom jap. Studio. Bei GoT wurde auch auf off. Plattformen geleakt (eine sogar bei Amazon Prime DE) und da wurde nicht so ein Trara draus gemacht.

Lorenzo
Gast

Einmal kann passieren, aber wenn der gleiche Anime zweimal hintereinander geleakt wird, ist das entweder Absicht oder krass inkompetent. Das Studio wird das Debakel den TV-Sendern erklären müssen, die den Großteil der Einnahmen machen, und diese den Werbekunden. »Kaum ein Schaden« klingt schon etwas untertrieben, wenn da hunderte Verträge im Spiel sind, und irgendwelche Praktikanten 20% des Animes vor TV-Premiere raushauen. Die japanischen Fans werden auch ziemlich angepisst sein wenn die halbe Welt die Folgen früher sehen kann.

Aber hey, die Memes waren gut. Und ich vergesse eh immer sonntags zu gucken.

Anon
Gast

Hä, ist das nicht klar?
Die wollen verhindern dass sowas in anderen Ländern auch passiert, nix da mit Sippenhaftung.

Guts
Gast

Dafür gibt es Vertragsstrafen für die betroffenen zwei Länder, da muss man nicht so einen Quatsch machen und andere Länder da mit reinziehen. Die Japaner tun sich damit auch keinen Gefallen.

Zwenti
Gast

Mir ist klar warum es gemacht wird es bleibt aber Sippenhaftungen. Zwei Anbieter halten sich nicht daran, alle sollen dafür büßen wo es nie passierte! Pre-Crime gibt es nicht und die Verträge werden ja Klauseln beinhalten. Oder wird dir der Führerschein entzogen weil deine Frau, mit deinem Auto, zu schnell gefahren ist? Sowas würde ich mir als Lizenznehmer nicht gefallen lassen. Ohne Verstoß kein Fehlverhalten und deshalb auch keine Strafe!

Wooky
Gast

Guck ichs halt ab sofort raw im TV 🙂

HanjiBuntaichou
Gast

Weißt du zufällig um welche Uhrzeit AoT immer läuft? Bei Season 3 Part 1 hab ich auch ab und zu auf ner Streaming Seite des TV Senders geschaut und das war so um 17 Uhr 🤔

TheBeron
Gast

1710 außer in der Kanto Region da 1745 glaub ich

8149
Gast

Das jap. Studio merkt nicht wie sie sich selbst damit in den Schwanz beißen, indem sie dadurch Fansubbern ein weiteres Produkt bieten, das 3 Tage lang ungesubbt bleibt.

Und was sich Fans nun wünschen: »Lizenz wegnehmen, Vergeltung REEEEE«
Fehler passieren immer, sowohl auf menschlicher als auch auf technischer Seite.
Kein Lizenznehmer kann einen fehlerfreien Simulcast zu 100% versprechen. Niemand wäre so blöd oder böse die eigene Firma schädigen zu wollen und auf der offiziellen Plattform etwas zu früh veröffentlichen.
Wegen so einer Kleinigkeit die Lizenz wie einen Ball hin- und herzuschupfen ist nicht nur äußerst kindisch, sondern auch vertraglich sehr fragwürdig, wenn nicht sogar unmöglich.
So als Fan zu überreagieren, weil man nicht seinen Lieblingszeichentrick sehen kann, ist einfach pathetisch.

HanjiBuntaichou
Gast

Sind die Leaks eigentlich im
Netz veröffentlicht worden? Oder muss man jetzt keine Angst haben manche Szenen schon vorab zu sehen?

Momo
Gast

Die ganzen Folgen werden von den illegalen Uploadern direkt per Script abgegriffen und automatisiert heruntergeladen sobald sie beispielsweise bei STARZ Play Online gehen. Wenn da also versehentlich etwas frühzeitig online geht, ist es eigentlich schon zu spät um den Schaden wieder Rückgängig zu machen. Natürlich machen die Leute dann auch frühzeitig Screenshots und prahlen mit den Leaks rum. Bei Myanimelist wurde schon fleißig diskutiert bevor die Folge regulär ausgestrahlt wurde, also ja, sie sind dann definitiv im Netz verfügbar die ganzen Leaks.

Amuro Tooru
Gast

Einige wurden auf Youtube hochgeladen. Ich habe mir eine angeschaut und mich gewundert, warum es schon solche leaks gab. Dieser Artikel ist die Antwort. Ich war an dem Tag echt verwirrt…

Sukram
Gast

Danke Spanien!

Momo
Gast

Den Ärger kann ich absolut nachvollziehen aber die Strafe halte ich für falsch, da man so nur die illegalen Quellen nährt. Besser wären deftige Vertragsstrafen für die Releasebrecher, ob versehen oder nicht und im Notfall der Lizenzentzug, der tut richtig weh bei so einem Blockbuster.