»Arifureta«: Neue Details zu den beiden OVAs

arifureta-1

Bereits vor einigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass die Serie »Arifureta« zwei OVAs erhalten wird. Mittlerweile wurden durch einen Eintrag auf der Webseite des Anime weitere Details dazu enthüllt.

Demnach erscheint die erste OVA-Episode, die den Titel »Yue no Nikkichō« (Yues Tagebuch) trägt, zusammen mit der zweiten japanischen Blu-ray am 25. Dezember 2019. Die zweite OVA-Episode, »Naresome Onsen« (Die heiße Quelle, in der Romantik blüht), folgt am 26. Februar 2020 zusammen mit der dritten japanischen Blu-ray. Die TV-Serie wird aus insgesamt 13 Episoden bestehen.

Werbung

Neuer Anime von WHITE FOX

Der Anime entsteht im Studio WHITE FOX in Kooperation mit asread unter der Regie von Kinji Yoshimoto (»Unbreakable Machine-Doll«). Chika Kojima (»Big Order«) animiert die Original-Charakterdesigns von Takayaki, während Shoichi Sato (»Corpse Party«) und Kinji Yoshimoto das Skript schreiben.

Hierzulande sicherte sich AniMoon Publishing die Lizenz an der Serie und zeigt diese jeden Montag um 18:30 Uhr bei Anime on Demand im Simulcast. Für einen späteren Zeitpunkt plant der Publisher wie gewohnt einen Disc-Release mit deutscher und japanischer Sprachausgabe.

>> Zur Serie bei Anime on Demand

Alle bisher angekündigten Sommer-Simulcasts findet ihr in unserem Simulcast-Guide im Überblick.

Promo-Video:

Handlung:

Der siebzehnjährige Hajime Nagumo ist ein durchschnittlicher Otaku. Sein einfaches Leben wird plötzlich auf den Kopf gestellt, als er sich zusammen mit dem Rest seiner Klasse in einer Fantasywelt wiederfindet. Dort werden sie wie Helden behandelt und haben die Aufgabe, die Menschheit vor der völligen Auslöschung zu bewahren. Aber was sich als Traum eines jeden Otakus anhört, wird schnell zu einem Albtraum für Hajime. Während der Rest seiner Klasse gottähnliche Fähigkeiten erhält, ist er nur ein »Synergist«, der nur eine Transmutationsfähigkeit hat. Also ein simpler Handwerker. Von seiner Klasse verspottet und gemobbt, weil er schwach ist, ist er schon bald verzweifelt. Wird er in dieser gefährlichen Welt der Monster und Dämonen nur mit der Stärke eines Schmiedes überleben können?

Quelle: ANN
© Ryo Shirakome, OVERLAP/ARIFURETA Project

Kommentare

7 Kommentare und Antworten zu "»Arifureta«: Neue Details zu den beiden OVAs"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
BunnyHunter
Gast
BunnyHunter

Die 2. OVA ist dann wohl die typische Onsen Fanservice einlage ^^

sinned184
Gast
sinned184

die erste folge war super. Der Anime hat bisher alle Erwartungen erfüllt. Ich hoffe die OVAs schaffen es dann auch nach DE. Wenigstens dann mit dem Disk Release von Animoon

Natsu90
Gast
Natsu90

Findest du das wirklich, jetzt ganz objektiv gesehen wirklich? Die Animationen sind jetzt nicht gerade hochwertig, das das Charakterdesign ist jetzt nicht so dolle. Und mit dem CCI will ich jetzt auch gar nicht mehr anfangen. Ich habe mal aus Interesse reingeschaut aber man nicht mals die ganze Folge geschafft.

sinned184
Gast
sinned184

Diese »objektiven« Werte kann man kritisieren ja. Aber am Ende zählt für mich der subjektive Eindruck. Und mir hat es eben extrem gut gefallen.

Centyona
Gast
Centyona

Die Animationen im Anime sind schon schlecht genug und dann sind auch noch OVAs geplant. 🙅🏻‍♂️🤦🏻‍♂️

BunnyHunter
Gast
BunnyHunter

Dient wohl dazu die BD verkäufe anzuheizen deshalb auch die Onsen Fanservice OVA ^^

Regulus
Gast
Regulus

also langsam Blick ich nicht mehr durch. Yues Tagebuch kam auch in den lightnovels vor, nur etwas später. Wenn die das Kapitel als Grundlage nehmen, sollte eig einiges in der Story passiert sein. Jetzt heißt es wirklich nur noch abwarten was die aus dem anime noch machen. Naja zumindest freu ich mich auf einige stellen die ziemlich sicher im anime sein werden.