Neues Poster zu »Evangelion 3.0+1.0«

evangelion-h-4-7

Im Rahmen der diesjährigen Anime Expo, die derzeit in Los Angeles stattfindet, wurde heute ein neues Poster zum kommenden Film »Evangelion 3.0+1.0″ (jap.: »Shin Evangelion Gekijō-ban :||«) veröffentlicht, das ihr euch weiter unten im Artikel ansehen könnt.

Die ersten zehn Minuten des Films sollen am 6. Juli 2019 gleichzeitig auf der Anime Expo in Los Angeles und Shanghai sowie auf der Japan Expo in Paris gezeigt werden. Eine Preview an diversen Orten in Japan sowie weltweit soll es ebenfalls geben.

Der letzte Teil der »Evangelion«-Filmreihe

Bereits vor über zwei Jahren bestätigte das Studio Khara, dass man derzeit am letzten Teil der »Rebuild of Evangelion«-Filmreihe arbeitet. Art-Director Tatsuya Kushida veröffentlichte im Juli 2017 außerdem eine erste Illustration zum Anime. Der neue Film erscheint voraussichtlich 2020 in Japan.

Die ersten drei Filme, »Evangelion: 1.11 You Are [Not] Alone«, »Evangelion: 2.22 You Can [Not] Advance« und »Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo«, sind hierzulande bereits bei Universum Anime auf DVD und Blu-ray erhältlich. Die Anime-Serie ist seit dem 21. Juni 2019 mit neuer deutscher Synchronisation bei Netflix verfügbar.

Zu »Neon Genesis Evangelion« bei Netflix:
>> Serie
>> Film 1
>> Film 2

Bei Amazon bestellen:
>> »Evangelion: 1.11 You Are [Not] Alone« 
>> »Evangelion: 2.22 You Can [Not] Advance« 
>> »Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo«

Poster:

evangelion31-poster-ae

evangelion31-poster2-ae

Quelle: pKjd
©khara, inc.

Kommentare

11 Kommentare und Antworten zu "Neues Poster zu »Evangelion 3.0+1.0«"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Natsu90
Gast

Also wenn ich bei einem Anime wirklich noch sagen kann dass ich gehypt werde dann ist es wirklich bei Neon Genesis Evangelion 3.0+1.0. Ich hoffe dass Anno uns ein Ende gibt dass mich mal wieder richtig fertig macht und extrem zum Nachdenken anregen wird.

BunnyHunter
Gast

Naja ich hoffe aber das es wenigstens ein halbes Happyend gibt und nicht alle MCs den heldentod sterben .

Natsu90
Gast

Wenn es eins gibt bei jedem Ende von Neon Genesis Evangelion Evangelium sei es die Serie, die Filme,oder auch den Manga:es gibt nicht das klassische Happy End oder Helden Tode sondern das Ende ist meistens nur der Anfang sehr kryptisch und auch sehr interpretationsfähig….. wobei die serie hat ja eigentlich gar kein Ende sondern die letzten beiden Folgen zeigt Shinji in einer Selbstreflektion was man aber auch später als eine Art Ende analysieren könnte…. Charakter Abschluss von Shinji Ikari.

Atma
Gast

Nach dem enttäuschenden 3. Film kommt bei mir ganz sicher kein Hype mehr auf für NGE. Anstatt die Chance zu nutzen und eine vernünftige und nachvollziehbare Handlung zu erzählen, ist man bei Gainax im 3. Film wieder komplett den alten Gewohnheiten verfallen. Sprich, von schlüssig und nachvollziehbar hin zu völlig wirr, konfus und undurchsichtig. Als ich damals mit dem 3. Film fertig war, habe ich mich wieder einmal gefragt »Was zum Teufel habe ich mir da eigentlich gerade angeschaut?«

Mit NGE hat vor vielen, vielen Jahren meine Begeisterung für Animes angefangen und ich bin nach wie vor ein Fan der alten Serie sowie der ersten beiden Filme. Evangelion 3.33 hat mich damals hingegen maßlos enttäuscht.

Larissa
Gast

Genau so sehe ich das auch, Teil eins und zwei ware wirklich super und ich war guter Hoffnung. Aber Teil 3 war wieder total für den Eimer.

Natsu90
Gast

Teilweise kann ich deine Argumentation verstehen. Als ich mir damals 3.33 angesehen hab habe ich auch nur gedacht« was zum Teufel habe ich mir gerade angeschaut«,und warum musste man jetzt diesen apokalyptischen Weg wieder so in den Vordergrund stellen.Warum musste ich mir jetzt eigentlich Shinji Ikaris Gefühlsachterbahn fast zweieinhalb Stunden lang ansehen na ja. … wenn ich mir aber jetzt ein paar Jahre nachdem ich mir den Film zum letzten Mal angeschaut habe drüber nachdenke, freue ich mich schon auf den Abschluss von der Reboot Reihe. Weil dies etwas ist was man heutzutage gar nicht mehr in so einer Form als Serie oder als Film neu aufbauen könnte.

Allgemein auf die Anime Industrie gesehen worauf sie in den letzten Jahren zu steuert hat,ist nicht mein Fall. Die Goldenen Zeiten der Animes sind für mich persönlich schon lange vorbei. Heißt für mich es ist schön noch den letzten Neon Genesis Evangelion 4.44 zu sehen, und noch mal sich zu dran zu erinnern dass es mal solche Animes gab. Damit geht eine Ära zu Ende.

Atma
Gast

Eine Ära geht mit dem letzten NGE Film definitiv zu Ende, die war aber nicht ruhmreich. Die zeitlichen Abstände nach den ersten beiden Filmen wurden gigantisch, man ist zu sehr in alte Gewohnheiten zurückgefallen, man konnte dem Hype nicht gerecht werden. Gainax war mal DAS Lieblingsstudio von mir … Gunbuster, NGE, Mahoromatic, KonoMini, Gurren Lagann, Panty & Stocking und andere die mir gerade nicht einfallen.

Vor vielen Jahren war ich sogar auf der Connichi weil Gainax dort anwesend war und ich habe mir vom Charakterdesigner höchstpersönlich ein Bild von Mahoro mit seiner Unterschrift zeichnen lassen.

Heute ist der Output von Gainax nahezu bei null. Das ist wirklich traurig.

DerSuperBob
Gast

Und weil dir ein Film von 5 filmen und 26 Serien folgen nicht gefallen hat ist jetzt ganz NGE scheiße?

Jack
Gast

Hät ich ja überhaupt kein Bock drauf, die ersten 10 Minuten des Films zu gucken und dann 1 Jahr warten um den Film ganz schauen zu können.

Natsu90
Gast

Also ich warte jetzt vom allerersten Film von 2007 an bis jetzt 2020 dass die Reboot Reihe ein Ende findet.Also ich habe noch Lust von daher.

Stefan
Gast

Ich hoffe der letzte Teil und sein Ende werden so depressiv wie möglich.