»Wise Man’s Grandchild«-Anime recycelt »KonoSuba«-Haus

wise-mans-grandchild

Das Zeichnen von Hunderten von Hintergründen für einen Anime ist schwierig, besonders bei einem engen Zeitplan. Heutzutage ist es in der Branche daher üblich, dass Hintergrundkünstler Referenzbilder und Archivbilder verwenden, um die Arbeit schneller erledigen zu können. Doch manchmal passiert dies so auffällig, dass es auch den Zuschauern auffällt, wie im Fall von »Wise Man’s Grandchild«.

Dreimal dasselbe Haus

In der Anime-Serie wird das Bild eines Hauses, das aus demselben Winkel gezeigt wird, mindestens dreimal benutzt, um verschiedene Häuser darzustellen. Die einzigen Unterschiede bestehen darin, dass die Dächer und Mauern eine andere Farbe haben.

Auf dem ersten Bild, das ihr euch weiter unten ansehen könnt, ist das Haus von Shin Walford aus der ersten Episode zu sehen, während das zweite Bild das Herrenhaus der Klodes aus Episode 9 zeigt. Das dritte Haus ist das Anwesen der Klodes, in dem Siziliens Eltern leben und ebenfalls in Episode 9 gezeigt wird.

Aufmerksamen Fans ist allerdings nicht nur diese Tatsache aufgefallen, sondern auch, dass dieses Haus bereits als Referenz in der achten Episode von »KonoSuba – God’s blessing on this wonderful world!!« verwendet wurde, wie das vierte Bild zeigt. Der Grund dafür ist, dass die beiden Anime-Serien sich denselben Background-Art-Director, Masakazu Miyake, teilen.

»Wise Man’s Grandchild« in Deutschland

Hierzulande sicherten sich WAKANIM und Anime on Demand die Rechte an der Serie, die vom Studio SILVER LINK produziert wird, und zeigen diese im Originalton mit deutschen Untertiteln im Simulcast. Neue Episoden erscheinen bei beiden Anbietern jeden Mittwoch um 17:30 Uhr.

Die originale Light Novel von Tsuyoshi Yoshioka, die bisher neun Bände zählt, sowie die Manga-Adaption von Shunsuke Ogata, die derzeit elf Bände umfasst, sind hierzulande bisher nicht erhältlich.

>> Zur Serie bei WAKANIM
>> Zur Serie bei Anime on Demand

OmU-Trailer zum Anime:

Handlung:

Ein junger Mann ist bei einem Unfall gestorben, da sind sich alle sicher. Doch er wurde in einer anderen Welt als Baby wiedergeboren, erzogen vom Helden »Sage« Merlin Wolford und heißt nun Shin. Er wurde als Enkel von Merlin großgezogen und hat einiges von ihm gelernt, doch als er 15 wird, sagt sein Großvater: »Ich habe vergessen, ihm gesunden Menschenverstand beizubringen.« Das unkonventionelle Fantasy-Leben eines »abnormen« Jungen beginnt jetzt!

Quelle: ANN
©2019 Tsuyoshi Yoshioka・Seiji Kikuchi/KADOKAWA/Wise man’s Grandchild Partners

Kommentare

12 Kommentare und Antworten zu "»Wise Man’s Grandchild«-Anime recycelt »KonoSuba«-Haus"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
AYBEKAY
Gast

einfach nur peinlich ):

Kigeki
Gast

1. und 2. total identisch, anderen 2 leicht abgeändert in manchen Details. Trotzdem i.wie traurig. Verständlich zwar auch ein wenig, man will aber nicht in einer Serie 3 mal das selbe Haus als ein anderes aufgetischt bekommen

Bloodx
Gast

So schlimm finde ich das jetzt nicht. Ist ja nichts ganz wichtiges Storyentscheidendes. Solange es gut seinen Zweck erfüllt, heiligt es die Mittel ;D

TheBeron
Gast

Aber der Anime hat mit der Zeit eh abgebaut, qualitativ wie Storytechnisch…

TheGuyver83
Gast

Interessiert mich nicht die Bohne, wer sich über so was aufregt hat kein echtes Leben.😛 P.S. bei Kimikiss wurden der komplette Hintergrund, die Uniformen und diverse Charaktere von Amagami übernommen.

Balmung
Gast

So lange das lizenztechnisch alle ordentlich abgelaufen ist und nicht tatsächlich geklaut wurde, ist mir das Ganze herzlich egal. Wenn sie dadurch mit dem Budget besser klar kommen, sollen sie es machen. Ist mir erst gar nicht aufgefallen und ich hab Konosuba auch bereits 2x gesehen, das letzte mal ist noch gar nicht so lange her.

Arataa
Gast

Ich sehe es einfach als Easter Egg ^^