»Devilman Crybaby«-Regisseur arbeitet an einem neuen Anime-Film

devilman-crybaby-h12-6

Das japanische Animationsstudio Science SARU gab heute bekannt, dass man gemeinsam mit dem »Devilman Crybaby«-Regisseur Masaaki Yuasa an einem Anime zu Hideo Furukawas Novel »Tales of the Heike: Inu-Oh« (jap.: »Inu-Oh no Maki«) arbeitet. Ein erstes Visual zu dem Film, der den Titel »Inu-Oh« trägt, könnt ihr euch weiter unten im Artikel ansehen.

Mangaka Taiyo Matsumoto, der vor allem durch seine Manga-Reihe »Ping Pong« bekannt ist, steuert die Original-Charakterdesigns zum Film bei und arbeitet damit bereits zum zweiten Mal mit Masaaki Yuasa zusammen, der auch bei der Anime-Adaption von »Ping Pong« die Regie führte. Akiko Nogi (»I am a Hero«-Live-Action) schreibt das Skript.

Werbung

Bislang ist lediglich bekannt, dass der Film im Jahr 2021 in Japan starten soll. Weitere Details stehen bislang noch aus.

Visual:

inu-oh-visual

Handlung:

Das Projekt erzählt die Geschichte der Brüderlichkeit zwischen dem legendären Inu-Oh, der aus der Geschichte verschwunden ist, sowie einem gewissen Biwa-Spieler und soll voll von Musik- und Tanzsequenzen sein.

Quelle: ANN
©INU-OH Film Partners

Kommentare

3 Kommentare und Antworten zu "»Devilman Crybaby«-Regisseur arbeitet an einem neuen Anime-Film"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Jack
Gast
Jack

Sein nächster Film läuft nächste Woche erst im jap. Kino an und er arbeitet jetzt schon an einem neuen Film. Was ein Workaholic. Aber mir solls recht sein, ich mag seine Werke.

Gigi
Gast
Gigi

Wenn ich bei meiner arbeit was fertig gezimmert hab, fange ich danach auch mit dem nächsten Projekt an. Ein ganz normaler Werdegang. 😉

Jack
Gast
Jack

Handwerklicher Beruf /=/ Kreativer Beruf